FinTech Podcast #173 – Ihr fragt – wir antworten

Unsere Hörer bestimmen den Inhalt des FinTech Podcasts #173 – Wir beantworten Eure Fragen!

In dieser Folge versuchen wir erstmals ein neues Format innerhalb der Podcast-Reihe. Wir stellen nicht die Fragen, sondern dieses Mal stellen unsere Hörer uns die Fragen. Wir haben im Vorfeld aufgerufen, daß unsere Hörer uns Fragen schicken sollen. Jochen hat sich 13 Fragen herausgepickt die sehr breit gestreut sind: Von der Frage wie das Team von Paymentandbanking seine Blogging/Podcasting-Aktivitäten mit ihrem Hauptjob verbinden können, über die Corporatebanking vs Retailbankingthemen bis hin zu persönlichen Fehleinschätzungen Technologiethemen.

Das war auch der erste Podcast eines kompletten Monologs von Jochen, der nach der Aufnahme eine etwas angeschlagene Stimme hatte.

Hier sind die 13 Fragen:

  1. Es würde mich mal interessieren, wie die persönlichen Business Pläne der Paymentandbanking Crew aussehen. Bei André weiß ich zum Beispiel, dass er nebenher noch GF bei Figo ist, weil es ab und an erwähnt wird. Da fällt das dann denke ich mal unter Content Marketing und Co? Macht ihr anderen das Full Time? Angestellt? Selbständig? Wie habt ihr euch gefunden?
  2. Wie rechtfertigen insb. Jochen & André die Zeit die in PAB investiert wird vor den jeweiligen Companies?
  3. Sponsoren: Wofür wird das Geld genutzt?
  4. Was war Eure größte Fehleinschätzung bezogen auf eine Technologie oder ein neues Geschäftsmodell. Was war der Denkfehler, und was können wir daraus lernen?
  5. Ihr seid insgesamt recht retaillastig, wenn Ihr über Fintechs sprecht. Das ist verständlich. Hin und wieder sprecht Ihr aber auch über Fintechs mit der Zielgruppe SMEs (z.B. Kontist). Recht wenig hört man aber, wenn man mal die mehr oder weniger klassischen Payment-Anbieter wie Adyen außen vor lässt, zu Eurem Blick auf die Fintechs, die größere Corporates adressieren und Services „beyond regular Retail-Payments am online or physical POS“ anbieten, z.B. Traxpay, Tradeshift, Optiopay. 
  6. Wie lauten die Kriterien für eine Einladung zur BEX oder PEX ?
  7. Was haltet ihr von den wiederkehrende Gerüchten dass es zu einer Fusion von Commerzbank mit der Deutschen Bank? 
  8. Warum kann man in Dland so wenig mit der Kreditkarte zahlen aber im Ausland quasi überall? Haben wir höhere Gebühren? 
  9. Ich habe den Eindruck dass Challenger Banken zu einer größeren Diversifizierung des Bankwesen führen in Richtung vieler Nischenbanken, weil Banken stärkere Marken bilden müssen um sich von der Konkurrenz zu diversifizieren. Was haltet ihr davon?
  10. Kennt ihr spannende Anwendungen von VR und AR im Finanzsektor?
  11. Was steht einer stärkeren Nutzung von Voice Assistance für Finanzdienstleistungen im Weg? Kenne da zumindest bisher nur wenig Anwendungen über Kursabfragen etc. hinaus
  12. Habt Ihr euch schon Tomorrow.one angesehen? Die erste ethische mobile online Bank wie ich meine auf jeden Fall in Deutschland/Europa in USA gibt es ja schon länger Aspiration. Finde die Verbindung von ethical finance und mobile interessant weil es ethische Werte näher an den Kunden rückt.
  13. Wie kommt Ihr auf Eure Podcast-Themen?


Wir danken unseren Sponsoren

PEX18 - unsere Sponsoren- BSPayone

Den Podcast bei SoundcloudSpotify und iTunes abonnnieren und bitte mit 5* bewerten!

Autor
Jochen Siegert
Jochen Siegert ist StartUp-Unternehmer, gefragter Keynotespeaker & Mentor im FinTech Umfeld. Er hat fast 20 Jahre Erfahrung im Management von Digitalprodukten (PM MasterCard, Leiter Produkt KarstadtQuelleBank, EMEA Strategiedirektor PayPal, GF Bigpoint, Mitgründer & GF Finleap Vorstand der traxpay AG) mehr

2 Kommentare

Jochen Siegert
Danke Michael! Leider haben wir die Files nicht in MP3, nein sondern tatsächlich nur als m4a.
19. September 2018
Michael
Feedback, das ich nur schreibe, weil explizit um solches gebeten wurde: Dies war die erste Folge dieses Podcasts, die ich jemals gehört habe. Mein initiales Interessengebiet ist alltägliches Payment für Privatkunden im Einzelhandel, die technischen Hintergründe und die Vor- und Nachteile, sowie die Entwicklungen bei den bisherigen Allzweck-Endkundenbanken.Ihr wurdet im Laufe der Zeit öfter bei den Mikroökonomen erwähnt, und diese Woche bin ich endlich mal in den Maschinenraum hinabgeklettert, um euren Feed zu suchen und via der externen Podcastsuchmaschine fyyd.de dann tatsächlich zu finden ‒ jedoch nur als m4a-Feed. Gibt es auch einen mit Audiodateien im mp3-Format? Falls ja, würde ich mich über einen Link freuen.Inhaltlich stellt so ein Frage-Antwort-Format vermutlich generell einen niedrigschwelligen Zugang dar: Erstens weiß ich dadurch als Hörender, dass ich eine Vielzahl von unterschiedlichen Informationen in relativ kompakter Form erhalte. Selbst wenn eine einzelne Frage mal doof sein sollte, gibt es im Anschluss doch noch andere. Daraus sollten sich wenigstens milde interessante Folgen generieren lassen, zumindest anfangs, wenn nicht jede denkbare Frage ihrerseits schon zehnmal durch den Äther geströmt ist. Zweitens gibt es zugleich sehr viel Kontext zu eurem Themenspektrum, also zu dem, worum es in anderen Episoden gehen könnte. Und in diesem Fall auch zum Setup des Unternehmens und zu eurem Hintergrund. Das empfand ich als sehr wertvolle Verortung.Der akustische Eindruck von mit Hörsprechgarnitur aufgenommenen Sendungen ist mir aufgrund ihrer nicht so hallig-raumklangigen Darreichungsform zwar lieber und gewohnter als vom, wie hier, im Raum positionierten Mikrofon, aber über dieses kleine Manko beim ersten Ersteindruck halfen der Inhalt und das Auftreten des Sprechers doch sehr schnell hinweg. Das vorauseilende Entschuldigen bezüglich „Überlänge“ und „Laberei“ verbuche ich derweil als kulturell erwünschte Bescheidenheitsgeste, welche aber künftig m.E. nicht weiter ausgedehnt werden sollte.Mein Fazit: Sehr hörenswert. Gerne weiter so.
18. September 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere