Banking „disruptor“ – was droht den Banken nach den Verlusten im Payment? (Stand 11.09.2012)

In den letzten Wochen und Monaten begleite und kommentiere ich hier vor allem den Payment Markt. Ob online (eCommerce) oder offline (POS) ist mir dabei egal, da die Grenzen mehr und mehr verschwimmen.

Mein Mantra in diesem Zusammenhang in Richtung der Banken:

Ihr werdet mehr und mehr in die reine Abwicklerrolle kommen, wenn ihr es nicht schon seit.

Angeregt durch einen kleinen Twitter-Dialog

Banking disruptor

mit den Jungs von Holvi, habe ich in einer meiner so geschätzten Mindmaps nun mal begonnen, so genannte „Banking disruptor“, die bisher nur in meinem Kopf oder anderen Unterlagen waren, hier zu sammeln – keinenfalls mit dem Anspruch der Vollständigkeit, sondern als Beginn. Gern ergänze und korrigiere ich mich bei Bedarf.

In Vorträgen auf dem Payment Kongress und dem 2b-AHEAD ThinkTank hatte ich das Thema Banken und was da noch drohen kann, ja bereits angedeutet.

Hier die Version 2:

 

banking disruptor

Etwas schwer getan habe ich mich noch bei den Kategorien – unter anderem auch deshalb, da nicht bei allen Diensten die klare und vor allem endgültige Ausrichtung schon heute sichtbar ist. Spannend ist, dass der eine oder andere bereits in anderen Mindmaps von mit drin ist.

Ich freue mich auf einen regen Dialog und Anregungen hier, oder den anderen bekannten Kanälen wie twitter oder facebook.

Autor
André M. Bajorat
Specialist in #FinTech Board @Bitkom, @finleap, @money2020, Mentor at @as_pnp, @Microsoft. Founder of @paymentbanking #ex giropay enfore sfg figoapi mehr

4 Kommentare

[...] Banking “disruptor” – was droht den Banken nach den Verlusten im Payment? (Stand 11.09.2012) [...]
1. Oktober 2012
[...] Banking “disruptor” – was droht den Banken nach den Verlusten im Payment? ein Thema dem ich mich hier in der nächsten Zeit weiter widmen möchte [...]
8. September 2012
nein gar nicht schlimm - nur eine gefahr fur einige business modelle der banken von heute
7. September 2012
Christopher
"Ihr werdet mehr und mehr in die reine Abwicklerrolle kommen, wenn ihr es nicht schon seit."Wäre das wirklich so schlimm?Noch werden die Finanzinstitute gut von den Aufsichtsbehörden beschützt, die es innovativen Playern noch sehr schwer machen. Aber die Unbeweglichkeit der Versicherungen und gerade auch der Banken rufen doch gerade nach neuen Konzepten. Hoffentlich setzt sich diese Meinung auch bald bei der Politik mal durch. Dann muss sie auch nicht nach Gesetzen zur Beschränkung von Dispozinsen rufen sondern lediglich mehr Wettbewerb durch neue Player erlauben...Und das ist nur ein Beispiel bei dem man optimieren kann.
7. September 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere