Exklusiv: Hanko sammelt Kapital ein und holt Jan Gerle von Payone

Erst im Dezember letzten Jahres verkündete das Kieler Unternehmen Hanko den erfolgreichen Abschluss einer Investitionsrunde. Zu den Investoren zählten seinerzeit der High-Tech Gründerfonds (HTGF) sowie die Payone-Gründer Carl Frederic Zitscher und Jan Kanieß. Kaum ein halbes Jahr später sprudelt das Geld erneut.

Als weitere Investoren sind jüngst der Leipziger VC Smart Infrastructure Ventures und der Intershop-Mitgründer Dr. Roland Fassauer an Bord gekommen.  Zusammen mit den bestehenden Investoren wurde im Rahmen der aktuellen Finanzierungsrunde eine Million Euro frisches Kapital nachgelegt. Damit beläuft sich die Gesamtinvestition jetzt auf insgesamt 1,5 Millionen Euro.

Touch-ID statt 2FA

Hanko wurde bereits 2018 von Felix Magedanz gegründet. Das Unternehmen bietet eine Lösung für passwortlose Multi-Faktor-Authentifizierung auf Basis der FIDO-Standards an. Zielgruppe sind Unternehmen, die Online-Plattformern und -Applikationen einer größeren Nutzerzahl zur Verfügung stellen.

Bei Apps auf dem Smartphone und Tablet haben sich biometrische Verfahren wie Touch ID und Face ID längst durchgesetzt, nur im Browser, auf Webseiten, Portalen, SaaS-Tools und Online-Shops war diese bequeme und sichere Art der Authentifizierung bisher technisch nicht möglich. Doch das ändert sich jetzt.

„Unsere Vision ist es, jeden Online-Dienst zu befähigen, die Sicherheit der Nutzerkonten nicht mehr von Passwörtern oder lästigen 2-Faktor-Verfahren abhängig zu machen“, beschreibt Magedanz das Business-Modell. Die Kieler stellen statt dessen die nötige Infrastruktur für Betreiber von Webseiten zur Verfügung, um Nutzern eine sichere und einfache Authentifizierung beispielsweise mit Touch ID & Co bieten zu können. 

Felix Magedanz, Gründer von Hanko

Das Geld aus den Finanzierungsrunden soll nun für die Marktentwicklung und die Markterschließung verwendet werden, um die API weltweit verfügbar und hochskalierbar zu machen. Hinzu kommt, dass Hanko später im Jahr eine ISO Zertifizierung starten wollen.

Mit Jan Gerle und Shery Ghahraman ist das Mangement komplett

Nun wechselt Jan Gerle vom Zahlungsdienstleister Payone als CTO zu den Norddeutschen an die Küste. Dort wird er das Entwicklungsteam leiten und ausbauen und soll die Technologie weiterentwickeln. Zuvor war Gerle Executive Director Software Development and Quality Assurance bei Payone.  

Erst vergangenen Monat gab Hanko die Einstellung der erfahrenen Sales Managerin Shery Ghahraman bekannt, die vom US-amerikanischen Single Sign-on Anbieter und Identity-Spezialisten OneLogin wechselte. Mit dem neu ernannten CTO Jan Gerle ist das Management Team nun komplett. 

Autor
Die studierte Soziologin und Medienwissenschaftlerin beobachtet, analysiert und schreibt als Journalistin seit vielen Jahren über die Startup- und Fintechszene. In der Vergangenheit arbeitete sie für führende on- und offline für Gründer- und Wirtschaftsmedien im In- und Ausland, moderiert, schrieb mit... mehr
Newsletter
open close

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!