Pleo: Bottom-up orientierte, zukunftssichere Arbeitsweise

Das sind unsere Anwärter zum „FinTech des Jahres“ : Pleo GmbH

Die Branche ist groß geworden und längst aus den Kinderschuhen heraus gewachsen. Es gibt so viele Unternehmen, welche die Branche prägen aber nicht alle sind gleichermaßen bekannt. Wer sind eigentlich die Unternehmen, die den Klebstoff zwischen Finanzen und digitalen Technologien bilden?

Einen Award an die interessanten und für uns relevantesten deutschen FinTech/Startups zu verleihen, erachten wir weiterhin als wichtig und auch relevant. Ein Preis von der Branche, in der wir alle aktiv sind, für die Branche. Nicht gekauft, nicht extern beeinflusst, unserer Unabhängigkeit vorbehalten. Da wir divers sind und außerdem jeder andere Sichten und Schwerpunkte hat, ist daraus immer ein guter Mix entstanden. Die Nominierungen kommen von Herzen, doch den letztendlichen Bewertungsprozess geben wir ab und dieser ist völlig losgelöst von uns.

Auf der diesjährigen Präsenzversanstaltung, der Transactions 20 Konferenz im Februar 2021, wollen wir den Preis für das Fintech des Jahres 2020 verleihen. Insgesamt haben wir 15 Fintechs nominiert, welche die Jury in den nächsten Wochen nach bestimmten Kategorien bewerten wird. Wie in jedem Jahr, seid natürlich auch ihr gefragt, als starke Stimme der Fintech-Community, um über euer Voting den Publikumsaward zu vergeben. Das Voting startet bald, aber vorab möchten wir den nominierten Unternehmen die Gelegenheit bieten sich selber vorzustellen.

Pleo GmbH

Pleo ist die intelligente, sofort einsatzbereite Plattform für alle Unternehmensausgaben und bietet Mitarbeitern intelligente Pleo-Firmenkreditkarten mit individuellen Budgets. Excel-basierte Spesenabrechnungen, Barkassen und fehlende Belege gehören damit der Vergangenheit an. Manager und Buchhalter erhalten eine Übersicht sämtlicher Ausgaben in Echtzeit und können alle Daten inklusive der Belege über einen maßgeschneiderten Export oder eine nahtlose Integration ins Buchhaltungssystem überführen. Somit verfügen Unternehmen über volle Transparenz aller Ausgaben. Pleo fängt Belege unterwegs ab, kategorisiert Ausgaben automatisch auf Basis des bisherigen Nutzerverhaltens und macht eine manuelle Spesenabrechnung somit überflüssig.

Das sind die Anwärter zum FinTech des Jahres 2020
Pleo ist eines der nominierten Unternehmen des „Fintech des Jahres 2020“

Zahlen und Fakten über Pleo

  • Vertriebskanal: B2B
  • Zielgruppe: Firmenkunden
  • Zielland: Europa
  • Status der Finanzierung: Series B
  • Weitere Finanzierungen vorgesehen?:ja
  • Name des / der Produkte:
    Pleo

„Intelligente Firmenkreditkarten mit individuellen Budgets.“

Das Business Modell von Pleo

Unternehmen aller Art und Größe verwalten ihre Ausgaben mit Pleo. Unsere Kunden kommen aus ganz Europa und aus allen Branchen. Unsere Mission: Teams sollen leicht das kaufen können, was sie brauchen, um täglich großartige Arbeit zu leisten.

Bei Pleo legen wir Wert auf einfache Preisgestaltung, die für alle funktioniert:

– Essential für smartes Ausgabenmanagement in kleinen Unternehmen

– Pro für mehr Flexibilität, Anpassung & Analyse

– Premium für Unternehmen, die noch mehr von Pleo haben wollen – perfekt für größere Teams

Pleo: die Gründer & Investoren

Pleo wurde 2015 in Kopenhagen von den erfahrenen Fintech-Gründern Jeppe Rindom und Niccolo Perra gegründet.

Jeppe Rindom ist der CEO und Mitgründer von Pleo. Vor der Gründung von Pleo war Jeppe CFO des erfolgreichen dänischen Startup-Unternehmens Tradeshift. Darüber hinaus war Jeppe als Berater und Investor an mehreren Startup- und Fintech-Unternehmen in Europa und den USA beteiligt, mit Schwerpunkt auf Business Software und Fintech. Jeppe ist ebenfalls Berater von Private Equity-Fonds und deren Portfoliounternehmen.

Jeppe spricht regelmäßig auf internationalen Konferenzen zu Themen rund um Payments, Accounting, Fintech und digitale Innovation. Er war Pionier des Jahres 2016 im Wettbewerb mit 3.000 internationalen Startups. Jeppe wurde in der Nordic 100-Liste der einflussreichsten Persönlichkeiten in der nordischen Technologieszene anerkannt.

Niccolo Perra ist Co-Founder und CTO von Pleo. Zuvor gehörte er wie Jeppe zu den ersten Mitarbeitern des dänischen Vorzeige-Startups Tradeshift und sammelte dort weitreichende Erfahrung im erfolgreichen Aufbau von Finanzprodukten.

Im Mai 2019 hat Pleo eine Series-B Finanzierungsrunde in Höhe von 56 Mio. US-Dollar aufgenommen. Der Leadinvestor ist Stripes, ein führender New Yorker Wachstumsfonds. Weitere Investoren sind Kinnevik, Creandum und Founders. Mit dieser Runde erhöht sich der Gesamtbetrag, den das Unternehmen aufgenommen hat, auf 79 Mio. US-Dollar.

Meilensteine: was Pleo bisher erreicht hat

  • Series-B Finanzierung im Mai 2019
  • Erfolgreicher Markteintritt Deutschland November 2019 inkl. Eröffnung eines Büros in Berlin

Erfolg in 2020

  • Das Erreichen von mehr als 12.000 Kunden.
  • Lokalisierung unseres Produkts auf dem deutschen Markt mit einer nativen DATEV-Integration und Pleo Pocket, womit Nutzer Barzahlungen, Tagespauschalen und Fahrtkosten abwickeln können.
  • Pleo wird im Titans of Tech Report 2020 von GP Bullhound in den Top 10 der vielversprechendsten Startups sowie als kommendes Unicorn geführt

Was macht Pleo so besonders?

Unsere User-Experience ist das Leitprinzip für alles, was wir tun. Pleo ist sowohl für Finanzchefs als auch für reguläre Mitarbeiter hervorragend geeignet. Mit Funktionen wie Fetch, dem Tool zum Abfangen von Belegen im E-Mail-Postfach, bietet Pleo „magische Momente“ für den schnell wachsenden Kundenstamm.

Unsere autonome Ausgabenlösung ermöglicht es Unternehmen, eine bottom-up orientierte, digitale und zukunftssichere Arbeitsweise zu schaffen, die für alle Mitarbeiter von Vorteil ist.

Was macht euer Team aus?

250 Mitarbeiter. 40+ Nationalitäten. Fünf verschiedene Büros und Vollzeit-Remote-Mitarbeiter. Das Team von Pleo ist – ganz einfach gesagt – mehr als nur divers.

Wir sind nicht die „eine große Familie“, sondern eine Gemeinschaft. Denn: wir fördern Raum für Autonomie, Kreativität und Zusammenarbeit, der dazu beiträgt, erstklassige Produkterlebnisse zu realisieren.

Wo seht ihr euch in Zukunft?

Im nächsten Jahr werden wir bei Pleo unsere Arbeit fortsetzen, um zukunftsorientierten Teams eine ganzheitliche Lösung für alle Geschäftsausgaben zu bieten. Neue Produkt-Launches werden viel mehr als nur Einkäufe per Karte erfassen – von Rechnungen bis zu Abonnements und darüber hinaus.

Darüber hinaus wird Pleo sein Produktangebot – durch einen verbesserten Product-Market-Fit – für weitere Unternehmensarten anbieten. Insbesondere für das KMU-Segment mit mehr als 300 Mitarbeitern, mit der Aussicht, ebenfalls weitere Märkte zu erschließen.

Letzte Worte

Besucht unsere Website auf  https://pleo.io – oder lest Euch einen unserer Thought-Leadership Beiträge auf unserem Blog durch und erfahrt mehr über Pleo, unsere Kultur, aktuelle Trends und das Produkt: https://blog.pleo.io

Autor
Die studierte Soziologin und Medienwissenschaftlerin beobachtet, analysiert und schreibt als Journalistin seit vielen Jahren über die Startup- und Fintechszene. In der Vergangenheit arbeitete sie für führende on- und offline für Gründer- und Wirtschaftsmedien im In- und Ausland, moderiert, schrieb mit... mehr

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!