Warum boomt der Krypto-Kreditmarkt?

Kreditvergabe ist ein wachsender Sektor in der Kryptoindustrie. Das Leihen und verleihen von Kryptoassets wie Bitcoin, Ether oder Stablecoins verändert die Art und Weise wie Nutzer mit Krypto umgehen, indem es reelle finanzielle Use Cases schafft die über das einfache Halten und Spekulieren hinausgehen. War noch bis vor 1-2 Jahren das Mantra in der Krypto Community, Krypto zu halten und niemals einem Intermediär die Kontrolle (“Custody”) zu überlassen, interessieren sich nun immer mehr Anleger für diese Produkte. Laut einer Analyse des Datenproviders Credmark, betrug das Krypto-Kreditvolumen im $13.5 Milliarden Dollar im Jahr 2019, eine Steigerung von 800 % im Vergleich zum Vorjahr. Laut Experten wird das Wachstum auch dieses Jahr ähnlich bedeutend ausfallen. 


Dass es dieses wachsende Feld überhaupt gibt verdeutlicht, dass in der Kryptoindustrie, zurzeit eine parallel Wirtschaft entsteht, dessen Akteure Bedürfnisse haben die von der traditionellen Finanzwelt unzureichend oder gar nicht gedeckt werden. Dank dieser Kreditnachfrage entsteht auch auf der Anlageseite ein profitables Geschäft. Sogenannte “Crypto Savings Accounts” versprechen hohe Renditen von 5 bis 7 % auf Bitcoin. Selbst Anleger, die kein Bitcoin halten können, sogenannte Stablecoins oder Dollar-Token anlegen und bis zu 9 % Rendite erzielen. Damit wird der Sektor auch für Nutzer interessant die eigentlich nichts mit Krypto am Hut haben aber im gegenwärtigen Niedrigzinsumfeld gezwungenermaßen nach besseren Anlagemöglichkeiten suchen. Wer übrigens in Deutschland nach einem Anbieter sucht der Nutzern-Zinsen auf Krypto ermöglicht, der wird bei der Berliner Blockchain Bank Bitwala fündig. 

In diesem Artikel möchte ich erläutern wie diese Renditen zustande kommen, wer Krypto Kredite überhaupt nutzt und welche Risiken mit diesem Geschäft verbunden sind.

In diesem Artikel möchte ich erläutern wie diese Renditen zustande kommen, wer Krypto Kredite überhaupt nutzt und welche Risiken mit diesem Geschäft verbunden sind.

Was sind Krypto Kredite?

Krypto Kredite erlauben einem Konsumenten oder Unternehmen einen Kredit zu bekommen der mit einem Krypto Pfand abgesichert ist. Ein Nutzer der bei einem Krypto Darlehensgeber beispielsweise einen Bitcoin als Sicherheit hinterlegt, bekommt instantan und ohne jeglichen bürokratischen Aufwand eine Kreditlinie von $5000 zur Verfügung gestellt. Solange das Pfand die Kreditsumme übertrifft, kann der Nutzer mit dem Geld machen, was er möchte. Möchte er den Kredit schließen, zahlt er die Kreditsumme zurück und bekommt umgehend den als Pfand hinterlegten Bitcoin zurück.

Kryptoassets sind aus mehreren Gründen hervorragend als Pfand geeignet.

Transparenter Wert: Ein Wertobjekt was leicht bewertet werden kann, erleichtert das Risikomanagement für den Darlehensgeber. Ein Haus oder Goldschmuck muss von Experten begutachtet werden. Bitcoin ist auf der Blockchain automatisch auf Authentizität überprüft und hat einen global transparenten Wert.

Digital: Bitcoin kann vom Kreditnehmer in Minuten von überall aus der Welt an einen Krypto Darlehensgeber geschickt werden. Die Kreditentscheidung und Auszahlung über Dollar-Token (optional Banküberweisung) erfolgt gleichfalls in Minuten. Letztere Variante stellt vor allem für Nutzer aus Entwicklungsländern, die sonst oftmals gar keinen Zugang zu vernünftigen Krediten haben würden, einen unglaublichen Vorteil dar. Ganz zu schweigen von Dollar denominierten Krediten.

Warum boomt der Krypto-Kredit-Markt?


Liquide: In einem liquiden Markt können große Summen eines Objekts verkauft werden ohne, dass große Preisstürze verursacht werden. Diese Kondition ist wichtig um den Wert der Sicherheit zu garantieren.


Wer nutzt Krypto Kredite?

Wie Eingangs schon erläutert, gibt es eine wachsende Gruppe an Nutzern, für die diese Art von Krediten sinnvoll ist.

Miner: Verdienen Bitcoin dafür, dass sie Bitcoin Transaktionen validieren. Haben Kosten die in Fiat-Währung oder Dollar-Token getilgt werden müssen (Gehälter, Elektrizitätskosten, Hardware etc.).

Exchanges: Brauchen Liquidität für Margin-Handel (Trader die mit Hebel handeln)

Funds & Trader: Sitzen auf Kryptoass Investments und brauchen Liquidität um kurzfristige Arbitragemöglichkeiten zu nutzen oder andere Investments zu tätigen.

Privatanleger: Ähnlich wie die obere Gruppe mit dem einzigen Unterschied, dass der Kredit auch für “normale” Ausgaben genutzt wird wie ein Auto oder Wohnungskauf.

Alle Kreditnehmer haben gemeinsam, dass sie ihre Kryptoassets nicht verkaufen wollen, weil sie an eine langfristige Wertsteigerung glauben. Das ist übrigens nicht unüblich. Steve Jobs hat in seinem gesamten Leben keine seiner Apple Aktien verkauft. Stattdessen nutzte er seine Aktien als Pfand für Kredite was auch aus steuerlichen Gründen ein Riesenvorteil für ihn war.

Warum boomt der Krypto-Kredit-Markt?

Welche Risiken gibt es bei Krypto Krediten?

Natürlich gibt es auf der Anlegerseite Risiken die beachtet werden müssen bevor man sich von den hohen Renditen locken lässt.

Kreditausfallrisiko: Obwohl die Kredite allesamt mit einem Pfand abgesichert sind, kann der Wert das Pfand unter den Wert des Kredits sinken. Um dies zu verhindern, verlangen Darlehensgeber üblicherweise eine ‘Loan-to-Value’ Ratio von 50 %. Heißt für einen Bitcoin (MW $10.000) bekommt ein Kreditnehmer $5000. Fällt der Wert des Pfands später unter den bestimmten Grenzwert, wird ein Teil des Pfands verkauft um den Ratio wieder geradezurücken. Dieser Puffer limitiert somit das Kreditrisiko. Trotzdem könnte es im theoretischen Fall eines “Flashcrashs”, indem der Wert des Bitcoins innerhalb von Minuten drastisch sinkt zu Ausfällen kommen. Das dies passiert ist jedoch extrem unwahrscheinlich. Der Bitcoin Markt ist über die Jahre reif geworden, der Wert von der Allgemeinheit verstanden. Selbst als im Februar der Preis zu Beginn des Coronavirus (so wie der Aktienmarkt) um fast 50 % gefallen ist, kam es zu nicht zu Kreditausfällen. Der Wert des Bitcoins erholte sich in wenigen Tagen.

Hackerangriffe: Ein weiterer Risikofaktor ist ein möglicher Hackerangriff. Die meisten Krypto Darlehensgeber (BlockFi, Nexo etc.) nutzen die Dienste eines Kryptoverwahrers um die als Sicherheit hinterlegten Assets der Kunden zu lagern. Manche Anbieter wie Blockchain.com oder Coinbase verwahren ihre Assets selber. In beiden Fällen kann es jedoch zu Hackerangriffen kommen, in denen Anleger Verluste erleiden können. Um diesem Risiko entgegenzusetzen, schließen viele Verwahrer Versicherungen ab, die im Falle eines Hackerangriffs einspringen und die Verluste decken.

Warum boomt der Krypto-Kredit-Markt?

Oft sind diese jedoch gedeckelt (beispielsweise bis $200 m) und stellen somit keine hundertprozentige Garantie dar, dass jeder Nutzer im Falle eines Verlustes entschädigt wird. Richtigerweise muss man jedoch sagen, dass auch dieses Szenario noch nicht eingetreten ist. Die Technologie um Kryptowerte sicher zu verwahren ist über die Jahre extrem sicher geworden. Exchangehacks kommen so gut wie gar nicht mehr vor und wenn dann bei dubiosen Offshore Börsen die man als Nutzer besser komplett vermeiden sollte.

Intransparenz: Der Krypto Lending Sektor ist weitgehend unreguliert. Es herrschen immer noch zu wenig Transparenz und Sicherheitsstandards. Es ist also weitestgehend den Darlehensgebern selber überlassen Konsumenten mit guten Praktiken zu überzeugen. Eines der Risiken für Nutzer, ist dem Darlehensgeber die Sicherheiten der Kreditnehmer “re-hypothekarisieren”, mit anderen Worten weiterverleihen oder investieren, um zusätzliche Rendite zu erzielen. Diese Praktik kennt man aus der Finanzkrise 2008 im Zusammenhang mit Haushypotheken und kann sehr riskant sein. Manche Anbieter wie Unchained Capital und Ledn richten deshalb segregierte Wallets für jeden Nutzer ein. Dieses “Proof-of-Reserves” genannte Verfahren, stellt sicher, dass Nutzer ihr Vermögen jederzeit auf der Blockchain verifizieren können und damit beruhigt sind, dass es sicher verwahrt ist.

Fazit

Wie wir gesehen haben ist der Krypto Kredit Markt aus guten Gründen im Aufschwung. Ich glaube, dass wir in den nächsten Jahren einen rapiden Anstieg des Kreditvolumens erleben werden. Die Kryptoindustrie wächst rasant und braucht und benötigt simple Kredite um dieses Wachstum zu finanzieren. Für Anleger ist dieser Markt extrem lukrativ und dank Blockchain und Dollar-Token ist er offen für die ganze Welt. Außerdem, antizipiere ich, dass die großen Kryptoplayer im Angesichts der Profitabilität dieses Geschäfts die Kosten für andere Dienstleistungen wie Trading, Verwahrung etc. umsonst anbieten werden. Ähnlich wie im traditionellen Brokerage Geschäft wo €0 Gebühren zunehmend zur Norm werden. 

Zu Guter Letzt halte ich es wichtig für einen gesunden Markt, dass “Arbitrage”, “Marketmaking” und “short-selling” Praktiken möglich sind. Diese Methoden stehen Tradern in jedem entwickelten Finanzmarkt zur Verfügung, und dienen der fairen Preisentdeckung.  

Autor
Emanuel Coen ist für Business Development beim Micropayment-Anbieter SatoshiPay verantwortlich. Außerdem betreibt er das Kryptovergleichsportal Cryptotesters (https://cryptotesters.com/), indem er versucht Konzepte rund um Kryptowährungen einfach zu erklären sowie die Suche nach den besten Wallets, Kryptobörsen und anderen Kryptoprodukten zu erleichtern.... mehr

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!