4 Mio für Pockid & weitere News

4 Mio für Pockid

Gleich doppelten Grund zur Freude hat das Hamburger Fintech Pockid, das Banking für junge Leute anbietet. So hat das Startup nicht nur unseren Publikumspreis als „Newcomer des Jahres“ gewonnen, sondern auch eine Seed-Finanzierung in Höhe von 4 Mio. Euro gesichert. Der Frühphasen-Investor Cavalry Ventures führt diese an. Weiterlesen…

N26 stellt US-Geschäft ein

In Interview war bisher davon die Rede gewesen, sich stärker auf das Geschäft außerhalb der USA zu fokussieren. Wie sich jetzt herausstellt, war das eher zurückhaltend formuliert. Denn N26 stellt sein US-Geschäft zu Anfang Januar ein. Die Konten der Kund:innen werden geschlossen. Ein Kommentar kommt dann auch gleich mal zu dem Schluss, dass die Unternehmensbewertung von N26 angesichts der massiven Probleme ein „Irsinn“ sind. Weiterlesen…

Verbot von „Payment for Orderflow“ kommt

Die EU-Kommission will offenbar die Rückvergütungen von Brokern („Payment for Orderflow“) verbieten. Das geht aus der aktuellen Version zur Überarbeitung der europäischen Kapitalverordnung Mifir hervor. Darin ist die Rede von einem „Ban on payment for forwarding client orders for execution“. Ein solches Verbot würde das Geschäftsmodell einiger Neo-Broker empfindlich treffen. Weiterlesen (Freemium)… 

Trade Republic verteidigt Geschäftsmodell

Angesichts des drohenden Verbots ist es nicht überraschend, dass Neo-Broker Trade Republic die Kritik am Geschäftsmodell PFOF zurückweist. Eine Studie soll beweisen, dass das Berliner Fintech die Aktien für seine Kund:innen dort kauft, wo sie am günstigsten sind. Ob dieses Argument nun tatsächlich gegenüber den Behörden sticht, bleibt abzuwarten. Weiterlesen…

Crypto.com sichert sich Namensrechte am Staples Center

So ändern sich die Zeiten: Die Multifunktionsarena Staples Center in Los Angeles, Spielstätte der NBA-Mannschaft Lakers und des NHL-Teams der Kings, erhält einen neuen Namen. Die Börse Crypto.com sichert sich die Namensrechte für 20 Jahre und bezahlt dafür die Rekordsumme von 700 Mio. Dollar. Weiterlesen…

Finanz-App für Transgender-Community

Das US-Fintech Jiko hat einen ersten Partner für sein BaaS-Angebot gefunden. In Zusammenarbeit mit dem Portal Euphoria wird es eine neue Banking-App mit dem Namen „Bliss“ vorstellen. Sie wird einen extra auf die Zielgruppe angepasst KYC-Prozess umfassen, der die Schwierigkeit von Geburtsnamen und gewünschten Namen und Geschlecht lösen soll. Weiterlesen (Englisch)…

Santander Deutschland und Ergo werden Partner

Da sagt noch einmal jemand, Bancassurance sei tot. Die Santander Deutschland und die Ergo-Versicherungen geben eine strategische Partnerschaft bekannt. Die Bank wird ihr Versicherungsangebot um Vorsorgeprodukte der Ergo erweitern. Schwerpunkt liegt hier auf privater Altersvorsorge. Die Ergo bietet ihren Kund:innen bereits seit September eine Visa-Karte mit zusätzlichen Versicherungsleistungen an. Mit Beginn des kommenden Jahres soll dann auch Kreditangebote hinzukommen. Weiterlesen…

Autor
Stephan ist seit Anfang der 90er Jahre online und hat eine ausgeprägte Fintech-Vergangenheit (Star Finanz, Hypoport). Bei der Hypoport-Tochter Dr. Klein war er u.a. für das Produktmanagement und den Bereich Business Development verantwortlich. Seit über 10 Jahren schreibt er über... mehr
Newsletter
open close

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich täglich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!