GoCardless will Nordigen kaufen

Die wichtigste Information, nämlich die Angaben zum Kaufpreis, bleibt das Fintech schuldig: GoCardless, Anbieter von „Instant-Pay“-Zahlungen will den lettischen Open-Banking-Spezialisten Nordigen kaufen. Der Vertrag wurde jedenfalls gestern unterzeichnet. Die Übernahme soll noch in diesem Sommer abgeschlossen sein. GoCardless sieht den Zukauf als wichtigen strategischen Schritt, um sein Angebot im Zahlungsverkehr abzurunden und etwa Partnern und anderen Fintechs Open-Banking-as-a-Service anbieten zu können. Weiterlesen (EN) …

Kleiner Geldsegen für Klarna

Die langjährigen Kenner der Payment-Branche werden sich erinnern. Das System von „Sofort“, heute Teil von Klarna, war den Banken ein regelrechter Dorn im Auge. Es wurde jahrelang erbittert vor Gerichten gestritten. Angesichts der Entwicklungen von PSD2 erscheint das heute anachronistisch. Die Auseinandersetzungen haben jedenfalls ein Nachspiel. Denn Klarna fordert vom Bundesverband deutscher Banken (BdB), dem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband Schadenersatz in Höhe von 50 Mio. Euro (inklusive Zinsen). Die Verbände gaben bisher keinen Kommentar ab. Weiterlesen (Freemium) … 

Itaú Bank Europe startet mit Weltsparen das Privatkundengeschäft

Wie uns per E-Mail mitgeteilt wurde, steigt die Itaú Bank Europe, die europäische Niederlassung der nach eigenen Angaben größten Privatbank Brasiliens, in Kooperation mit Raisin in das deutsche Privatkundengeschäft ein. Exklusiv über die Plattform Weltsparen bietet die Bank somit Festgelder für deutsche Kund:innen.

Google Wallet verliert Produktmanager

Bekanntlich plant Google einen vollständigen Umbau seines Google Wallets, das digitale Brieftasche und Google Pay nahtlos miteinander verbinden soll. In dieser Phase des Projekts dürfte der Abgang von Bill Ready zur Unzeit kommen. Denn er wechselt als neuer CEO zur Plattform Pinterest. Weiterlesen …

Solarisbank baut den Vorstand weiter um

Zum 1. März wurde Chloé Mayenobe als „Chief Growth Officer“ und Generalbevollmächtigte der Solarisbank präsentiert. Der Umbau in der Führungsetage des Fintechs geht aber weiter. Denn wie heute der Presse mitgeteilt wird, tritt sie auch offiziell in den Vorstand ein. Mayenobe wird dort die gesamte Vertriebsorganisation im Vorstand vertreten. Die Pressemitteilung spricht zwar davon, dass dieser Schritt geplant gewesen sei, da muss uns dann aber eine Mitteilung durchgeschlüpft sein. Oder die Tatsache wurde nicht so richtig formuliert. Im Zuge der Ernennung von Mayenobe wird Chief Commercial Officer Jörg Diewald aus persönlichen Gründen eine neue Rolle übernehmen. Als Executive Advisor wird er künftig in beratender Funktion für die Solarisbank tätig sein und soll sich vor allem um neue und bestehende strategische Partnerschaften kümmern. Weiterlesen …

Jürgen Baudisch wird Country Head der SEB in Deutschland

Jürgen Baudisch, CEO und Head of SEB Frankfurt Branch, übernimmt zum 1. Juli 2022 zusätzlich die Rolle des Country Heads und damit die komplette Verantwortung für die Bank in Deutschland. Baudisch hatte bereits zum 1. Januar 2022 die Rolle des CEO für die SEB in Deutschland von Johan Andersson im Rahmen eines geplanten Nachfolgeprozesses übernommen. Die Ernennung zum Country Head schließt auch die Einheit der DSK Hyp AG (vormals SEB AG) mit ein. Baudisch ist seit 1999 bei der SEB. Weiterlesen …

Aus für anonyme Kryptozahlungen

Wer in der EU Bitcoin, Ethereum oder Ripple verwendet, soll künftig identifiziert werden können. Dabei spielt der Gegenwert keine Rolle. Auf ein solches Ende für anonyme Zahlungen und Spenden mit Krypto-Tokens haben sich die Verhandlungsführer des EU-Parlaments, des Ministerrats und der Kommission in Brüssel verständigt. Ziel ist es demnach, den Transfer von Krypto-Vermögenswerten „vollends“ nachverfolgen zu können. Weiterlesen …

Newsletter
open close

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich täglich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!