Infografik

Die wertvollsten Unternehmen (1990-2018)

von Kilian Thalhammer / vom 4. Mai 2018

Infografik zu den wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung in Milliarden US$

Nichts ist so beständig wie der Wandel. Dies gilt auch für die Liste der größten und wertvollsten Unternehmen der Welt. Im Laufe der Jahrzehnte kam es zu deutlichen Favoritenwechseln der Anleger bei Branchen und Regionen. Die unternehmensspezifische „Überlebensrate“ ist gering. Die Dominanz der „Asiaten“ ist für das kommende Jahrzehnt absehbar.

Daten sind das neue Öl, aber Informationen sind das neue Gold oder so ähnlich. Sieht man sich die Infografik an, ist die Entwicklung der letzten 3 Jahrzehnte nämlich genau das. Waren 1990 die erfolgreichsten börsennotierten Unternehmen fast ausschließlich in der Öl-und Gasindustrie anzusiedeln, sieht es 28 Jahre später ganz anders aus.

Das Tempo des technologischen Fortschritts wird immer schneller – und folglich steigen das Volumen und die Geschwindigkeit der Daten exponentiell. Das Problem ist, dass die meisten Unternehmen hier einfach nicht mithalten können.

Im geschäftlichen Kontext dehnen Unternehmen die Grenzen des Möglichen durch KI weiter aus. Die weltweit größten Technologieunternehmen, darunter Google, Facebook und Amazon, investieren gemeinsam Milliarden in künstliche Intelligenz und verwandeln die verfügbaren Datenpools in den Treibstoff für maschinelle Intelligenz.

Die Dynamik und die Auswirkungen von Veränderungsprozessen über längere Zeitabläufe, wie beispielsweise zehn Jahre oder mehr, sind enorm. Was heute unvorstellbar klingen mag, kann in zehn Jahren als normal angesehen werden. Es ist insbesondere das Studium von historischen Ereignissen und Zusammenhängen, welches den Blick auf die Zukunft schärft.

Konzerne mit digitalen Geschäftsmodellen gehören derzeit zu den wertvollsten Unternehmen der Welt. Bei gleich sieben der zehn weltweit wertvollsten Firmen handelt es sich um Technologie- und Internetkonzerne. Das zeigt die neueste Auswertung der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young – sie stellt regelmäßig ein Ranking der 300 wertvollsten Unternehmen der Welt zusammen. Insgesamt führen nach wie vor die USA die Rangliste an. US-Unternehmen machen aktuell mehr als die Hälfte der hundert wertvollsten Firmen der Welt aus.

Die in einem Jahrzehnt dominierenden Branchen spiegeln vorallem die damaligen Finanzblasen. Die vergangenen Jahrzehnte waren geprägt von den Kursentwicklungen von Banken und Rohstoffen.

In den 90er dominierten mit annähernd der Hälfte aller Titel die Ölgesellschaften das Bild. Interessant ist, dass zu diesem Zeitpunkt kein Finanzunternehmen in der Liste vertreten war. Das änderte sich jedoch binnen weniger Dekaden deutlich.

Technologieunternehmen weiterhin an der Spitze

Nach all den Kursgewinnen dieses Jahres war es schon zu vermuten: Apple bleibt das teuerste börsennotierte Unternehmen der Welt.Kaum ein anderes Unternehmen war in den vergangenen Jahren so erfolgreich wie Apple. Die im Jahre 1976 gegründete Computerfirma hatte mit dem Musik-Player iPod den Grundstein für seinen späteren Aufstieg gelegt. Später folgten mit dem iPhone und dem Tablet PC iPad weitere Kassenschlager. Inzwischen konnte Apple weltweit über 1,2 Milliarden iPhones verkaufen. Auch das neue iPhone X scheint ein großer Erfolg zu sein, der die Apple-Aktie zuletzt auf ein neues Rekordhoch bei über 170 US-$ getrieben hat.

Bemerkenswert, dass genau fünf digitale Unternehmen an der Weltspitze stehen, viele jedoch immer noch denken, Digitalisierung ist ein Thema das sowohl politisch als auch in der Finanzbranche selbst stiefmütterlich behandelt werden müsste. Und nachdem die vier RIESEN nun die USA an die Spitze der digitalen Vorherrschaft gebracht haben, versuchen sie jetzt ihre Fühler nach China zu strecken und hoffen auf eine politische Lockerung der Reglementierung und Verbots um Google, Facebook und Twitter.

Zwar dominieren damit auch in diesem Jahr amerikanische Konzerne die Liste der gemessen an der Marktkapitalisierung wertvollsten Aktiengesellschaften des Planeten, doch chinesische Unternehmen drängen voran. Zudem zeigt sich deutlich, dass Technologie- und Internetkonzerne die Börsen mehr und mehr dominieren und die klassischen Industriebranchen zurückdrängen. Ein weiterer wichtiger Trend: Die teuersten 100 Konzerne der Welt werden immer teuer. Ihr Börsenwert sei in diesem Jahr um rund ein Viertel auf inzwischen mehr als 20 Billionen Dollar gestiegen, heißt es von EY. Für den Aktienkurs von Apple ging es in diesem Jahr bislang um mehr als 40 Prozent aufwärts.

Infografik - die wertvollsten Unternehmen (1990-2018)


Autor(en)

Kilian Thalhammer

Kilian Thalhammer ist seit mehr als 15 Jahren im Bereich Payment/ FinTech/ eCommerce & Loyalty unterwegs. Nach seiner Rolle als Director Solutions für die Schweizerische Post, war CPO bei RatePay (Otto Gruppe) und Geschäftsführer bei PAYMILL (Rocket Internet). Im Moment...


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere