Hallo Sponsor – Orderbird

Unsere Sponsoren der PEX19 im Vorstellungsloop

Payment & Banking öffnet zum fünften mal die Tore um in Berlin für zwei Tage über die Entwicklungen im Zahlungsverkehr zu diskutieren.

Kaum ein Bereich ist so sehr von der Digitalisierung betroffen wie der Zahlungsverkehr. Kaum eine Branche so sehr mit neuen Entwicklungen konfrontiert wie die Payment-Branche. Kaum etwas hat eine so hohe Alltagsrelevanz wie der Bezahlvorgang an der Kasse, egal ob im E-Commerce, in der mobilen App oder im stationären Handel. Da wundert es nicht, das nicht zuletzt Tech-Giganten wie Google, Amazon, Apple und Co in diesen Bereich drängen.


Über diese Themen diskutieren Experten, Branchenkenner und Händler zum inzwischen fünften Mal auf der Payment Exchange im geschichtsträchtigen Soho House in Berlin. Wie sich der Zahlungsverkehr entwickelt, welche Themen die Branche beschäftigt und wo die Reise hingehen wird, die Antwort darauf gibt Payment & Banking am 24./25. Januar 2019 in Berlin.


Das EX in PEX steht für Exchange. Dem Austausch zwischen uns und euch bleibt das Leitmotiv und ist Namensgeber und dies soll bei der kommenden #PEX19 wieder im Fokus stehen. Um dies zu ermöglichen, haben wir uns einen guten Mix an Gästen und Sprechern, quer durch die Industrie, eingeladen. Dies ist allerdings nur durch ein exklusives Invite-Only Event möglich. Die PEX und das Konzept von Invite-only wäre allerdings nicht möglich ohne Support von unseren Sponsoren und deswegen wollen wir diese peu à peu kurz vorstellen und uns natürlich von Herzen bedanken.

Heute wollen wir anfangen euch die Unternehmen und die Menschen näherzubringen, die uns ihr Vertrauen schenken und uns auch in diesem Jahr unterstützen.

Im Interview: Jakob Schreyer, Chief Strategy Officer & Chris Ziemann, Payments and Financial Services

Stellt euch und euer Unternehmen doch bitte in einem kurzen Steckbrief vor.

Wir – das sind Jakob Schreyer, Chief Strategy Officer sowie Mitgründer von orderbird und Chris Ziemann, verantwortlich für Payments and Financial Services bei orderbird. 
orderbird ist die führende iPad-Kasse Europas, mit dern Restaurants, Cafés, Bars und Food Trucks einfach und mobil per Knopfdruck Bestellungen aufnehmen, flexibel abrechnen und finanzamtkonforme Berichte erstellen können. Orderbird wurde 2011 gegründet und ist seitdem in Berlin beheimatet. Seitdem unterstützen wir rund 10,000 Kunden in DACH mit unserem cloud-basierten POS-System. Derzeit beschäftigen wir 120 Mitarbeiter. 

Das Orderbird-Team

Welches war euer persönlicher Meilenstein in 2018?

Jakob: 2018 haben wir nicht nur die großartige Marke von 10,000 zahlenden Kunden geknackt, sondern auch den Weg für eine erneute Finanzierungsrunde gebahnt, die wir soeben angekündigt haben. Außerdem hat es mich gefreut, erstmals öffentlich unsere Vision zu orderbird Banking vorzustellen – speziellen auf die Bedürfnisse von Gastronomen angepassten Bankdienstleistungen und Krediten. 


Chris: Mein ganz persönlicher Meilenstein war natürlich mein 5-jähriges Arbeitsjubiläum bei orderbird. Ein großartiger Anlass zum Feiern! Darüber hinaus haben wir mit dem Deutschlandstart von Apple Pay einen spannenden Schritt zu mehr Akzeptanz von Mobile Payment erlebt. 2018 war eines der Schlüsseljahre für NFC und Kartenzahlungen. 

Was war der Hauptgrund für euch, die diesjährige Payment Exchange als Sponsor zu unterstützen?

Payment und Kasse sind zwei Themen, die bereits lange zusammen gehören und in Zukunft noch weiter zusammenwachsen werden. Daher freut es uns sehr die Payment Exchange zu unterstützen. 

Payment und Kasse sind zwei Themen, die bereits lange zusammen gehören und in Zukunft noch weiter zusammenwachsen werden

Was sind für euch die spannendsten Entwicklungen 2018 im Payment-Bereich?

Seit vielen Jahren diskutieren wir immer wieder wie Mobile Payment in der Gastronomie aussehen könnte, sodass sowohl Gast als auch Gastronom profitieren. Und wir glauben nach wie vor, dass es da viel Potential für Innovation und Verbesserung gibt. Dennoch war der Start von Google Pay und Apple Pay ein weiterer wichtiger Schritt im Payment-Bereich für diese Zielgruppe. Die Gastronomen haben deutlich aufgehorcht und wir sehen auch in unseren orderbird Zahlen einen starken Trend zu Kartenzahlungen und kontaktlosem Zahlen. 


Was braucht es, um die Branche weiterzuentwickeln?

Unserer Meinung nach hat die Deutsche Payment-Branche in 2018 ein großartiges Fundament gebaut: Wirecard ist in den DAX aufgestiegen; Concardis hat sich mit Nets zusammengeschlossen; BS Payone gründete zusammen mit Ingenico ein Joint-Venture. Nun sollten diese Themen im Sinne des Händler weiterentwickelt werden und dabei sollte man den Mut haben auch mal neue Wege zu gehen. 

Inwieweit könnt und wollt Ihr die Payment-Branche mit eurem Unternehmen mitgestalten?


In der Gastronomie ist die Verbreitung von Kartenzahlung nach wie vor nicht flächendeckend. Das liegt unter anderem an den sehr unterschiedlichen Anforderungen. Wenn wir beispielsweise an den Traditionsbäcker bzw. den gemütlichen Italiener um die Ecke denken, so unterscheiden sich ihre Arbeitsweise, -prozesse und Umsätze deutlich. Daher ist es unsere Mission die Payment-Welt in der Gastronomie nachhaltig mitzugestalten – abgestimmt auf die speziellen Bedürfnisse aller Gastronomen, ob klein oder groß, ob Einzelbetrieb, Foodtruck oder Kette. Zudem setzen wir uns stark dafür ein, dass die Kartenakzeptanz hierzulande wächst, um endlich mit anderen Ländern weltweit aufzuschließen. 

Wenn es um das Thema Austausch geht – wie wichtig sind solche Veranstaltungen wie die Payment Exchange für die Branche?

Wir glauben, dass solche Events sehr wichtig für die Branche sind. Egal ob Startup, Grownup oder Corporate – jeder hat seine ganz eigenen Stärken und Herausforderungen. Durch ein Netzwerk und Partnerschaften können Kundenprobleme gelöst werden, die ohne diese Zusammenarbeit zu kompliziert für einen allein erscheinen. Die Geburtsstunde solcher Lösungen ist unserer Erfahrung nach oft auf Networking-Veranstaltungen, wie eben der Payment Exchange. 

Was denkt Ihr, was uns 2019 erwartet?


orderbird freut sich sehr auf ein spannendes Jahr 2019: Schon 2020 treten neue Regelungen der Abgabenordnung in Kraft, die die Kassensystem-Landschaft deutlich verändern werden. Daher werden die kommenden zwölf Monate sehr spannend für uns. Darüber hinaus gehen wir davon aus, dass das viel diskutierte Thema smartPOS-Geräte auch endlich in der Realität ankommt und es die ersten Geräte in Restaurants und Handel schaffen. Zudem erwarten wir erneut einen starken Anstieg bei der Häufigkeit von Kartenzahlungen, mobile Payment und kontaktlosem Zahlen. 


Photo by Alex Knight

Was wird euer Mantra für 2019?

Auch 2019 liegt unser Fokus auf dem Thema Wachstum und Ausbau unserer Marktführerschaft. Darüber hinaus fördern wir massiv das Thema mobile Payment. Unser erklärtes Ziel ist es, Payments schneller und zukunftsgerichteter zu gestalten. Mobile Payment eröffnet zudem unserer Meinung nach für deutsche Gastronomen ein größeres Potential internationaler Klientel, die Mobile Payment aus ihrem Heimatland gewohnt sind und den Komfort schätzen gelernt haben. 




Autor
Nicole Nitsche
Nicole Nitsche ist studierte Theaterwissenschaftlerin und hat mehrere Jahre als Regieassistentin beim Thalia Theater Hamburg gearbeitet. Danach war Nicole Leiterin der Presse-und Marketingabteilung eines Hamburger Musiklabels. Zu ihren täglichen Aufgaben zählten dort, neben dem Verfassen von Pressetexten, die Umsetzung und... mehr

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere