Neue Studie: Im Zahlungsverkehr beginnt eine neue Ära

Im Zahlungsverkehr beginnt eine neue Ära. Motiviert durch die Pandemie und das steigende Kundenbedürfnis, hat sich der Transformationsprozess in der Branche beschleunigt. Diese Entwicklung bezeichnet Capgemini als „Payments 4.X“ und hat hierzu einen ausführlichen Report World Payments Report 2021 verfasst.

In den letzten 12 Monaten haben sich mehrere Aussagen herauskristallisiert:

  • Zum Beispiel der Bedarf für eine technische Micro-Service-Architektur, mit dem man schnell ein ganzes Payment-Ökosystem aufbauen kann und die es ermöglicht personalisierte Service Workflows (Dienstleistungen) schnell bereitzustellen.

1,8 Billionen bargeldlose Zahlungen werden es voraussichtlich im Jahr 2025 sein, diese Entwicklung wird durch Methoden der nächsten Payment Generation vorangetrieben, die wir Payments 4.X nennen!

Die drei Kernaussagen aus diesem Report sind: Um als Bank, als PSP oder als Merchant „Ready“ in nächster Zukunft zu sein, muss man

  • seine Kern-Zahlungsdienstleistungen weiter und schneller ausbauen, mit Hilfe von Technologie Dienstleistern, die sich in dieser Materie auskennen.
  • sein Leistungsportfolio in diesen Kern-Zahlungsdienstleistungen integrieren (z.B. mit einer schnellen Umsetzung mit Hilfe der Cloud Technologien).
  • seine Kundenlösungen genau auf seine Branchezuschneiden, indem man seine Daten auswertet.

Was sind weitere interessante Ergebnisse des Reports?

Der Endkunde, also Sie liebe*r Leser*innen hat in den Jahren 2019 – 2020 komplett neue Gewohnheiten entwickelt. Dies hat u.a. dazu geführt, dass

  • alle Händler technisch sehr schnell aufrüsten mussten, weil jeder Anfang 2020 ein Kartenterminal in seinem Geschäft haben wollte.
  • die Kunden ihre Zahlungsdienstleister angerufen haben und diese Ihre IT-Dienstleister.
  • neue Zahlungsmethoden schnell unterstützt werden (plug-the-gaps) und neue Zahlungskanäle gefördert werden mussten.
  • diese Effekte trugen zu einer kurzzeitigen kleinen Erholung in der Wirtschaft und zu einem langsamen, aber stetigen Wachstum in der Pandemie bei.

Und weil es hier um geänderte Gewohnheiten geht, werden die daraus resultierenden Effekte längerfristig bestehen bleiben. Terminals abzubauen ist vor diesem Hintergrund also keine gute Idee.

Globales Transaktionsvolumen

  • 785 Milliarden Transaktionen im Jahr 2020, 922 Milliarden geschätzt für das Jahr 2021
  • Der Pandemiebedingte Trägheits-Schock des Konsumenten wirkte sich auf das globale bargeldlose Bezahlen aus. Die Einstellige Wachstumsrate (~7,8%) war zum ersten Mal seit über 8 Jahren rückläufig, vor allem beim Bezahlen im Internet und dieser Rückgang war interessanterweise weltweit zu beobachten
  • Im Jahr 2020 verzeichnete das globale BIP (Bruttoinlandsprodukt) einen Rückgang um – 4,4 %
  • am stärksten betroffen waren das Gesundheitswesen, Versorgungsunternehmen, die Elektronik, Medien und Telekommunikation und der Hospitality-Bereich

auch wenn die Ausgaben in einigen Sektoren (Gesundheitswesen, Medien, Elektronik usw.) gestiegen sind, reichten sie nicht aus, um die Konsumausgaben im Jahr 2020 insgesamt anzuheben.

Das bargeldlose Transaktionsvolumen wird bis 2025 beschleunigt wachsen

Der Haupttreiber dieses Effekts wird die Einführung personalisierter, digitaler Zahlungen sein. Capgemini nennt dies die erlebnisorientierte „Payment 4.X“ Ära:

  • Zahlungen werden durch Erfahrungen definiert. Zahlungen sind eingebettet und nachhaltig und ermöglichen ein umfassendes, nahtloses und reibungsloses Kundenerlebnis beim bargeldlosen Bezahlen.
  • Besonders die asiatischen Regionen wie China, Japan und Korea, sind mit dieser Art des elektronischen Bezahlens besonders vertraut und werden ganz vorne mit dabei sein.
  • Die nächste Phase des Wachstumes führt, zu vielen neuen technologischen Kundenanpassungen und zu einem allgegenwärtigen neuen Zahlungsverhalten beim Endkunden, Global wie National.
  • Und zu einer beschleunigten, dramatischen, radikalen Umstellung auf digitale Zahlungen.

Mobil und Electronic Commerce sind Mainstream geworden.

Wenn Sie weitere Details hierzu erfahren möchten, hören Sie doch am besten in den passenden World Payments Report 2021 Podcast rein!

Zum Autor:

Andreas Fredrich ist Managing Business Analyst bei Capgemini und hat eine über 20-jährige Berufserfahrung im Payments & Cards Umfeld.

Get The Future You Want | www.capgemini.com/de

Autor
Die studierte Soziologin und Medienwissenschaftlerin beobachtet, analysiert und schreibt als Journalistin seit vielen Jahren über die Startup- und Fintechszene. In der Vergangenheit arbeitete sie für führende on- und offline für Gründer- und Wirtschaftsmedien im In- und Ausland, moderiert, schrieb mit... mehr
Newsletter
open close

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich täglich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!