Den Gewinnern unsere herzlichsten Glückwünsche…

Gestern haben wir zum vierten Mal den Award zum „FinTech des Jahres“ auf der EXEC Konferenz in Berlin vergeben und konnten dort Zweien der vier Gewinner-FinTechs den Preis persönlich übergeben. Preise gab es in der Kategorie Jurypreis (Early-und Later-Stage) und den von euch gewählten Publikumspreis (Early-und Later-Stage).

DISCLAIMER: AM 19. APRIL HABEN WIR VON PAYMENTANDBANKING UNS DAZU ENTSCHLOSSEN DEM FRANKFURTER FINTECH SAVEDROID DEN PUBLIKUMSPREIS ZUM „FINTECH DES JAHRES 2017“  ABZUERKENNEN. NÄHERE INFOS FINDET IHR HIER

unsere Nominierten zum FinTech des Jahres_solarisBank

Dieses Jahr hatten wir das Prozedere um die Vergabe des Awards etwas geändert und nicht wie in den vorangegangenen Jahren um eine Bewerbung gebeten, sondern haben intern im Team jeweils vier Kandidaten ins Rennen geschickt. Dies ist schlichtweg der Tatsache geschuldet, dass uns in den Jahren zuvor zig hunderte Bewerbungen erreicht haben und eine adäquate Vorauswahl zu treffen, einfach nicht gerecht gewesen wäre.

Das waren unsere 28 Nominierten FinTechs:

Jochen

André

Kilian

Maik

Rafael

Miriam

Arnulf

Die Gewinner des Juryawards

Der Juryaward wurde von einer rennomierten Jury vergeben, die sich aus Gründern & Unternehmern, Medienvertretern und Investoren zusammensetzt. Die Jury bewertete die Gewinner auf Basis einer umfangreicheren Liste von Kriterien wie z.B. Marktfähigkeit des Geschäftsmodell, Innovationsgrad, Status der Skalierung bei Kunden; Transaktionen und Umsatz, Status der Internationalisierung, Anzahl der Partner etc. und traf sich vergangene Woche in Berlin um zwei Gewinner zu bestimmen. Trotz der großen Diversität und unterschiedlichen Zusammensetzung der Jurymitglieder, gab es in diesem Jahr wenig Diskussionen und die finalen Kriterien wurden alle ähnlich bewertet. Somit war die  Entscheidungen der Jury dieses Jahr super eindeutig, denn zur jeweiligen Nummer 2 in den Kategorien gab es große Abstände. Haushoch haben deswegen folgende zwei Nominierte gewonnen…

Gewonnen in der Kategorie Juryaward Early-Stage haben: Billie

Billie bezahlt die offenen B2B-Rechnungen seiner Firmenkunden sofort. Mit ihrer Rechnungsvorfinanzierung beseitigen sie das Liquiditätsrisiko, dem insbesondere kleine Unternehmen aufgrund langer Zahlungsziele und mangelnder Zahlungsmoral Ihrer Kunden ausgesetzt sind. Damit erschließen sie erstmals in Deutschland das sogenannte Factoring für kleine Unternehmen in Deutschland.

Gewinner FinTech des Jahres 2017
Photo Credit: http://www.felixmayr.de/ for EXEC

Gewonnen in der Kategorie Juryaward Later-Stage haben: solarisBank

Als Banking Plattform kombiniert die solarisBank eine hochmoderne, technologische Plattform mit einer deutschen Vollbanklizenz. Dabei ermöglichen sie anderen Unternehmen, selbst zum Anbieter von Finanzdienstleistungen zu werden, indem sie Produkte aus den Bereichen Zahlungen und E-Geld, Finanzierungs- und Kreditgeschäft sowie Digital Banking direkt per Schnittstelle (API) erhalten. Zusammen mit ihren Partnern verfolgen sie ein Ziel: Banking in den Nutzungskontext des Kunden zu integrieren, sodass die „Bank“ gänzlich als Infrastrukturanbieter fungiert.

Die strahlenden Gewinner des solarisBank Teams haben sich ungemein gefreut und waren dieses Jahr sehr dynamisch und in großer Runde vertreten.

Gewinner FinTech des Jahres 2017
Photo Credit: http://www.felixmayr.de/ for EXEC

Die Gewinner des Publikumspreis

Es ist uns immer wieder eine Freude den neuen und alten Playern beim Wachsen zuzusehen und uns intensiv mit den vielen großartigen FinTechs und deren Lösungen auseinanderzusetzen und zu beschäftigen. Im Februar hatten die 28 Nominierten Zeit, ihr Unternehmen und ihre Geschäftsidee vorstellen, damit das Publikum die Fintechs besser kennenlernen und sich eine Meinung bilden konnte. Die FinTechs hatten dann in der März eine Woche Zeit ihre Community und Kunden zu akquirieren und die Leute aktiv zum Abstimmen aufzurufen. Fast 5000 Stimmen wurden in dieser Zeit abgegeben und letztlich haben die Gewinner sich ganz klar von den anderen abgesetzt.

Gewonnen in der Kategorie Publikumsaward Early-Stage haben: Savedroid

Savedroid ist eine mobile App, die nach Deinen smooves automatisch Geld für Dich zur Seite legt, damit Du Dir Deine Wünsche erfüllen kannst. Ein smoove (von „save move“) ist eine Sparregel, die Du  vorgibst. Die App führt dann Deine smooves automatisch für Dich aus und smooved Geld von Deinem Girokonto auf Dein Sparkonto. Du kannst Dir Deine smooves selbst ausdenken – oder smooves mit anderen Usern in der Community tauschen. Mittlerweile setzt das junge Unternehmen aber eher auf Kryptowährung und hat sein eigenes ICO Anfang des Jahres gegründet und scheint damit was eure Unterstützung angeht, wohl ziemlich erfolgreich.

Leider konnte der Preis nicht persönlich entgegengenommen werden…

Gewinner FinTech des Jahres 2017
Photo Credit: http://www.felixmayr.de/ for EXEC

Gewonnen in der Kategorie Publikumsaward Later-Stage haben: auxmoney

Auxmoney ist der größte Kreditmarktplatz in Kontinentaleuropa. Private und institutionelle Anleger investieren auf auxmoney unmittelbar in vorgeprüfte Kreditnehmer verschiedener Bonitätsklassen. Durch den Einsatz von Technologie, der Schaffung eines komplett digitalen Angebots und den Verzicht auf ein teures Filialnetz reduziert auxmoney die hohen Kosten und die Komplexität bei der Kreditvergabe. Dadurch erhalten mehr Menschen einen attraktiven Zugang zu Krediten.

Leider war auch hier kein Vertreter vor Ort um den Preis persönlich in Empfang zu nehmen.

Gewinner FinTech des Jahres 2017
Quelle: https://twitter.com/hartmut_giesen

 

Allen Gewinnern unsere herzlichsten Glückwünsche. Danke an all die anderen ebenso großartigen FinTechs. Ihr habt es alle verdient…Liebe zu euch! Herzlichen Dank an die tollen Leute der EXEC, das wir im Rahmen ihrer einzigartigen Konferenz diesen Award erneut vergeben durften.

Einen besonderen Dank an unsere wunderbaren JuryteilnehmerInnen für eure Zeit die Köpfe zusammenzustecken, zu beraten, abzuwägen und diesen Preis maßgeblich dadurch mitzugestalten!

Es hat uns wie immer großen Spaß gemacht. Wir freuen uns auf nächstes Jahr.

Hier noch ein paar Eindrücke, danke an Felix Mayr fürs Einfangen…


Autor
Nicole Nitsche

Nicole Nitsche ist studierte Theaterwissenschaftlerin und hat mehrere Jahre als Regieassistentin beim Thalia Theater Hamburg gearbeitet. Danach war Nicole Leiterin der Presse-und Marketingabteilung eines Hamburger Musiklabels. Zu ihren täglichen Aufgaben zählten dort, neben dem Verfassen von Pressetexten, die Umsetzung und... mehr

Nicole Nitsche