„Viele konzentrieren sich jetzt auf das Wesentliche“

Willkommen zur Transactions 2020, dem Event, auf dem die wichtigsten Köpfe der Digitalisierungs-, Payment– und Banking-Branche zusammentreffen.

Dies ist eine Interviewreihe mit den diesjährigen Sprecher*innen der Transactions 2020 – Heute wird uns Peter Bakenecker Rede und Antwort stehen. Peter ist Division President Germany & Switzer-land bei Mastercard.

Die Fallzahlen schießen allerorts gewaltig in die Höhe, die Situation ist ernst. Unsere Events leben allerdings vom Austausch und in den letzten Monaten haben wir gelernt, dass vieles auch auf virtuellem Weg stattfinden kann. Trotzdem empfinden wir den persönlichen Austausch vor Ort als wichtig und um beidem gerecht zu werden, haben wir uns entschlossen aus der Transactions 20 zwei Events zu machen.

Das erste Teil findet als “Berliner Runde” wie geplant am 19.11.20 statt. Ein vollkommen virtuelles Event mit zwei Keynotes von Sascha Lobo und Verena Pausder, die in ihren Keynotes ihre Vision für ein digitales Deutschland und inwieweit Covid-19 unsere Branche formt, mit euch teilen werden. Außerdem haben wir den Mann eingeladen, der maßgeblich zum Fall Wirecard beigetragen hat und der das Thema Wirecard zu dem Thema 2020 in der Branche gemacht hat: Dan McCrum. Er spricht mit uns über die Enthüllungen im Wirecard-Skandal. Anschließend gibt es eine Diskussionsrunde. Alles im Live-Stream, um euch die Wartezeit bis zur “echten” Transactions zu verkürzen.

Die Transactions 20,5 als zweites Event im Februar

Die Transactions 20,5 findet am 25. Februar 2021 als hybrides Event, also im Stream und (hoffentlich) als Präsenzveranstaltung, wie ursprünglich geplant, in Offenbach im alten Stahlbau, statt. Natürlich hoffen wir, dass sich bis dahin die Situation entspannt hat und möglichst viele Gäste nicht nur im Stream, sondern auch vor Ort dabei sein können. Jedes gekaufte Ticket hat sowohl am 19.11.2020 als auch am 25.02.2021 Gültigkeit. Ein Ticket für zwei Events. Wer also ein Ticket hat, kann an beiden Teilen dabei sein.

Auf dem Event im Februar 2021 treffen sich erneut die wichtigsten Köpfe der Digitalisierungs-, Payment– und Banking-Branche. Neben den vielen tollen Teilnehmern ist eine Veranstaltung immer auch nur so gut wie seine Speakerinnen und Speaker auf der Bühne. Die Transactions ist eine der wenigen interdisziplinären Konferenzen im DACH-Raum, die Querdenkern aus diversen Branchen zum Thema „digitaler Strukturwandel“ eine Bühne bietet. Wir freuen uns wieder auf nationale und internationale Stars aus dem Digital-Business, die einen Ausblick auf die wichtigsten Trends der Branche geben.

Wer diese tollen Köpfe sind, welche die #TRX20,5 maßgeblich mitgestalten, das lest ihr, trotz Verschiebung, in den nächsten Wochen in unserer Interviewreihe.

Mit dabei ist im kommenden Jahr u.a. Peter Bakenecker, Divisional President Mastercard für Deutschland und die Schweiz, der sich in diesem Interview selbst vorstellt. Er diskutiert mit auf dem Panel: „Bad Banks, New Kids & Big Techs“

Wir freuen über deine Zusage zur Transactions 20 im November: Bitte stelle dich doch kurz einmal vor.

Rheinländer und (Wahl)Münchner, Vater, begeisterter Reisender, 15 Jahre Payments und ich glaube an die positive Veränderung durch Technologie in allen Bereichen.

Seit wann beschäftigst du dich mit dem Thema deines Panels und warum begeisterst du dich dafür?

Spätestens seit Mitte des letzten Jahrzehnts, wo Payment auf einmal hipp wurde und neue Technologien/Anbieter auch diesen Bereich verändert haben wie niemals zuvor. Seitdem wird es immer schneller und bunter. Am Ende aber vor allem besser für Konsumenten, Unternehmen und unsere Gesellschaft.

Transactions Peter Bakenecker

Welche Erwartungen hast du als SpeakerIn an die kommende TRX?

Ich freue mich auf einen spannenden Austausch sowie einen Blick in die (neue) Zukunft nach all dem was in 2020 (bisher) geschah.

Die TRX findet zum zweiten Mal statt: Welchen Relevanz hat die Veranstaltung für dich bzw. für die Branche bekommen?

Wer über den Tellerrand schauen will, kommt zur TRX/BEX/PEX.

Der Situation angepasst, wird die diesjährige TRX das erste Mal als Hybird-Format stattfinden. Welche Erfahrungen hast du bislang mit solchen digitalen Eventformaten gemacht?

Transactions Peter Bakenecker

Eine absolute Notwendigkeit in der aktuellen Zeit, um andere und sich selbst vor Ansteckung zu schützen. Dennoch hoffe ich, dass wir uns bald auch wieder alle persönlich austauschen können.

Welche Fragen würdest du deinen Mitpanelisten gerne selbst stellen?

Was kommt als Nächstes, nachdem die Vorteile durch bedingungslose UX langsam dahinschmelzen?

Die TRX findet in Offenbach statt. Warum sollte FinTech auch jenseits der großen Hubs ein Thema sein?

Wo ist eigentlich Offenbach? Spaß beiseite, Fintech ist keine Gesellschaftsgröße oder ein Ort. Es geht hier Nutzung von Technologien in allen Bereichen. Das sollte überall ein Thema sein.

Rückblickend auf das Jahr – was hat sich in deinem speziellen Wirkungsradius massiv verändert? Was davon ist positiv, was negativ?

Von 100 Fragen dieses Jahres wurden 99 noch nie gestellt. Viele konzentrieren sich jetzt auf das Wesentliche und diese Veränderung bleibt.

Autor
Nicole Nitsche
Nicole Nitsche ist studierte Theaterwissenschaftlerin und hat mehrere Jahre als Regieassistentin beim Thalia Theater Hamburg gearbeitet. Danach war Nicole Leiterin der Presse-und Marketingabteilung eines Hamburger Musiklabels. Zu ihren täglichen Aufgaben zählten dort, neben dem Verfassen von Pressetexten, die Umsetzung und... mehr

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!