Newsflash Digitale Währungen

Digitale Währungen sind auf dem Vormarsch. Kryptowährungen, Stablecoins und Digitale Zentralbankwährungen (Central Bank Digital Currencies, kurz: CBDCs) rücken immer weiter in die Mitte der Gesellschaft. Aufgrund der sich überschlagenden Ereignisse ist es schwierig den Überblick zu behalten. Deshalb fassen Alexander, Jonas und Michael jeden Monat die wichtigsten News rund um digitale Währungen und Blockchain-Technologien zusammen. Das Ganze gibt es auch nochmal zum Nachhören im Podcast Bitcoin, Fiat & Rock’n‘Roll.

News des Monats: Bitcoin wird offizielles Zahlungsmittel in El Salvador

Als erstes Land der Welt wird El Salvador Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel akzeptieren. Ein entsprechender Gesetzesvorschlag wurde vom Parlament in El Salvador verabschiedet.

Digitale Zentralbankwährungen (CBDC) weltweit:

Afrika: Bislang spielten im afrikanischen Kontext CBDC nur eine untergeordnete Rolle. Nun denken sechs afrikanische Länder darüber nach, eine CBDC einzuführen und damit Limitationen der aktuellen Bezahlsysteme zu adressieren.

Eurozone: Zuletzt sind erste Details zum digitalen Euro der Europäischen Zentralbank (EZB) durchgesickert. Laut Medienberichten soll der digitalen Euro nicht auf einer Blockchain basieren, sondern an das TIPS-Bezahlsystem angebunden werden. Allerdings wurde dies bislang nicht offiziell von der EZB bestätigt.

Frankreich und Schweiz: Die französische Notenbank Banque de France, die Schweizer Zentralbank SNB und die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) analysieren im gemeinsamen Projekt Jura die Implikationen einer Wholesale CBDC für den grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr. Es soll v.a. darum gehen, Vorteile und Risiken Blockchain-basierter Delivery-vs-Payment-Prozesse zu untersuchen.

Newsflash Digitale Währungen

Marshall Islands: Einmal mehr hat der Internationale Währungsfonds Bedenken am digitalen Währungsprojekt der Marshall Islands, dem SOV, geäußert. Der SOV soll den Bürgern der Marshall Islands neben dem US-Dollar als offizielles Zahlungsmittel zur Verfügung stehen. Im Gegensatz zu CBDCs wird er nicht von einer Zentralbank emittiert und hat einen flexiblen Wechselkurs.

Schweden: Die Schwedische Riksbank wird nun die Testphase ihrer e-Krona-CBDC beginnen. Hierfür konnte Handelsbanken, die größte Bank Schwedens, als Testpartner gewonnen werden.

Singapur: Die Monetary Authority of Singapur hat auf einer Konferenz angekündigt im Rahmen des Projekt Dunbar, gemeinsam mit der BIZ, die Implikationen einer CBDC für grenzüberschreitende Zahlungen zu untersuchen.

Südafrika: Die Zentralbank Südafrikas möchte im Zuge ihrer CBDC-Bemühungen zeitnah eine CBDC-Machbarkeitsstudie durchführen.

Südkorea: Südkorea schreitet mit seinem CBDC-Projekt immer weiter voran und möchte ein CBDC-Prototyp entwickeln. Hierfür wird derzeit ein Technologiepartner gesucht.

Newsflash Digitale Währungen

USA: Governeur Lael Brainard von der Federal Reserve hat in einer aktuellen Rede Einblicke in das CBDC-Projekt der USA gegeben. Hierin wurde vor allem Ziele und technologische Aspekte diskutiert.

Corporate News:

Apple: Apple sorgte zuletzt mit einer Stellenanzeige für Aufsehen. So wird derzeit ein Experte für Kryptowährungen zur Verstärkung des Payment-Teams gesucht. Plant Apple hier einen neuen Coup?

Coinbase: Die Debitkarte von Coinbase soll ab sofort auch mit Apple Pay und Google Pay synchronisiert werden können.

Commerzbank: Gemeinsam mit Evonik und BASF testet die Commerzbank die Nutzung einer Blockchain im Zusammenhang mit dem Management von Lieferketten. Im Rahmen des Projekts sollen auch programmierbare Zahlungen abgebildet werden.

Goldman Sachs: Die US-Großbank Goldman Sachs hat zuletzt angekündigt in das Blockchain-Unternehmen Blockdaemon zu investieren.

Google: Ab sofort soll es möglich sein, auf Polygon-Daten, einer Ethereum-basierten Anwendung, über Google Cloud zuzugreifen.

PayPal: PayPal kündigt an Zahlungen zukünftig nicht nur in Kryptowährungen abzuwickeln, sondern dass Kryptowährungen auch auf eigene Wallets ausgezahlt werden können.

Regulatorik:

Basel-Vorgaben für Kryptowährungen: Der Baseler-Ausschuss der BIZ hat sich zuletzt mit der Regulatorik für Banken, die Kryptowährungen halten, beschäftigt. Zukünftig sollen Banken für Kryptoinvestments einen erheblichen Kapitalpuffer vorhalten.

Elektronisches Wertpapiergesetz(eWPg): Am 10. Juni ist in Deutschland das Wertpapierhandelsgesetz (eWPg) in Kraft getreten. Somit ist es ab sofort möglich, Blockchain-basierte digitale Schuldverschreibungen ohne Urkundenpflicht zu emittieren und zu verwahren.

Digitale Währungen sind auf dem Vormarsch. Kryptowährungen, Stablecoins und Digitale Zentralbankwährungen (Central Bank Digital Currencies, kurz: CBDCs) rücken immer weiter in die Mitte der Gesellschaft. Aufgrund der sich überschlagenden Ereignisse ist es schwierig den Überblick zu behalten. Deshalb fassen Alexander, Jonas und Michael jeden Monat die wichtigsten News rund um digitale Währungen und Blockchain-Technologien zusammen.

Weitere News:

Du möchtest mehr über digitale Währungen und die Blockchain-Technologie erfahren? Dann höre in unseren Podcast „Bitcoin, Fiat & Rock’n‘Roll rein. Hier werden im Wochentakt aktuelle Themen rund um Kryptowährungen, CBDC und Co diskutiert.

Autor
Alexander Bechtel verantwortet die Themen DLT und Digital Assets in der Strategieabteilung der Unternehmensbank der Deutschen Bank. Zeitgleich ist er Doktorand an der Universität St.Gallen. Seine Forschungsschwerpunkte sind Geldpolitik und Digitale Währungen. Alexander war als externer Berater bei der Europäischen... mehr
Newsletter
open close

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!