Willkommen zur Banking Exchange 2020, Benjamin Michel

Willkommen zu Deutschlands größter digitaler Banken-Konferenz

Eine Interviewreihe mit den diesjährigen Sprechern der Banking Exchange 2020

Die SpeakerInnen der Banking Exchange 2020 – Benjamin Michel, CEO und Mitgründer von Finanzguru

Die Krise zwingt auch uns umzudenken. Doch wie es aktuell bei so vielen Unternehmen ist, macht Not erfinderisch – und aktuell treibt sie viele zu ungewohnten Höchstleistungen und dem klassischen Modell: Think out of the box.


Unser Plan ist es, die Banking Exchange in qualitativer Weise durchzuführen und unseren sowie euren Anspruch gerecht zu werden. Unser Plan B sieht nicht vor das Event zu verschieben. Stattdessen werden wir die Banking Exchange in diesem Jahr als digitale Konferenz veranstalten. Und zwar wollen wir die bisher bekannte, rein lokale Invite-only Eventreihe, dieses Jahr zu Deutschlands größter digitaler Banken-Konferenz werden lassen.


Zwei Tage gelebte Digitalisierung und Austausch auf Augenhöhe- nur eben digital. Dazu werden wir alle Panel-Diskussionen live ins Internet streamen. Unsere Gäste, die bereits eingeladen und angemeldet sind, können kostenlos an beiden Tagen online an der Konferenz teilnehmen, sollte es vor Ort weiterhin nicht die Möglichkeiten geben.
Unsere SpeakerInnen werden zu einem hohen Anteil in einem selbstgebauten Studio vor Ort sein. Wer diese tollen Köpfe sind, welche die BEX20 maßgeblich mitgestalten, das lest ihr in den kommenden Wochen in unsere Interviewreihe.

Mit dabei ist u.a. in diesem Jahr Benjamin Michel, der sich in diesem Interview selbst vorstellt.

Wir freuen uns über deine Zusage zur BEX im Juni: Bitte stelle dich doch kurz einmal vor.

Mein Name ist Benjamin Michel und ich bin Gründer und Geschäftsführer der Finanzguru by dwins GmbH. Vor meiner Zeit bei Finanzguru war ich knapp 6 Jahre bei der Postbank und durfte dort das Mobile Banking mit aufbauen. Im Jahr 2015 habe ich die dwins GmbH mit meinem Zwillingsbruder gegründet, wobei wir zunächst im B2B-Bereich Banken beraten haben. Seit 2018 konzentrieren wir uns ausschließlich auf unsere eigene unabhängige Finanz-App Finanzguru.

Warum liegt dir das Thema „Personal Finance Management“ so am Herzen?

Bereits in meiner Zeit bei der Postbank habe ich erkannt, wie viel ungehobenes Potential in der Analyse von Bankdaten und der Bereitstellung von Mehrwertservices auf Grundlage dieser Daten schlummert. Leider konnten wir in den Strukturen eines Konzerns dieses Potential nicht entfalten, weshalb wir uns selbstständig gemacht haben und ein Ziel verfolgen: Finanzen für unsere Kunden magisch einfach zu machen und damit unseren Kunden Zeit & Geld zu sparen.

Willkommen zur Banking Exchange 2020 - Benjamin Michel

Seit wann beschäftigst du dich mit diesem Thema und was ist die wesentlichste Veränderung innerhalb dieser Zeit?

Ich beschäftige mich seit 2012 mit dem Thema Mobile Banking und habe mich im Rahmen meiner Bachelor-Arbeit mit den vielen Möglichkeiten intensiv auseinandergesetzt. Im Anschluss bin ich dann Anfang 2013 als Product Owner für das Mobile Banking bei der Postbank eingestiegen. Geändert hat sich seitdem bei den Banken leider nicht viel. Noch immer wird viel über Big Data gesprochen, aber konkrete Usecases werden vor allem von Fintechs vorangetrieben und realisiert.

Was war für dich die überraschende Entwicklung im Thema „Personal Finance Management“?

Dass wir heute immer noch so wenige Usecases im Markt sehen, obwohl die Potentiale dahinter so gigantisch groß sind – auch aus einer Ertragssicht. Es ist einfach eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten und trotzdem passiert so wenig.

Der Situation angepasst, wird die diesjährige BEX das erste Mal als reine Online-Konferenz stattfinden. Welche Erfahrungen hast du bislang mit solchen Formaten gemacht?

Noch keine, deshalb bin ich sehr gespannt!

Wie ist deine persönliche Meinung zum Thema Gewinner der Krise? Wird die Digitalisierung einer davon sein und sehen wir solche Formate nun öfter?

Ich persönlich glaube, dass so eine Krise vor allem als Katalysator dient und ohnehin existente Marktverschiebungen weiter beschleunigen wird. Die Digitalisierung ist auch ohne die Corona-Krise die größte Herausforderung für die alten Player, die in einer anderen Welt groß geworden sind. Die Krise zeigt auch, dass die digitale Zusammenarbeit heutzutage doch überraschend gut funktioniert und sicherlich auch die zukünftige Zusammenarbeit nachhaltig verändern wird.

„Die Corona-Krise wird die zukünftige Zusammenarbeit nachhaltig verändern.“

Wie nimmst du die aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen wahr?

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise sind enorm und haben zunächst unmittelbar zu einem Konsumeinbruch geführt mit der Tourismus- und Restaurant-Branche als die wesentlichen Leidtragenden. Daneben sind auch viele kleine und mittelständischen Unternehmen in Deutschland sehr hart davon betroffen. Und das spiegelt sich jetzt im enormen Anstieg der Kurzarbeitbezieher mit mehr als 10 Millionen Arbeitnehmern wider. Im schlimmsten Fall führt nun die hohe Quote von Kurzarbeitergeld zu einer weiteren Welle des wirtschaftlichen Abschwungs, weil einfach weniger Einkommen zum Konsum zur Verfügung steht. Ich hoffe aus einer wirtschaftlichen Perspektive wirklich, dass wir möglichst bald zur Normalität zurückkehren können.

Welche Erwartungen hast du als Speaker an die kommende BEX?

Spannende Insights, Diskussionen und Inspirationen!

Auch auf dem Panel „Personal Finance Management“  wird auch Dr. Carolin Gabor von Joonko und Dr. Bernd Storm von Iconic sitzen: Welche Frage wolltest du deinen Mitpanelisten schon immer stellen?

Von Carolin würde ich gerne wissen, woher die Inspiration für den Namen Joonko gekommen ist, weil ich den wirklich kreativ finde! Und von Bernd würde ich gerne wissen, wann ich für den Beta-Test zugelassen werde. Ich warte schon ganz gespannt. ;-)

Worauf freust du dich auf der BEX am meisten?

Den Austausch mit den Leuten und viele alte Gesichter zu sehen! Und meiner ersten digitalen Konferenz beizuwohnen… :-)

Auch im Stream für alle – die Banking Exchange

Erstmalig können auch nicht-geladenen Gäste am Event teilnehmen, denn das Internet ist groß genug und hat keine Platzreglementierung. Sichert euch euer zweitägiges E-Ticket für 99 Euro. Dieses E-Ticket berechtigt die Banking Exchange 2020 im Stream live zu verfolgen. Das Ticket bekommt ihr hier.

Autor
Christina Cassala ist freie Wirtschaftsjournalistin aus Berlin und treibt sich dort seit vielen Jahren in der Gründerszene rum. Sie schreibt vor allem über Themen aus den Bereichen Private Equity, Finanzierungen, Start-ups und Fintech-Themen. mehr

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!