Markus Pertlwieser wird Penta-CEO & weitere News

Kennst Du schon unseren DAILY Newsletter, den Du hier kostenlos abonnieren kannst? Zusätzlich findest Du unsere DAILY News rund um Payment, Banking & FinTech auch hier auf unserer Website.

Ex-Digitalchef der Deutschen Bank wird Penta-CEO

Bei der Deutschen Bank tütete Markus Pertlwieser als Digitalchef der Privatkundensparte nicht nur viele Fintech-Deals ein. Er brachte auch selbst mit Robo Advisor „Robin“ und der mittlerweile wieder eingestellte Bonusprogramm-App „Yunar“ Fintech-Angebote an den Start. Nun wird Pertlwieser Chef der Geschäftskunden-Neobank Penta. Penta ermöglicht es kleinen und mittleren Unternehmen durch eine Schnittstelle zur Buchhaltungssoftware Datev, ihre Buchhaltung direkt aus ihrem Geschäftskonto heraus zu managen. Weiterlesen…

Ex-N26-CFO Oetken verrät Details zu seinem neuen Fintech

Ex-N26-CFO Matthias Oetken und Ex-NordLB-Vorstand Martin Halblaub wollen mit ihrem Fintech „Estating“ neuartige Immobilien-Investments innerhalb des regulierten Finanzsystems anbieten. Im Klartext heißt das: Hochpreisige Immobilien aus Metropolen wie Berlin, Madrid oder Miami werden mittels Rating bewertet und können dann als Zertifikat gehandelt werden. Estating fungiert dabei als Vermittler zwischen Anlegern und Finanzanlageberatung oder Vermögensverwaltung. Das völlig neue Anlageprodukt soll den Widerspruch zwischen unerschwinglichen Investitionen in Immobilien und der Komplexität der Immobilienmarktes aufheben. Weiterlesen…

Staat prüft eigenes Vergleichsportal für Kontoentgelte

Weil es für Verbraucher keine unabhängige Vergleichswebsite für Kontokosten gibt, zieht die Bundesregierung nun doch eine staatliche Lösung in Betracht. Check24 hatte seinen nichtkommerziellen Kontovergleich vor wenigen Wochen nach Klage der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) vom Netz genommen. Verbraucherschützer hatten dem Vergleichsportal, das zuvor den langwierigen EU-Zertifizierungsprozess durchlaufen hatte, Mängel und veraltete Daten vorgeworfen. Der Staat hatte ein solches Vergleichsportal bisher ausgeschlossen, könnte nun aber sogar unter dem Dach der BaFin eine entsprechenden Plattform aufbauen. Weiterlesen…

Visa plant API für Bitcoin & Co.

Noch in diesem Jahr will Visa ein Softwareprogramm starten, mit dessen Unterstützung jeder institutionelle Kunde des Unternehmens in die Lage versetzt werden wird, Krypto-Kauf- und Handelsdienstleistungen in das eigene Kundenangebot zu integrieren. Für den Pilotbetrieb der API hat sich Visa eine Partnerschaft mit First Boulevard gesichert – einer Bank, die sich besonders auf eine afroamerikanische Kundschaft konzentriert. Die Zusammenarbeit wird es zuerst den Kunden dieser Bank ermöglichen, Kryptowährungen und digitale Vermögenswerte über eine „Reihe neuer Krypto-APIs“ zu kaufen und zu handeln. Weiterlesen…

US-Insurtechs bereiten Börsengang vor

Der digitale Krankenversicherer Oscar aus New York will noch in diesem Jahr an die Börse. Das Unternehmen, an dem u.a. Alphabet beteiligt ist, hat vergangene Woche entsprechende Dokumente bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht. Erst vergangene Woche hatte der Krankenversicherer eine Finanzierungsrunde in Höhe von 140 Mio Dollar abgeschlossen. Oscar erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 1,7 Mrd Dollar – eine Steigerung von 61 Prozent gegenüber 2019. Hinter dem Online-Krankenversicherer steht u.a. Josh Kushner, Bruder des Trump-Schwiegersohns Jared Kushner. Auch der Online-Versicherer Hippo hat am Freitag bekanntgegeben, an die Börse gehen zu wollen. Weiterlesen…

Apples abenteuerlicher Angriff auf andere Apps

„Meine These: Apple wiederholt das Playbook von Apple Pay“, sagte André Bajorat am Freitag im Payment & Banking Weekly auf Clubhouse. Hanno Bender nimmt dies zum Anlass, in seinem Bargeldlos-Blog näher zu beleuchten, was Apples jüngste Richtlinien-Änderungen für Anbieter von Finanz-Apps bedeuten. Entscheidend wird letztlich sein, was Apple wirklich vorhat und, ob nun Apps rausgeworfen werden oder nicht. Ein Damoklesschwert für alle App-basierte Geschäftsmodelle im Finanzbereich. Es droht somit ein „Closed Shop“, bei dem Apple als einziger Anbieter Multibanking selbst ermöglichen könnte, statt echtes „Open Banking“ gemäß PSD2. Weiterlesen…

Elon Musk beschert Kryptowährung Dogecoin Kursexplosion

Eigentlich hatte sich Elon Musk eine Twitter-Pause auferlegt. Nun hat er es wieder getan und gleich mal einer unbekannten Krypotowährung zu riesigen Kursgewinnen verholfen. Ein Tweet mit dem Bild einer Mondrakete und dem „Doge“ darunter genügten, um den Kurswert von Dogecoin um 56 Prozent zu steigern. Nach weiteren Tweets des Tesla-CEO am Wochenende liegt der aktuelle Wert derzeit bei rund 0,067 Dollar pro Coin. Weiterlesen…

Der beste Newsletter ever!

Gefällt Dir dieser Artikel? Dann melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an und bekomme jeden Nachmittag die wichtigsten News und Artikel des Tages.
Autor
Florian Treiß
Florian kuratiert seit März 2020 die DAILY News von Payment & Banking. Er ist ein alter Hase im Newsletter-Business und betreibt selbst die Fachdienste mobilbranche.de rund um Mobile & Apps sowie locationinsider.de zur Digitalisierung des Handels. mehr
Newsletter
open close

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!