Tag archive

banken

Rückschau BaFin-Tech 2016

von

Wenn die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zu einer Tech-Konferenz lädt ist das bemerkenswert und zeigt, das Fintech nicht mehr nur Hype-Thema ist. Und so lud die BaFin am 28.06.2016 zur BaFin-Tech 2016 um mit etablierte Finanzdienstleister und Fintechs gemeinsam über Themen wir Regulation und Geschäftsmodelle zu diskutieren. André, Kilian und Jochen (diskutierte auf dem Panel mit BaFin Präsident Hufeld) waren  vor Ort und geben eine kurze Einschätzung ab.

Wichtiges Thema der BaFin-Tech: Fintech und Regulation (Photo credit: mag3737 via Visual Hunt / CC BY-NC-SA)
Wichtiges Thema der BaFin-Tech: Fintech und Regulation (Photo credit: mag3737 via Visual Hunt / CC BY-NC-SA)

André

Die BaFin hatte zur BaFin-Tech eingeladen und viele kamen. Noch mehr wollten kommen und was es zu sehen gab, war auch sehenswert. Die BaFin hatte zu einer Art Hausmesse eingeladen. Eine Veranstaltung die es in der Form von Seiten der BaFin sicher so noch nicht gab. Eingeladen zum besseren kennenlernen und zum aktiven Dialog war die ‚Szene‘. Diese hatte die Chance in Podiumsdiskussionen, Workshops und ausreichenden Netzwerkpausen die Themen und Menschen zu finden, die für ihr Thema seitens der BaFin relevant sind. Der oft geforderte Dialog auf Augenhöhe und die Offenheit der BaFin haben damit ein erstes konkretes ‚Gesicht‘ bekommen. Wir können sicher gespannt sein, wie es an dieser Stelle weitergeht. Ein sehr guter Auftakt war es auf jeden Fall!

Jochen

Sehr begrüßenswert: Die BaFin hat es geschafft einen offenen Dialogprozess mit FinTech-Unternehmen zu starten und die Nachfrage war enorm. Die Veranstaltung war dreifach überbucht. Auch das Line-Up war beeindruckend: BaFin-Präsident Hufeld, Finanzministerium, Privatkundenvorstand Commerzbank, Vorstandsmitglied Sparkassenverband und last but not least die Fachexperten der BaFin diskutierten mit und über StartUps. 100 Anfragen zu FinTech-Themen erhält die BaFin jeden Monat und 170 Lizenz-Anträge seit 2015 sind bei der Bafin eingegangen. Das Thema StartUps und Digitalisierung der Finanzdienstleistungsindustrie ist offensichtlich doch nicht die “Nische für 5.000 Kunden”, wie es manch einer aus der Kreditwirtschaft politisch kleinredet.

Jedoch trotz aller neuen Offenheit: The proof of the pudding is in the eating für die regulierten StartUps. Wenn ein FinTech unter die BaFin Regulierung fällt, gilt eben auch die sehr strenge deutsche Auslegung der identischen Europäischen Vorgaben. Ein Sandbox-Konzept lehnt die BaFin, m.E. auch zurecht, strikt ab. Gleiches Geschäft, gleiches Risiko, gleiche Regeln. Letztere sind in Deutschland immer ein wenig “deutscher”, also strenger, als einigen anderen europäischen Ländern. Die kürzlich kommunizierte deutliche Erhöhung der Anforderungen an die Video-Legitimation bei einer Kontoeröffnung ist ein weiteres von vielen Beispielen dafür. FinTechs wollen sich auf ihr Produkt konzentrieren, statt Regulierungs-Arbitrage in Europa durchzuführen. Es bleibt zu hoffen, dass durch die neue Öffnung der Dialog und somit das gegenseitige Verständnis auf beiden Seiten wächst. Dies wird der Fall sein, wenn die BaFin eine solche Veranstaltung regelmäßig wiederholt. Daher: Toll gemacht und weiter so !

Kilian

Gute Sache, positiv überrascht. Professionell aufgemacht, man merkt, dass die BaFin sich Mühe gibt hier aus sich herauszugehen. Und startet einen Prozess… der Dialog beginnt nun ist es auch an der Branche diesen zu spiegeln… Die parallelen Entwicklungen in UK spielen da auch gut “in die Karten”.

Auch wenn manche Themen für “uns” etwas altbacken daherkamen (z.B. “Wir haben nun ein Kontaktformular”), ist es doch ein großer Schritt hier sich zu öffnen. Die Forderung “die BaFin muss eine Plattform werden” ist eine Vision, aber keine schlecht.

Das LineUp war gut aus “Bankenwelt”, die FinTech Welt muss noch etwas mehr auf Augenhöhe eingebunden werden. Wünsche mir eine gewissen Regelmässigkeit solcher Veranstaltungen.

Fazit

Die BaFin möchte ihrer Rolle als Finanzmarktaufsichtsbehörde gerecht werden, was nicht bedeutet das man die Fintech-Branche negativ sieht. Auch wenn die Rolle der BaFin darin besteht alle Bereiche des des Finanzwesens zu kontrollieren und zu beaufsichtigen, möchte man neue Entwicklungen wie sie im Fintech stattfinden nicht verhindern. Die BaFin-Tech 2016 war ein deutliches Signal und ein wichtiger und richtiger Schritt. Gerne mehr davon.

Ohne FinTechs geht es nicht

von

Deutsche Bank und FinTech Partner„Ohne FinTechs geht es nicht.“ Dieser Satz von Dr. Markus Pertlwieser ist bei mir gestern sehr nachhaltig hängen geblieben auf dem Presse-Workshop der Deutschen Bank, zur Vorstellung des digitalen Ökosystems der Bank.

Und das beeindruckende für mich war, dass der Satz von Markus Pertlwieser mit Leben gefüllt wird:

Die Deutsche Bank nutzt zum Aufbau ihres digitalen Ökosystems das Know-How und die Expertise der Fintech-Welt. Das ist nichts komplett neues, andere Banken leben Kooperationen auch und auch die Deutsche Bank nutzt schon lange Lösungen wie zum Beispiel „Gini“ für die Fotoüberweisung.

Was aber für mich neu ist, ist die Konsequenz und das Mindset dahinter:
Die Deutsche Bank hat den Anspruch der erste Ansprechpartner für die führenden Fintechs zu sein. Und dies immer im Sinne des Kunden.

Diesen starken Kundenfokus zeigt auch die von Michael Koch und Frank Wiesner vorgestellte App der Deutschen Bank, die noch im April live gehen wird. Mobile-First wird hier mit dem höchsten UX und UI Anspruch gelebt und rund um die App wird das digitale Ökosystem (P2P, POS, Kredite, Anlage etc) der Bank sukzessive ausgebaut.

Was das unter anderem zeigt:
  • die Deutsche Bank hat den First-Mover Anspruch und setzt Zeichen im Sinne der PSD2
  • die Deutsche Bank sucht bewusst externe Expertise und hat für sich entschieden das man „Digitalisierung“ nicht allein machen kann
  • die Deutsche Bank sieht Fintechs als wichtigen Partner in diesem Kontext
  • die Lösung für den Kunden steht im Fokus (OnlineBanking) und nicht die Bank
  • APIs und Offenheit sind Kernbestandteil des Weges

Zudem hat die Deutsche Bank erkannt, dass auch in Banken R&D ein wichtiger Bestandteil sein muss. Die Digitale Fabrik und die Labs rund um die Welt scheinen mir ein guter Weg zu sein, sich diesem Ziel sinnvoll und schnell zu nähern.

Denn: „Ohne FinTechs geht es nicht.“

Weiterführende Links:

Disclaimer:
Da wir mit unserer Banking-as-a-Service Plattform figo ein wichtiger Bestanteil des digitalen Ökosystems der Deutschen Bank sind, bin ich natürlich nicht 100% neutral.

 

Status FinTech bei Banken sowie PSD2 und Österreich

von


Bildschirmfoto 2016-02-27 um 12.52.41
Kürzlich habe ich einen kurzen Blick auf die FinTech Szene und das Erwachsenwerden der Szene geworfen. 

Während ich nun in der letzten Woche für figo in Österreich unterwegs war (Launch unserer Banking Service Provider Plattform nun auch in Österreich – yeah!), gemeinsam mit der comdirect auf der Social Media Week über Bank und Fintech diskutiert habe und gestern im Podcast mit Jens Spahn, musste ich über Selbiges für Banken und auch die Regulation nachdenken.

Was meine ich damit bzw. was war der Anlass?

In einer Podiumsdiskussion in Wien wurde Mittwoch über das Banking im Jahr 2020 diskutiert. Dabei waren neben uns von figo, dem Dienstleister Sevenval auch Vertreter von zwei Banken: Die ING DiBa sowie die Oberbank – eine echte lokale Größe in Österreich.

Während der Vertreter der ING DiBa die Chancen in der Zusammenarbeit mit FinTechs hervorhob, umfangreiche eigene digitale Initiativen der ING erwähnte sowie die großen Opportunitäten durch Regulierungsmassnahmen wie PSD2 darstellte, war der Begriff der PSD2 und vor allem deren mögliche Auswirtkungen anderen Teilnehmern auf dem Podium und im Publikum nicht einmal bekannt.

Eine sehr ähnliche Denke wie bei der ING DiBa, konnte man auch bei der comdirect feststellen. Der Slogan „Bank neu denken“, wurde im Rahmen der Social Media Week durch nach vorne gerichtete Beispiele wie die StartUp Garage unter Beweis gestellt.

Was zeigt mir das?

Wie nicht anders zu erwarten gehen Banken in diesen Themen (Kooperationen, Regulierung als Chance) unterschiedlich vor. Für FinTechs bedeutet dies auch die richtigen Kunden und Partner auf Seiten der Banken ausfindig machen zu müssen. Für die regulatorischen Themen heisst das für mich, dass im offenen Umgang und der aktiven Auseinandersetzung mit den neuen Regeln echte Chancen für FinTechs und auch Banken bestehen. Man muss es dafür aber als Chance und nicht als Übel verstehen.

PS:
Am selben Tag hatte ich in Wien noch die Chance die Kollegen der Ersten Bank zu sehen und bin immer wieder beeindruckt mit welcher strategischen Weitsicht dort mit der Plattform „The George“ das Banking der Zukunft aus einer Bank heraus geschaffen wird.

 

Sonderbeilage der Börsen-Zeitung zu 50 Jahre ING-DiBa

von

Heute eine Sonderbeilage der Börsen-Zeitung mit einem guten Mix aus Beiträgen anlässlich des 50. Geburtstags der ING DiBa.

Bildschirmfoto 2015-06-29 um 10.06.44Mein Beitrag dazu: „Mit neuen Geistern am Banking der Zukunft arbeiten“ – Zur Rolle der FinTechs im Rahmen der Digitalisierung der Finanzdienstleistungen.

Ergebnis: Sind Banken die besseren FinTechs? Nein, noch nicht..

von

Anfang des Monats hatte ich hier die Frage gestellt, ob Banken nicht eigentlich die besseren StartUps sind. Vorausgegangen war dem ein Interview im IT-Finanzmagazin, in dem ich genau diese These aufstellte, aber den Mut der Banken einforderte den ich aktuell – mit wenigen Ausnahmen – nicht sehe.

Hier nun das Ergebnis was ich ein wenig deuten mag:

In der Minderheit sind jene, die die Banken für immer abschreiben (8,45%) und auch die, welche die Banken bereits heute für die besseren FinTechs halten (14,08%). Diese Stimmung ist nicht verwunderlich, da dies aktuell ja auch die Realität darstellt. Banken rüsten sich aktuell auf verschiedene Arten und können daher in 1-3 Jahren durchaus was auf die Beine stellen (36,62%) – zum „rüsten“ kann natürlich auch die Übernahme von „echten“ FinTechs gehören (29,58%), was rund ein Drittel für den erfolgreichen Weg ansehen.

Ich werde die Frage in regelmässigen Abständen wieder stellen und verweise gern noch auf die zuletzt erfolgte Abstimmung zum FinTech des Jahres.

Umfrage-Sind Banken die besseren FinTechs

Umfrage: Sind Banken schon heute die besseren FinTechs?

von

In der letzten Woche durfte ich dem IT-Finanzmagazin ein Interview geben. Die These die ich dort aufstellte war, „Ban­ken haben die Chance bes­ser als jedes Fin­Tech zu sein — wenn sie sich trauen“. 

Was denkt Ihr dazu? Nehmt doch mal an dieser Umfrage teil – wenn Ihr noch mehr dazu sagen wollt, gern als Kommentar hier.

large porn tube

Meine Links der letzten Tage – 08.12.14

von

Bildschirmfoto 2014-12-08 um 00.06.29

Mobile Banking

FinTechs

Payment

Mobile Payments

Bitcoins

Banken

lesbian porn

Nachlese zum Interview – Ban­ken haben die Chance bes­ser als jedes Fin­Tech zu sein — wenn sie sich trauen

von

„Bajo­rat: Ban­ken haben die Chance bes­ser als jedes Fin­Tech zu sein — wenn sie sich trauen“, war die Überschrift in einem Interview was ich gestern den Kollegen vom IT Finanzmagazin geben durfte.

Das komplette Interview findet Ihr hier.

In der Tat sehe ich es wirklich so, dass Banken eigentlich alle Grundlagen (Geld, Vertrauen, Kunden, Ressourcen, Know-How) haben. Es klingt daher leicht auch die besten Lösungen zu schaffen. Aber genau da liegt das Problem – vor dem Trauen, muss ein Umdenken stattgefunden haben. Dieser erfordert wieder Mut. Das zudem nach einem Umdenken auf der Personalseite eine Herausforderung besteht, ist sicher auch klar.

Aber schauen wir mal was in den kommenden Monaten passiert. Die Ankündigungen und auch Taten der deutschen Banken nehmen ja zu. Noch schneller allerdings wachsen die Modelle der FinTechs – ein Wettrennen um die selben Kunden. Bisschen aber wie Rennboote gegen Dampfer – mal sehen wer den längeren Atem hat, oder ob das Rennboot der Zubringer zum Dampfer ist.

Dazu passt eine Grafik die Marc Berneggger heute auf Twitter postete:

Investments in FinTech
Investments in FinTech
youporn

Meine Links der letzten Woche – 23.11.2014

von

Bildschirmfoto 2014-11-23 um 20.32.18FinTech

POS

ApplePay

Mobile Banking

Mobile Payments

Banken

BitCoins

free black porn
Gehe nach Oben