IDnow erwirbt identity Trust Management & weitere News

IDnow erwirbt identity Trust Management

IDnow, Anbieter von Lösungen für Identity-Verification-as-a-Service übernimmt seinen langjährigen Marktbegleiter identity Trust Management, die u. a. die Telekom, 1&1, GMX, Otto und Telefónica zu ihren Kunden zählt. IDnow verifiziert die Identität der Kund:innen etwa für N26, Solarisbank, und wefox. Mit der Übernahme will IDnow in neue Branchen expandieren und seine Dienste einer breiteren Kundenbasis offerieren. Finanzielle Details wurden nicht verraten, der Standort Düsseldorf und die Mitarbeitenden der identity Trust Management werden übernommen. Weiterlesen…

Qonto bietet Google Pay

Die Neobank Qonto, die sich auf KMU, Startups, Gründer und Selbstständige fokussiert, bietet ab sofort auch Google Pay an. Damit hängt sich das Unternehmen an den aktuellen Boom kontaktloser Bezahlverfahren, die sich nicht zuletzt wegen der Coronakrise im Aufwind befinden. Als Referenzzahlungsmittel können die Kund:innen physische und virtuelle Mastercards einbinden, um dann via Smartphone auf Android-Basis zu bezahlen. Apple Pay war bei Qonto bereits Anfang des Jahres eingeführt worden. Weiterlesen…

Rocket Internet interessiert sich jetzt doch für Krypto-Startups

Wie aus einem Posting auf LinkedIn hervorgeht, revidiert Oliver Samwer seine Meinung zu Geschäftsmodellen, die auf der Blockchain basieren. Im vergangenen Jahr ließ der Chef von Rocket Internet noch verlauten, dass ihn die Modelle nicht voll überzeugen. Nun soll sich beim Rocket-Fonds Global Founders Capital doch in Zukunft jemand um Blockchain-Themen kümmern. Weiterlesen…

Rakuten akzeptiert Bitcoin als Zahlungsmittel

So richtig durchstarten konnte der japanische Marktplatz Rakuten in Deutschland nie. So ging das Experiment auch etwas unrühmlich zu Ende. Anders im Heimatland, wo Rakuten nicht nur eine feste Größe in der Welt des E-Commerce, sondern auch im Finanzsektor aktiv ist. Dort bietet Rakuten eine Kreditkarte und betreibt seit August 2019 auch eine Handelsplattform für Kryptowährungen. Diese Bausteine fügt das Unternehmen jetzt zusammen und akzeptiert auf seinem Marktplatz auch Zahlungen in Bitcoin. Weiterlesen…

Bund prüft Optionen für öffentlich-rechtliches Kontenvergleichsportal

Nach einer Klage der Verbraucherzentrale hat Check24 sein Vergleichsportal für Bankkonten eingestellt. Damit gibt es aktuell in Deutschland keine unabhängige Website für den Kontenvergleich. Nach dem Ausstieg von Check24 prüft jetzt offenbar der Bund die Optionen für eine öffentlich-rechtliche Lösung. Weiterlesen…

Satispay und PPRO kooperieren

Ende des vergangenen Jahres konnte sich Satispay, das in Deutschland und Italien sehr aktiv ist, über eine erfolgreiche Series-C-Runde über 93 Mio. Euro freuen. Jetzt gibt das Fintech eine Kooperation mit PPRO bekannt. Auf die Payment-Infrastruktur von PPRO greifen u.a. Citi, Mollie, PayPal und Worldpay zurück. Durch die Integration von Satispay will PPRO insbesondere für Handelsunternehmen interessanter werden, die in Italien ihre Produkte online anbieten wollen. Weiterlesen (Englisch)…

Bafin prüft Eignung von EY als Abschlussprüfer

Eine Meldung, die im Zusammenhang mit dem Wirecard-Zusammenbruch steht: Die Reputation der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY hat ohnehin beträchtlich gelitten. Nun scheint es aber noch schlimmer zu kommen. Denn offenbar prüft die Bafin gerade, ob EY als Abschlussprüfer im Finanzwesen geeignet ist. Weiterlesen…

Autor
Florian Treiß
Florian kuratiert seit März 2020 die DAILY News von Payment & Banking. Er ist ein alter Hase im Newsletter-Business und betreibt selbst die Fachdienste mobilbranche.de rund um Mobile & Apps sowie locationinsider.de zur Digitalisierung des Handels. mehr
Newsletter
open close

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!