Raisin DS verabschiedet sich von Geschäftskunden & weitere News

Raisin DS verabschiedet sich von Geschäftskunden

Das FinTech Raisin DS stellt offenbar sein Angebot für Geschäftskunden ein, wie einige Medien unter Berufung auf ein Kundenanschreiben berichten. Demnach bietet Raisin DS sowohl die Vermittlung von Spareinlagen als auch die betriebliche Altersvorsorge (bAV) auf ETF-Basis für Geschäftskunden nicht länger an. Hintergrund ist offenbar eine geänderte Geschäftsstrategie zugunsten von Privatkund:innen. Weiterlesen …

Coinpanion und Bankhaus von der Heydt werden Partner

Das Fintech Coinpanion aus Österreich, das nun auch offiziell in Deutschland aktiv ist, kooperiert mit dem Bankhaus von der Heydt aus München. Das Traditionshaus (gegründet 1754) übernimmt die Rolle des Custodian, der die Euro- und Kryptoanlagen der Kund:innen verwahrt. Weiterlesen …

Digitale Girocard auf dem Weg

In der zweiten Jahreshälfte soll die digitale Girocard Teil des Online-Payments von Giropay werden, wie die Deutsche Kreditwirtschaft auf Nachfrage mitgeteilt hat. Nach der aktuellen Planung werden zunächst die Kund:innen der genossenschaftlichen Finanzgruppe die Girocard in das Online-Payment einbinden können. Danach wird die Sparkassenfinanzgruppe die Funktion ausrollen. Erst danach folgen andere Institutsgruppen. Aktuell werden die vertraglichen und technischen Grundlagen für die Integration der Girocard geschaffen. Weiterlesen …

Vivid mit mehr Cashback

Das Fintech Vivid passt die Konditionen seines Cashback-Programms an und verzichtet auf den Mindestumsatz, wie uns die Firma in einer E-Mail verraten hat. Nutzer:innen eines kostenlosen Standard-Kontos erhalten ab jetzt 0,5 Prozent Cashback auf sämtliche Karteneinsätze. Auch für Prime-Kund:innen wird die Cashback-Rate erhöht. Waren es hier zuvor 1 Prozent, sind es nun 1,5 Prozent Vergütung. Dabei verzichtet Vivid auf die bisher geltenden Mindestumsätze.

Neo Financial sichert sich 145 Mio. Dollar

Die kanadische Digitalbank Neo Financial sichert sich unter Führung von Valar Ventures im Rahmen einer Serie-C-Runde 145 Mio. Dollar. Wie das Unternehmen mitteilt, hat es kürzlich die Schwelle von 1 Mio. aktiver Kund:innen überschritten. Die Bewertung der Neo-Bank liegt jetzt bei rund 785 Mio. USD. Wird der Wert in kanadische Dollar umgerechnet, steigt Neo Financial damit in den Kreis der Unicorns auf. Weiterlesen …

QR-Code-Payment wächst

Nach einer aktuellen Studie von Juniper Research soll das Transaktionsvolumen von Zahlungen via QR-Code weltweit bis zum Jahr 2025 auf über 3 Billionen Dollar wachsen. Für dieses Jahr erwarten die Analysten bereits ein Volumen von 2,4 Billionen Dollar. Wer sich jetzt etwas die Augen reibt, weil er selbst noch nie am POS einen QR-Code genutzt hat. In den Zahlen sind natürlich die Transaktionen von Alipay und WeChat Pay enthalten. Weiterlesen (Englisch) …

Autor
Stephan ist seit Anfang der 90er Jahre online und hat eine ausgeprägte Fintech-Vergangenheit (Star Finanz, Hypoport). Bei der Hypoport-Tochter Dr. Klein war er u.a. für das Produktmanagement und den Bereich Business Development verantwortlich. Seit über 10 Jahren schreibt er über... mehr
Newsletter
open close

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich täglich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!