Das sind die Anwärter zum FinTech des Jahres 2020

Auch in diesem Jahr vergeben wir den beliebten Branchenaward „FinTech des Jahres 2020“

Es ist wieder so weit, Payment & Banking möchte wieder einige Preise vergeben. Auch in diesem Jahr verleihen wir den „FinTech des Jahres Award“ an die interessanten und für uns relevantesten deutschen FinTech /StartUps der Branche. Seit dem Jahr 2014 küren wir das “FinTech des Jahres” und auch in diesem Jahr gilt die Regel seit der ersten Stunde: Der erste deutsche FinTech Award, ist ein Preis, welcher ausschließlich verliehen wird und nicht über “Sponsoring” gekauft werden kann. Ein Award der wie immer von Herzen kommt, aber von einer knallharten und kompetenten Jury vergeben wird. Das Team von Payment & Banking nominiert die FinTechs, keiner von uns ist jedoch in den Auswahlprozess der Jury involviert. In diesem Jahr könnt ihr zusätzlich Vorschläge einreichen, wenn ihr der Meinung seid, das ein FinTech fehlen sollte.

Vergeben wird das “FinTech des Jahres 2020” wieder im Rahmen der Transactions, welche am 19. November 2020 im alten Stahlbau in Offenbach als Hybridevent (live vor Ort & im Stream) stattfinden wird. Eine größere Bühne kann man diesem Award nicht geben!

Nominierungsphase und Regelwerk

Nach der Nominierungsphase durch das Payment & Banking Team werden die FinTechs auf dem Blog vorgestellt. Danach seid ihr gefragt, denn wir starten das Publikums-Voting ab dem 21. Oktober 2020 bis zum 04. November 2020. Die Bekanntgabe aller Gewinner erfolgt dann im Rahmen der Transactions am 19. November 2020 in Offenbach.

Das sind die Anwärter zum FinTech des Jahres 2020



Das Regelwerk ist wie folgt:

  1. Nominiert werden die StartUps Payment & Banking Team
  2. Das StartUp muss in Deutschland gegründet, oder in Deutschland aktiv sein
  3. Kein Spin-Off von eines bestehenden Bereiches eines Konzern als eigenständige Company / keine Neugründung mit ausschließlich Konzernshareholding und nur angestellten Managern
  4. Insuretechs/Regtechs/Proptechs etc. also Startups im Financial Services Bereich gelten hier auch als Fintech
  5. Nominiert werden kann ein StartUp in zwei Kategorien
    1. Fintech des Jahres: Hier können sowohl etablierte Champions als auch noch hoffnungsvolle Laterstage- StartUps nominiert werden
    2. Newcomer des Jahres: Hier können Earlystage Companies nominiert werden, die uns durch ihr Wachstum / Produkt / Marktauftritt beeindruckt haben

Insgesamt werden dieses Jahr fünf Awards vergeben

  • FinTech des Jahre 2020 (Jury)
  • FinTech des Jahres 2020 (Publikum)
  • NewComer des Jahres 2020 (Jury)
  • NewComer des Jahres 2020 (Publikum)

Und aufgrund der diesjährigen Situation ebenfalls den

  • Covid-19 Hero (Jury)

Die Nominierten werden von unserer Fachjury nach Punkten und in unterschiedlichen Kategorien bewertet. Das FinTech mit den insgesamt meisten Punkten gewinnt. Auch in diesem Jahr haben wir auf Diversität geachtet. Die Fachjury setzt sich zusammen aus namhaften Experten und Expertinnen aus den unterschiedlichsten Bereichen wie StartUps, Investoren, Corporates und Medien.

In diesem Jahr werden uns erstmalig unsere lieben Freunde von PayTechLaw bei der Vergabe des Preises als Partner unterstützen und mit Frank Müller als Juryvorsitzender haben wir eine starke Stimme mit herausragender fachlicher Expertise gewinnen können, der unsere nicht minder kompetente Fachjury koordinieren wird.

Und das ist unsere diesjährige Jury:

Und last, but not least – hier sind die Protagonisten und somit die Nominierten zum “FinTech des Jahres” 2020:

In den nächsten Tagen stellen wir die jeweiligen Fintechs einzeln noch einmal ausführlich vor. Danach seid ihr im Publikums-Voting gefragt. Wir freuen uns und wünschen jedem einzelnen Unternehmen viel, viel Glück!

Kurz & Knapp

Wann: 19. November 2020
Wo: Frankfurt am Main / Offenbach – Alter Stahlbau, Fredenhagen
Tickets: Im Rahmen der Transactions 20 für 699 € live vor Ort (ausverkauft!!!) oder 199 € im Stream

Autor
Nicole Nitsche
Nicole Nitsche ist studierte Theaterwissenschaftlerin und hat mehrere Jahre als Regieassistentin beim Thalia Theater Hamburg gearbeitet. Danach war Nicole Leiterin der Presse-und Marketingabteilung eines Hamburger Musiklabels. Zu ihren täglichen Aufgaben zählten dort, neben dem Verfassen von Pressetexten, die Umsetzung und... mehr

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!