Der Blockchain Kompass

von

Blockchain – eine Technologie die alles verändert?

Viele sehen Blockchain immer noch als disruptive Technologie und empfinden, das Blockchain ähnlich revolutionär, wie die Erfindung des Internets ist. Dennoch nimmt die Aufmerksamkeit in und um Blockchain seit 2012 kontinuierlich immer weiter zu. Der Hype um Blockchain wird also immer größer. Ob das so bleibt ist abzuwarten. Fakt ist: Alle sprechen drüber – doch es ist nicht leicht zu verstehen, was Blockchain sein soll. Eine Technologie die sich durch Dezentralität, Transparenz und Unveränderlichkeit auszeichnet. Eine Datenbank die stetig wächst und zur Verbesserung und Vereinfachung von Transaktionen fungieren soll. Sie ist integer und sicher, ein einzigartiger Nachweis oder Kontoauszug für alle Teilnehmer. Quasi ein Wunderwerk der Innovation und birgt viel Potenzial für Tech-Unternehmen und vorallem die Finanzindustrie. Viele bezeichnen sie sogar als die vierte industrielle Revolution.

Blockchain Kompass

Die Erwartungen an diese Technologie werden also weiter steigen und es wird nach immer mehr Use-Cases für diese Form der Technologie gesucht. Doch was ist sie eigentlich genau?

Bei der Blockchain handelt es sich um eine gemeinsam genutzte Datenbanktechnologie, bei der Verbraucher und Lieferant einer Transaktion direkt miteinander verknüpft werden. Also eine verteilte Datenbank, in der Einträge in chronologisch aufeinanderfolgenden Datenblöcken festgehalten werden. Durch kryptografische Signaturen ist dabei die Fälschungssicherheit der Einträge garantiert Die Blockchain ist im Prinzip ein auf beliebig vielen Rechnern verteiltes öffentliches Transaktions-Logbuch für ein bestimmtes „digitales“ Gut.

  • Blockchain basiert auf einem Peer-to-Peer-Netzwerk von Computern. Jeder Teilnehmer besitzt eine identische Kopie des Transaktionsregisters
  • In verteilten Registern (distributed ledger) werden alle Transaktionen innerhalb des Netzwerks festgehalten und protokolliert
  • Transaktionen werden automatisch in einem neuen Datenblock verschlüsselt. Dieser wird anschließend einer Kette bereits bestehender Datenblöcke (Blockchain) hinzugefügt.

Die Datenbank ist anonym und transparent zugleich

Eine Einführung in Blockchain

  • Dezentrale Steuerung:  Alle Knoten verfügen über dieselben historischen Daten, Es gibt keine „Golden Kopie“,, Jeder kann Daten hinzufügen,
  • Transparentes Netzwerk: Stellt eine einzige Version der Wahrheit sicher, wodurch das Vertrauen in das System erhöht wird, Jeder hat Leserecht
  • Verteilte Konsensbildung: Sicherstellung der Überprüfung durch das Netzwerk und kollektives Eigentum und Handeln. Widersprüchliche Aussagen werden automatisch bereinigt
  • Kryptographische Signaturen: Enthält Informationen selektiv auf berechtigter Basis in einem verteilten und transparenten System. Authentizität der Urheber von Transaktionen und Anonymität durch Pseudonyme
  • Unveränderbare Aufzeichnungen: Kryptographisch verriegelt die im Ledger eingegebenen Daten, um den Datenschutz und die Integrität zu gewährleisten und so gegen schädliche / manipulative Eingriffe zu schützen, ->Niemand kann historische Daten löschen oder ändern
  • Dateneffizienz: Speichert vielfältige Datensätze, einschließlich statischer Daten, Vermögensbesitzdatensätze und ausführbare Verträge.
  • Keine zentrale Autorität: Verhindert einen einzigen Punkt des Ausfalls und Leistungsengpässe, die in herkömmlichen Systemen vorherrschen.

Transaktionen werden heute durch einen Intermediär validiert der die Transaktionen vom Sender A nach Empfänger B sichert und sie somit vorhält. Dabei werden die Transaktionen in der Blockchain dezentral überprüft. Sender und Empfänger sind dabei direkt miteinander verbunden.

Bei der Blockchain Transaktion spricht man von folgenden Akteure:

  • Sender – Verschickt Informationen/Daten/Betrag über die Blockchain als Transaktion
  • Empfänger – Bekommt die TA Daten und wir Eigentümer der Informationen/Daten/Betrags
  • Relay (Schwarm) – Überprüfen Legitimität der Transaktionsanfragen & bestätigen T. Die Transparenz der Blockchain, entsteht durch ständige Kontrolle im Netzwerk durch Miner.
  • Miner – tun nichts anderes als Rechenleistung zur Verfügung zu stellen und die Blöcke zu verifizieren. Die Miner agieren also als eine Art Buchhalter

Neben Ethereum, Ripple und Litecoin ist Bitcoin die wohl bekannteste Währung im Blockchain Universum.

Bitcoin Transaktionen im Detail

Eine Einführung in Blockchain

  • Aufzeichnung einer Transaktion
    • Adresse
    • Größe
    • Lockzeit
    • Zeitstempel
  • Teilen der Transaktion im BC-Netzwerk
  • Formen von Blöcken
    • Sequenzielle Aneinanderreihung mehrerer Transaktionen
    • Ist ein Block gefüllt, erhält dieser auch einen Zeitstempel
  • Kettenbildung durch verschlüsselte Verbindung von Blöcken 

Eine Einführung in Blockchain

  • Fertige Blöcke werden an die bestehende Kette angehängt.
  • Verschlüsselung der Blöcke durch einen Sicherheitsschlüssel, dem s.g. hash, der durch die Informationen im Block generiert wird.
  • Der Hash wird zu den Informationen des nächsten Blocks hinzugefügt

-Wird im Nachhinein  versucht ein Block zu ändern, passt der codierte hash nicht mehr zum nächsten Block

-Da alle Teilnehmer eine Kopie der BC besitzen, können Veränderungsversuche sofort erkannt  werden.

Blockchain eröffnet somit durch die Anonymität durch Verschlüsselung und Dezentralität viele Möglichkeiten für neue Marktteilnehmer und vereinfacht Zugang zu Märkten indem sie Hürden abbaut (P2P Charakter).

Historisch gewachsene Instanzen werden hinterfragt und ggf. durch Technologie ersetzt

  • Clearing Gesellschaften
  • Versicherungsprüfer
  • Notare

Blockchain verspricht somit vielfältige Einsatzmöglichkeiten für die Finanzindustrie und darüber hinaus

  1. Registrierung und Verwahrung: Registrierung und Aufbewahrung von Kryptowährungen, Sicherheiten, digitalen Inhalten, Verträgen etc. / Registrierung von physischen Vermögenswerten
  2. Authentifizierung und Identifikationverwaltung: Onboarding, KYC und  AL-Software, Eindeutige Kennzeichnungen und Identifikationsnr / Authentifizierung digitaler Inhalte und Eigentumsnachweise / Datenschutz- und Sicherheitslösungen Verschlüsselung und Aufbewahrung sens. Daten, Sichere digitale Tresore (offline, online), Sichere /   Aufbewahrungssysteme an unterschiedlichen Orten
  3. Informations- und Werteaustausch  : Zahlungen, Überweisungen, Devisenmarkttransaktionen, Handel mit Wertpapieren, Rohstoffen etc., Tokensysteme für Kundenbindung, Personalmanagement,
  4. Netzwerke und Infrastrukturen Infrastruktur für Handel, Clearing und Abwicklung, Alternative Zahlungsnetzwerke, Community-Verwaltung und Intranets für Unternehmen

http://www.management-circle.de/blog/4-blockchain-anwendungsfaelle-im-finanzbereich/

http://www.pwc.com/m1/en/media-centre/articles/blockchain-new-tool-to-cut-costs.html

Den Einsatz einer Blockchain gilt es kritisch zu hinterfragen

  • Ist Sicherheit durch Transparenz gewährleistet? „Fälschungssicher“?
  • Führt eine Ausschaltung des Intermediärs zur Reduktion von Kosten und Abhängigkeiten?
  • Ist eine Abwicklungsgeschwindigkeit „schnell genug“?
  • Wann wird die kritische Menge an Teilnehmern erreicht?
  • Ist eine Skalierbarkeit in Bezug auf Energieverbrauch und Miner gegeben?
  • Wie kann ich meinen Use Case „alternativ“ abwickeln?

Außerdem ist die Effizienz und die Sicherheit unter anderem bei folgenden Punkten noch nicht gegeben:

  • Hoher Stromverbrauch -> physische Grenzen des Systems (Das Mining einer einzige Bitcoin Transaktion verbraucht so viel Strom wie 1,6 US-Haushalte pro Tag)
  • Geschwindigkeit: Die Geschwindigkeit des Bitcoin-Netzwerks reicht nicht aus um Transaktionen eines ganzen Landes auszuführen. (Derzeit sind nur 5-8 Transaktionen pro Sekunde in der Bitcoin Blockchain möglich. Zum Vergleich Kreditkarten Netzwerke leisten + 10 k Transaktionen pro Sekunde)
  • Sicherheit ein Thema der Zukunft und Vergangenheit -> Bedenken: Technisch, Rechtlich, Strategisch (Sicherheitslücken bestehen in Blockchainanwendungen, aber auch in der “alten Welt”)
    •   Zentralbank Bangaledsch: Schlecht gesicherte IT Infrastruktur mit Malware infiziert (Hacker überweisen $951m an sich selbst & entkommen mit $81m)
    • DAO: Die Sicherheitslücke existierte in der firmeninternen Blockchain Implementierung (dezentrale Investmentfirma auf Basis der Blockchain – Ein Angreifer hackt DAO & stiehlt Cryptowährung in Höhe von €50m

Quellen:

https://motherboard.vice.com/en_us/article/bitcoin-could-consume-as-much-electricity-as-denmark-by-2020

http://www.reuters.com/article/us-cyber-heist-philippines-idUSKCN0YA0CH

https://www.wired.de/collection/business/wie-aus-dem-hack-des-blockchain-fonds-dao-ein-wirtschaftskrimi-wurde

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/banken/blockchain-der-neue-hype-der-banker-a-1070877-2.html

Anzahl unbestätigter Bitcoin-Transaktionen erreicht Rekordhoch (18.05.2017)

  • 212.000 Transaktionen auf einen Platz in den Blöcken. 160 Megabyte an Daten stecken im Blockchain-Stau.
  • Da das Bitcoin-Netzwerk nur 144 Blöcke à 1 MB in 24 Stunden bestätigen kann, wird es selbst dann einen Tag dauern, sie abzuarbeiten, wenn jeder aufhört, Bitcoins zu versenden

Die Gebühren erreichen derweil irrsinnige Höhen.

  • Ca. 7.000 Transaktionen bezahlen Gebühren von mehr als 200 Satoshi je Byte, was bereits fast ein Euro für eine Standard-Transaktion ist, die voraussichtlich im Lauf der nächsten 10 Blöcke (knapp 2 Stunden) bestätigt wird.
  • Wer eine Chance haben möchte, in den nächsten Block zu kommen, sollte mehr als 300 Satoshi bezahlen, was bei Standardtransaktionen ungefähr 1,50 Euro entspricht. Wer hingegen meint, er müsse es versuchen, weniger als 80 Satoshi je Byte zu bezahlen (weniger als 50 cent), darf sich hinter beinah 160.000 Transaktionen anstelle

Ein Lösungsvorschlag für eine Reihe von Problemen in der Bitcoin-Software: Segregated Witness (SegWit)

Was ist Bitcoin SegWit?

  • Die vorgeschlagene Änderung heißt „Segregated Witness“ (SegWit). SegWit modifiziert den Bitcoin Code, um mehr Daten in jedem Block zuzulassen, wodurch die Plattform schneller wird. Transferzeiten wären ein Bruchteil dessen, was sie jetzt sind. Warum jedoch diese Änderung?

Situation:

  • Bitcoin ist unglaublich langsam bei der Durchführung von Transaktionen (Tage)
  • Eine Handvoll Bitcoin Entwickler schlagen eine Veränderung vor
  • Diese Änderung würde für den Quellcode von Bitcoin gelten
  • Andere Kernentwickler betrachten dies als ein Treuebruch in den original Code
  • Hitzige Debatten in Foren und Netzwerken
  • SegWit ist ein Versuch, die Transaktionen auf Bitcoin zu beschleunigen
  • Wird Bitcoin helfen zu wachsen

Die Frist für die SegWit-Adoption war der 1. August 2017. 

  • Ab dem Datum wurde der Großteil der Node-Betreiber die SegWit UASF (User Activated Softfork) aktivieren, die alle Blöcke abweist, die keinen SegWit-Support signalisieren. Sollten also die Mehrheit der Miner bis August keinen SegWit-Support durch BIP148 signalisiert haben, würde sich die Bitcoin-Blockchain aufspalten. Dann gäbe es zwei unterschiedliche Bitcoins.

Ursprünglich wurde das Update zur Lösung der Transaktionsverformbarkeit entwickelt, eine potentielle Schwachstelle in Bitcoin-Software

Daneben stehen eine ganze Reihe weiterer, nützlicher Updates: Ganz oben auf der Liste steht die Lösung des Skalierungsproblems:

  • SegWit erhöht das Limit der Blockgröße und ermöglicht die Implementierung einer Second-Layer-Lösung.
    • Die Auswirkungen der SegWit UASF (User Activated Softfork) könnten jedoch durchaus weitreichender sein, als „nur“ die Effizienzsteigerung des Bitcoin-Netzwerks

Die gute Nachricht: Jeder Bitcoin würde im Fall einer Splittung der Blockchain auf beide Blockchains kopiert werden. Wenn ihr im Besitz der Private-Keys seid, besitzt ihr zunächst beide Coins. X Coins A und X Coins B.

Die Schlechte Nachricht: So eine Spaltung kann sich für die Nutzer, je nachdem wie sich die einzelnen Online-Börsen und Wallet-Anbieter auf eine solch mögliches Szenario vorbereitet haben, zu einem Problem entwickeln. Man sollte sich also auch selbst vorbereiten.

Kryptowährungen sind derzeit der erste echte Anwendungsfall

Kryptowährungen bilden eine Art „Digitales Bargeld“.

Sie basieren auf Kryptographie und werden im Gegensatz zu Zentralbankgeld bis heute ausschließlich durch Private geschöpft. Ihre Qualifizierung als Währung ist mitunter strittig. In deutschsprachigen Medien wird auch die Bezeichnung Kryptogeld bzw. als Digitales Gut benutzt

Das erste öffentlich gehandelte Kryptogeld dieser Art ist der seit 2009 gehandelte Bitcoin. Seitdem wurden zahlreiche weitere Kryptowährungen implementiert.

Eigenschaften:

  • Kontrolliertes Angebot:
    • Die meisten Kryptowährungen besitzen eine begrenzte Anzahl an Coins. Die Ausgabe der Tokens wird durch einen Zeitplan gesteuert, der im Code hinterlegt ist. Diese kontrolllierte Ausschüttung bedeutet, dass die monetäre Versorgung einer Krypto-Währung in jedem gegebenen Moment in der Zukunft berechnet werden kann.
  • Keine Schulden:
    • Kryptowährungen bilden keine Schulden ab. Es gibt nur Besitzer wie bei Goldmünzen.

Kryptowährungen haben zuletzt einen unglaublich dynamischen, schnell wachsenden Markt für Investoren und Spekulanten geschaffen. Derzeit bestehen über 900 verschiedene Währungen. Sie verhalten sich teilwiese extrem volatil (10 – 100 Prozent pro Tag an Wertsteigerung bzw. Verlust sind nicht unüblich).

Eine Einführung in das Thema Blockchain

  1. Bitcoin:
  • Die erste und berühmteste Krypto-Währung.
  • Bitcoin dient als digitaler Goldstandard in der gesamten KryptoWelt-Industrie
  • Wird als globales Zahlungsmittel verwendet und ist de-facto die Währung von Cyber-Crime im Dark Net.
  • Nach + sieben Jahren ist der Preis von Bitcoin von null auf mehr als 2 500 Dollar, und das Transaktionsvolumen auf + 830.000 tägliche Transaktionen gestiegen.

2. Ethereum:

  • Ethereum kann nicht nur Transaktionen, sondern auch komplexe Verträge und Programme verarbeiten.
  • Eine der Hauptfunktionen ist der Standard ERC20, der es seinen Nutzern erlaubt sein eigenes Tokensystem (digitales Asset) zu erstellen.
  • Diese Flexibilität macht Ethereum zum perfekten Instrument für „Blockchain“ -Anwendung.
  • Daneben gibt es mehrere Klone von Ethereum, und Ethereum selbst ist eine Vielzahl von mehreren Token wie DigixDAO und Augur. Dies macht Ethereum mehr zu einer Familie von Kryptowährungen als zu einer einzigen Währung.
  • Ethereum Classic ist keine neue Krypto-Währung, sondern eine Spaltung von einer bestehenden Krypto-Währung, Ethereum. Beide Blockketten sind in jeder Hinsicht bis zum Block 1920000 identisch, wo der Hard Fork zur Rückerstattung die DAO-Token-Halterungen umgesetzt wurde, was bedeutet, dass alle balances, wallets und Transaktionen, die auf Ethereum passiert sind, bis die Hard Fork noch auf dem Ethereum gültig sind. Nach der Hard Fork wurden die Blockchains in zwei Teile aufgeteilt und handeln individuell.
  • Ethereum Classic bietet immer noch die gleichen Eigenschaften wie Ethereum, wie die Erstellung und Bereitstellung von intelligenten Vertrag und dezentralisierten Anwendungen und hat alle die gleichen Spezifikationen wie durchschnittliche Blockzeit, Größe und Belohnung.

Die Kryptowährung Bitcoin ist erstmals wertvoller als Gold

Blockchain Kompass

Initial Coin Offerings (ICOs)

Initial Coin Offerings (ICOs) sind immer beliebter werdende Medien für Startups, um ihr Geschäft zu finanzieren und gleichzeitig Investoren mit potenziell lukrativen Renditen auf ihre Investitionen zu versorgen

In einer ICO-Kampagne wird ein Prozentsatz eine Krypto-Währung an frühe Unterstützer des Projekts im Austausch für gesetzliches Zahlungsmittel oder andere Krypto-Währung verkauft (meist Bitcoin oder Ether).

  1. Breaking Down ICODie im ICO angebotenen Coins werden als Token bezeichnet und sind ähnlich wie Aktien eines Unternehmens, die an Investoren in einem Börsengang (IPO) verkauft werdenWerden während der Kampagne nicht die geforderten Mindestmittel erreicht, gilt der ICO als nicht erfolgreich und die Unterstützer werden wieder ausgezahlt.Ein „Whitepaper“ dient zur Information der Investoren und beinhaltet typischerweise die Folgenden Punkte:
    • Beschreibung Projekt bzw. der Plattform
    • Bedürfnisse, die durch die Anwendungen befriedigt werden
    • Finanzierungsziel
    • Anteil den die Gründer einbehalten werden
    • Laufzeit der Kampagne

    Die Token selbst bieten dem Inhaber keine besonderen Rechte (z.B. Stimmrechte). Allerdings ermöglicht es der Einzelpersonen, über eine eventuelle Real-World-Nutzung dieser Systeme zu spekulieren und den Entwickler dabei unterstützen das Projekt zu verwirklichen.

    https://medium.com/blockchannel/understanding-the-ethereum-ico-token-hype-429481278f45

  2. Das Ethereum Protokoll dient meist als GrundlageTypischerweise werden bei ICOs Token über intelligente Verträge ausgegeben, die auf dem Ethereum-Standard ERC20 basieren.Die Ethereum Basis schafft Sicherheit und Vertrauen, zudem können dadurch die Komplexität und Kosten in der Entwicklung reduziert werden.
    • Entwickler können sich voll auf die Anwendersicht konzentrieren.
  1. Start eines ICOsIn der Regel gibt es mehrere Schritte hinter dem Start eines ICO:Stufe 1 – Pre-Announcement: Ankündigung des zukünftige Projekt unter dem ICO (hauptsächlich Mittel für Crowdfunding-Projekte) in den Communities von Cryptocurrency Investoren wie Bitcoin Talk, Reddit und anderen. Eine ausführliche Zusammenfassung – eine kleine Präsentation – wird für die Investoren gemacht, wo das Wesen und der Zweck des ICO-Projekts erläutert wird.Stufe 2 – Das Angebot: Ist ein Vorschlag für den Abschluss der Transaktion, in dem die wesentlichen Bedingungen eines an eine bestimmte Person gerichteten Vertrags eine begrenzte oder unbegrenzte Anzahl von Personen festgelegt sind. Es wird im Auftrag des Unternehmens, das eine ICO betritt, erstellt und deckt alle Nuancen des Projekts ab, Einzelheiten über den gewünschten Investitionsbetrag und die Fristen des Projekts.Stufe 3 – PR-KampagneStufe 4 – Beginn des Verkaufs in einem ICO-Rahmen: Nach dem Ende der Kampagne beginnt der Verkaufsprozess. Am Tag des ICOs beginnt das Unternehmen den Anlegern die im Angebot spezifizieren Coins zu verkaufen
  2. Wie kann ich an einem ICO partizipieren?Alle Informationen zum Erwerb von Token werden auf der Seite der ICO Kampagne geteilt:
    • Crowdsale Address
    • Gas Limit
    • Mindestbetrag
    • Angebotsgröße
    • Preismechanismus
    • Wechselkurs

    Durch eine einfache Krypto-Transaktion mit Hilfe eines entsprechenden  Kryto-Wallet (z.B. myetherwallet) können die Tokens erworben und gleichzeitig verwaltet werden.

    Vorsicht!

    • Versuche alles über das Entwicklerteam ausfindig zu machen
    • Informationen über die sozialen Netzwerke sammeln (Bitcointalk.org.)
    • Whitepaper lesen
    • Nicht nur in einen ICO investieren
    • Sei aufmerksam und mache eine eigene umfangreiche Recherche

Soziale Netzwerke spielen eine zentrale Rolle

Soziale Netzwerke rund um Open-Source-Projekte haben sich zu einer Umgebung entwickelt, in der:

  • Ideen
  • Produkte
  • Dienstleistungen

diskutiert und getestet werden.

Beginnende Netzwerken um Bitcoin wie Reddit, entwickeln immer neue dedizierte Community-Sites wie Bitcointalk.org.

Neue Projekte im digitalen Währungsökosystem besitzen zudem meist eigene Slack- oder Telegramm-Gruppen mit mehreren Kanälen. In diesen

  • arbeiten Anwender, Fans und Entwickler zusammen
  • werden Projektideen diskutiert
  • werden neue Companies gebaut

Die derzeitigen ICO Aktivitäten Hype zu beobachten

In den vergangenen sechs Monaten wurden durch ICOs mit rund 300 Millionen Dollar mehr Geld denn je eingesammelt.

  • Der anhaltende Hype zieht mehr und mehr die Aufmerksamkeit von Regierungsbehörden und Skeptikern auf sich.
  • Die Unsicherheit über die Rechtmäßigkeit von ICOs wird regelmäßig diskutiert.
  • Experten sind besorgt, dass sich der ICO Wahnsinn nachteilig auf den Wert der Ethereum-Märkte auswirkt.

Eine Einführung in Blockchain

  • Bancor: 156 mio: Das Bancor-Protokoll ermöglicht eine integrierte Preissuche und einen Liquiditätsmechanismus für Token auf intelligente Vertragsblöcke. – wird bereits als der neue Standard für die neue Generation der Kryptowährungen gesehen.
  • DAO (2016): Etherum basierter autonomer Investment Fond, in dem die Investoren abstimmen wo investiert werden soll. Wurde 2016 gehackt!
  • Brave ~ $ 34 mio (in etwa 30 Sekunden) : Brave hat sich zum Ziel gesetzt, Content-Bereitsteller zu vergüten, indem Nutzer Kleinstbeträge an den Betreiber spenden.
  • Storj, (die 30 Mio Dollar): Ist eine Plattform, crypto Währung und Suite von dezentralisierten Anwendungen, die es Benutzern ermöglichen, Daten sicher und dezentral zu speichern.
  • Aragon: ~ 25 Millionen Dollar (20 Minuten): Baut eine Plattform für die Erstellung und Verwaltung von DAOs auf
  • Gnosis ~ 12 Millionen Dollar (12 Minuten) : der Urheber der Reverse Dutch Auktion

https://medium.com/blockchannel/understanding-the-ethereum-ico-token-hype-429481278f45

Prominent Upcoming ICOs

  • Rivetz Cyber Security Token bietet Beweis und Sicherheit für Privatsphäre und Sicherheit auf Hardware-Ebene. Rivetz integriert vertrauenswürdiges Computing mit Blockchain-Technologie, um einen umfassenden Schutz der Privatsphäre über mehrere Geräte zu bieten, die vom RvT-Token angetrieben werden
  • DENT will der globale Austausch für mobile Daten sein und den kauf und verkauf von mobilen Daten weltweit, wie Rohstoffhandel, realisieren. DENT wird die Datenpreise transparent machen, und durch automatisiertes Bieten die Effizienz des Kaufs seigern
  • InsureX ist ein Marktplatz für Versicherungen auf Basis von Blockchain-Technologie. Fokus vor allem an Institutionen wie Versicherer, Rückversicherer und Makler. Die Zusammenführung dieser Teilnehmer führt direkt zu einem effizienten, kostengünstigen und transparenten Markt. Intelligente Verträge bieten Unterstützung für gestraffte Prozesse zwischen mehreren Parteien
  • Bitquence: Die Aufgabe von Bitquence ist es, den erschreckenden Krypto-Währungsmarkt für jedermann zugänglich zu machen, die Annahme der Blockchain-Technologie zu beschleunigen und das Eigentum an Kryptowährungen zu demokratisieren. Sie machen Kryptowährungen leichter zu erwerben und zu übertragen, so dass die durchschnittliche Person an der New Economy teilnehmen kann

Die folgende Seiten geben Auskunft über kommende und aktuelle ICOs:

Gefahren des ICO Hypes

Es gibt eine ganze Industrie von

  • Entwicklern
  • Auditoren
  • Token-Verkaufsplattformen
  • Marketing-Firmen

die Teams helfen können, ein Token in ein paar Wochen mit einigen tausend Dollar zu starten, ohne jemals eine Codezeile zu schreiben

Der schwierige Aspekt der ICO-Investition ist es herauszufinden, ob das Team für die Technologie brennt oder einen schnellen Dollar machen will. Auch was das Thema „Anschlussfinanzierung“ angeht, müssen Investoren immer wieder entscheiden ob sie risikofreudig genug sind.

Es gibt sogar einen Service namens ICObox, mit dem du deinen ICO für 50 Bitcoins ($ 150K) starten kannst. Sie schreiben Ihnen einen klaren Vertrag für Ihr Token, geben Ihnen einige legale Papierkram, erstellen Sie eine Landung Seite, und sogar werfen in $ 20.000 Marketing! Ganz plötzlich kann jeder, irgendwo, sein eigenes Zeichen erstellen.

Was kommt nach dem Hype?

Angestachelt durch die Medien, investieren immer mehr Leute, die keinerlei Ahnung haben, was sie da eigentlich kaufen.

Es scheint nur eine Frage der Zeit, wann es zum bösen Erwachen kommt.

Ein reinigendes Gewitter dürfte langfristig jedoch gut für den Markt sein. Denn anschließend wird sich die Spreu vom Weizen trennen. Den überlebenden Kryptowährungen und Tokensystemen könnte dann eine goldene Zukunft bevorstehen – auch, weil die Aufsichtsbehörden die Anarchowährungen härter an die Kandare nehmen werden.

Insbesondere werden sie darauf drängen, klare Regeln einzuhalten. Das könnten zum Beispiel Wertpapierprospekte nebst Prospekthaftung sein, wie sie bei klassischen IPOs vorgeschrieben sind.

Internationale Konzerne und Banken setzen auf Konsortien

Während in der Krypto-Währungsszene immer noch neue Digitalwährungsprotokolle auf Blockchain-Basis entworfen, umgesetzt und durch ICOs finanziert werden, setzen Konzerne und vor allem die Banken überwiegend auf Konsortien, um die Blockchain-Technologie zu erproben.

Beispiele:

  • R3 ist ein Konsortium aus weltweit 70 führenden Finanzinstitutionen, zur Entwicklung von Blockchaindatenbanken für die Finanzindustrie
    • Hat bereits eine Open-Source Plattform namens Corda entwickelt, die speziell auf die Finanzwelt ausgerichtet ist und komplexe Transaktionen verarbeiten kann.
    • Obwohl diese von Blockchain-Datenbanken inspiriert ist und erwartet wird, viele der Vorteile von Blockchains zu haben, ist es keine Blockchain.
    • 108 m $ Finanzierungsrunde Mai 2017
    • JP Morgan, Goldman Sachs, Santander und Morgan Stanley verlassen Konsortium und gehen eigene Wege in der Entwicklung.
  • Enterprise Ethereum Alliance (EEA)
    • Entwickelt einen Open-Source Standard basierend auf der Ethereum Plattform
    • Entwickelt Technologien, um es Unternehmen zu ermöglichen komplexe und anspruchsvolle Anwendungen in Echtzeit zu behandeln , den Blockchain-Code Ethereum in den letzten Push von großen Firmen zu nutzen, um auf verteilte Ledgersysteme zuzugreifen.
    • 500 Unternehmen, Startups, Akademiker und Technologieanbieter
      (JP Morgan, Microsoft, Intel)
  • Ripple
    • Blockchain im Banken-Bereich mit vordefinierten Regeln und Standards für den grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr
    • Insgesamt zählt Ripple bereits mehr als 75 Kunden weltweit (USB, UniCredit, Santander, Bank of America Merrill Lynch, Mizuho und die Münchner Fidor Bank)
    • Ripple ist nicht nur ein digitales  Zahlungsnetz, sondern steht auch hinter der  gleichnamigen Kryptowährung Ripple
    • Beteiligungen:
      Google Ventures, Andressen Horowitz, IDG Capital Partners, AME Cloud Ventures, Accenture Ventures und Standard Chartered, sowie SCB Digital Ventures

Die deutsche Blockchain-Wirtschaft organisiert sich und will auf die Politik einwirken

Blockchain Kompass

Ziele:

  • Regulierungen zur Unterstützung von Innovationen im Bereich des Zivilrechts und der Besteuerung
  • Förderung der Blockchain Nutzung im privaten Sektor
  • Etablierung einer Untersuchungskommission zur Prüfung wie der Rechtsstaat durch die BC transformiert werden kann
  • Beförderung wissenschaftlichen Lehre

Use Cases

Vertrauenswürdige Event Tickets

Problemstellung:

Oft ist es für Käufer schwer Tickets von Fälschungen zu unterscheiden

Lösung:

Hinterlegen alles Tickets inkl. Seriennummer, Datum, etc. in einer Blockchain

  • Bei erstmaligen Verkauf werden die Ticketinformationen durch eine Adresse, die öffentlich einsehbar ist verschlüsselt.
  • Der neue Besitzer bekommt einen Private Key, der die Blockchain entschlüsselt und die Transaktion wird hinterlegt.

→Wird das Ticket weiterverkauft, wird eine neue Adresse und ein neuer Private Key erzeugt, sowie die Transaktion in die Blockchain eingetragen

→So ist für den Käufer immer ersichtlich, dass das angebotene Ticket dem verkäufer gehört

→Dieses Prinzip lässt sich auch auf andere Use Cases anwenden. Z.B. bei Grundbüchern

Effizienter Kapitalmärkte

Problemstellung:

  • Geschäfte werden meist innerhalb von Sekunden abgewickelt, Bezahlvorgänge können jedoch mehrere Tage dauern, was zu Fehlern, Verspätungen, Zusatzkosten und Risiken führen kann.

Lösung:

  • Smart Contracts die Transaktionen bei definierten Ereignissen autonom ausführen können.
    • Beispiel: Kauf von Aktien über einen Broker triggert einen Smart Contract, der verifiziert ob die Aktien verfügbar sind und anschließend die Bezahlung automatisch abwickelt.

Digitale ID

Problemstellung:

  • Traditionell werden Ausweise von Regierungen ausgegeben und überwacht.

Lösung:

  • Eine internationale ID-Blockchain, die es Menschen ermöglicht sich überall auszuweisen, sich mit Familien Angehörigen zu Verbinden und Geld ohne Bankkonto zu erhalten.
    • Fingerabdruck wird digitalisiert und mit anderen Identitätsinformationen in der Blockchain gespeichert.
    • Zur Identifizierung reicht der Fingerabdruck der jeweiligen Person zur Öffnung der Blockchain.

KnowYour-Customer Chain

Blockchain Kompass

Einschätzung wie findet die Blockchain zukünftig Verwendung

Blockchain Kompass

Mehr Evolution statt Disruption

  • Die Blockchain wird eine Basistechnologie werden, die es ermöglicht bestimmte Use Cases besser abzubilden.
    (z.B. transparente Identitätsvalidierung)
  • Ihren Wettbewerb hat die Blockchain primär auf der technischen Ebene, weniger auf der fachlichen.

 

Kilian Thalhammer
Follow me

Kilian Thalhammer

Kilian Thalhammer ist seit mehr als 15 Jahren im Bereich Payment/ FinTech/ eCommerce & Loyalty unterwegs. Nach seiner Rolle als Director Solutions für die Schweizerische Post, war CPO bei RatePay (Otto Gruppe) und Geschäftsführer bei PAYMILL (Rocket Internet). Im Moment ist er im FinTech Umfeld als Berater (Internationalisierung Iyzico) und Business Angel (u.a. Lodgify, FinCompare, Loyaltyprime, Satoshipay, Savedroid) aktiv.
Kilian Thalhammer
Follow me

Letzte Artikel von Kilian Thalhammer (Alle anzeigen)

3 Comments

  1. […] Positiv ist sicherlich der grundsätzliche Sicherheitsaspekt, der bestimmte Tatbestände wie mangelnde physische und instutionelle Infrastruktur – z.B. in Schwellenländern – sowie Korruption und Sicherheitsmängel überbrücken kann. Keinesfalls ist die Blockchain aber ein Allheilmittel, weshalb gemäß einer Studie von Deloitte 9 von 10 Projekten zu keinem positiven Ergebnis geführt haben. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse und Zugang zur Originalstudie findet sich im Blog von Chris Skinner: 9 out of 10 blockchain trials go nowhere. Eine hervorragende deutschsprachige Darstellung der Blockchain sowie ihrer Möglichkeiten und Grenzen hat Kilian Thalhammer vorgelegt. Erschienen am 1.3.2018 im Blog von PAYMENTANDBANKING: Der Blockchain Kompass. […]

  2. […] Eine Datenbank die stetig wächst und zur Verbesserung und Vereinfachung von Transaktionen fungieren soll. Sie ist integer und sicher, ein einzigartiger Nachweis oder Kontoauszug für alle Teilnehmer. Quasi ein Wunderwerk der Innovation und birgt viel Potenzial für Tech-Unternehmen und vorallem die Finanzindustrie. Viele bezeichnen sie sogar als die vierte industrielle Revolution. weiterlesen… […]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*