Author

André M. Bajorat

André M. Bajorat has 871 articles published.

Vorbild Deutschland – oder Angst frisst Innovationen

in API/Banken/Banking/fintech von

Deutschland Innovation bei googleImmer wieder lese ich wie langsam ‚wir‘ als Land sind und wo wir überall den Anschluss verpassen bzw. nicht weiter die Vordenker sind. Oft stimme ich mit gefährlichem Halbwissen in der Sache zu und ärgere mich – ohne genau zu wissen worüber.

Auch in ‚meiner‘ Industrie – Finanzdienstleistungen – führen wir diese Debatte. Hier habe ich aber eine klare Meinung: Deutschland oder Europa sind in entscheidenden Bereichen führend. Wir haben uns schon lange auf Standards (zB SEPA) verständigt und die vorhandenen Infrastrukturen sind zwar oft nicht mehr die Frischesten, aber sie sind robust und erfüllen in weiten Fällen noch die aktuellen Erwartungen. Natürlich ist nicht alles Gold was glänzt und die Bugs bei Banken haben in den letzten Monaten auch zugenommen.

Aber: Wir haben schon heute viele Bestandteile um die man uns anderswo auf der Welt beneidet.

Aufgefallen ist es mir dies aktuell wieder an zwei Stellen:

  • Die aktuelle Anhörung der EBA zur PSD2
    • Wir sind in Deutschland führend und Vorbild in der Thematik von offenen und standardisierten Banken-Schnittstellen, schaffen es aber nicht, Meinungsführer der aktuellen Diskussionen rund um open APIs und die Veränderungen im Banking zu sein. Vor allem UK aber auch andere Länder wie Niederlande nehmen uns hier die Butter vom Brot.
  • Open Banking StandardDamit meine ich nicht, dass wir versuchen sollten in die Jahre gekommene Techniken wie HBCI oder EBICS in die Welt zu tragen, sondern vielmehr unsere Erfahrungen zu teilen und das Thema aktiv voranzutreiben. Statt dessen wird das Thema in Deutschland zumeist weiter als ‚Problem‘ oder mit „Angst“ und nicht als Chance verstanden. Welche vertane Opportunität da droht.

Deutschland Angst bei google

  • Ein anderes Beispiel war der letzte Breaking Banks Podcast in dem Rafael zu Gast und Dwolla Werbepartner war. Dwolla bietet in den USA nun Überweisungen mit Settlement am kommenden Tag an! Hallo! WTF! Das ist aus unserer europäischen Sicht von gestern oder maximal von heute.

Liebe Kollegen lasst uns Europa und der Welt zeigen wie moderner Zahlungsverkehr in einer vernetzen Welt geht und nicht weiter nach hinten schauen und Angst getrieben agieren. Lasst uns die Zeichen der Zeit nutzen und das Thema aus Europa offensiv nach vorne treiben. PSD2 ist ein passender Katalysator.

Deutschland Sicherheit bei googlePS: Die Google Suchen zeigen einfach nur die Anzahl der Hits für die Wort-Kombinationen 

German FinTech Overview

in fintech/infografik von

Neben der immer wieder aktuellen Mindmap, hier mal der grafische Überblick der FinTechs in Deutschland – plus ein paar aus Österreich und der Schweiz als German FinTech Overview.

Update September 2016

German FinTech Overview als Grafik

Hier die aktuelle German FinTech Overview, mit den am deutschen Markt agierendenFinTech Unternehmen inkl. der bereits nicht mehr aktiven.

German FinTech Overview 21.09.16

German FinTech Overview als Linksammlung

Hier noch die Links der einzelnen in der Übersicht aufgelisteten FinTech Unternehmen inkl. der bereits nicht mehr aktiven:

Payment

https://www.payleven.de

https://www.sumup.de

https://www.izettle.com/de

http://www.go4q.mobi

http://www.ipayst.com/de/

http://www.kesh.de

https://www.paycash.eu

Paij

http://www.qooqo.com

SQWallet

http://www.payworksmobile.com

https://www.billpay.de

zahlz

https://www.laterpay.net

http://www.paywithatweet.com

https://www.payorshare.de

https://www.paylax.de

http://www.optiopay.com/de/

https://www.spendit.de

https://www.payment.billingmaker.com

http://www.dimoco.at

https://www.transferwise.com/de

Bitcoins

https://www.bitbond.com

https://www.bitcoin.de

https://www.satoshipay.io

Yacuna

https://www.draglet.com/en

coinzone = www.coinify.com (Acquisition)

http://www.dogecoin.com

coyno

https://www.pey.de

https://www.coinsnap.eu/de/public/

https://www.btcexpress.net/DE

E-Commerce

Reskribe

Paymillhttp://klikandpay.com/de/ (Acquistion)

https://www.barzahlen.de/de/

barpay

sponsorpay

yapital

https://www.ratepay.com

https://www.payever.de

https://www.betterpayment.de

http://www.allpago.com

https://www.sepaone.com

http://www.fashioncheque.com/de/

https://www.vaulted.com

http://klikandpay.com/de/

Accounting

https://www.smoice.com

http://www.billomat.com

https://www.weclapp.com/de/

https://www.debitoor.de

Pactas = https://www.billwerk.com (Rebranding)

https://www.fastbill.com/

https://www.zeitgold.com

http://www.smacc.io

https://www.albuswhite.com

http://www.candis.io/de/

Liquid Payment = http://www.isaac10.com (Insolvency)

Fastbill Automatic = http://www.monsum.com (Rebranding)

Factoring

https://www.billfront.com

http://www.rechnung48.de

https://www.pagido.de

https://www.compeon.de

https://www.decimo.de

http://www.limando-factoring.de

https://www.ecollect.de

https://www.flexpayment.de

https://www.pairfinance.com

http://www.trustbills.com

Donations

https://www.elefunds.de/start/

http://www.twingle.de

fraisr

http://www.helpingcents.info

http://www.wikando.com

http://www.altruja.de

Order/Cash

paymey

https://www.orderbird.com/de/

Pepperbill  = https://www.orderbird.com/de/ (Acquisition)

http://www.9cookies.com/de/

http://www.gastrofix.com/de/

http://www.opentabs.de

http://www.roc-kasse.de

https://www.quandoo.de

http://www.qnips.com

https://www.gastronovi.de

https://www.inventorum.com/de/

https://www.mobilabsolutions.com

Credit

https://www.kreditech.com

finmar

https://www.auxmoney.com

https://www.bankless24.de/de

https://www.smava.de

https://www.lendico.de

https://www.vexcash.com

https://www.companisto.com/de/

https://www.seedmatch.de

Zencap = https://www.fundingcircle.com/de/ (Acquisition)

https://www.giromatch.com

https://www.fintura.de

https://www.spotcap.com

https://www.ferratumgroup.com/de

https://www.finanzcheck.de

https://www.ipfand.de

https://www.valendo.de

https://www.debitos.de

https://www.fundsters.de

http://www.crxmarkets.com/de/

https://www.crosslend.com

https://www.kapilendo.de

https://www.creditshelf.com

https://www.compeon.de/

http://www.tradi.co

Banking

http://www.traxpay.com

http://www.mambu.com

rethink finance

myIBAN

https://www.fidor.de

https://www.number26.eu

compono

http://www.ementexx.com

https://www.tullius-walden.com

https://www.mamooble.com

https://www.holvi.com/de/

http://www.finreach.de

http://www.fino.digital

http://www.bancalis.de

https://www.tis.biz

http://www.bringcashnow.com

https://www.baningo.com

http://www.dwins.de

http://www.treasuryview.com

http://www.compraga.de

http://www.getpenta.com

https://www.uphold.com/

https://www.kontist.com/

Tools

organize.me

http://www.minnits.de

https://www.gini.net

https://www.xpenditure.com/de/

PFM

Kontopilot

https://www.kontoalarm.de

https://www.centralway.com/de/

Justspent

http://www.qontis.ch

http://www.myfeelix.de

https://www.moneygarden.de

https://www.treefin.com

https://www.rentablo.de/

API Banking

https://www.figo.io

FidorTecs = https://www.fidor.com  (Rebranding)

http://www.openbankproject.com

https://www.fintecsystems.com

http://www.ebicsbox.com

http://www.finapi.io

https://www.solarisbank.de

Savings

Senti-Trade = https://www.yukkalab.de (Rebranding)

https://www.vaamo.de

https://www.bergfuerst.com

https://www.moneymeets.com/

https://www.stockpulse.de/de/

https://www.wikifolio.com/de/de/home

https://www.voola.de

https://www.sharewise.com/de/

https://www.quirion.de

http://www.ayondo.com/de/home

Owlhub = https://www.liqid.de/de (Acquisition)

http://www.modelogiq.com

https://www.bettervest.com/home

comonea = Deposit Solutions https://www.comonea.de (Rebranding)

https://www.zinspilot.de/

https://www.weltsparen.de

https://www.easyfolio.de

https://www.twindepot.de

https://www.united-signals.com

https://www.fairr.de

https://www.cashboard.de

https://www.justetf.com/de/

http://www.boersenampel.com

Moneyvane

https://www.truewealth.ch

https://www.savedo.de

https://www.fintura.de

https://www.ginmon.de

http://www.damantis.com

FinQ

https://www.greenxmoney.com

http://www.minveo.de

https://www.smartdepot.de

http://www.anyonecan.de

https://www.simplefinance.de

https://www.liqid.de/de

https://www.swipestox.com/de/

https://www.scalable.capital

https://www.swanest.com

https://www.guidants.com

http://www.niiio.de

https://www.toptradeapp.com

https://www.savedroid.de

Venturate = https://www.venture.kapilendo.de (Acqusition)

http://www.wertios.com

https://www.finatra.de/start/

https://www.whitebox.eu

https://www.investify.de

http://www.clincapp.com

https://www.ir-system.com

http://www.aktienassistent.de

https://www.nextmarkets.com/de/home

https://www.growney.de/

Ident

https://www.idnow.de/

https://www.webid-solutions.de

Online- Ausweischeck

https://www.liveident.com

https://www.cybits.de

idvos = https://www.identity.tm (Acquisition)

https://www.authada.de

https://www.seal-one.com

P2P

https://www.lendstar.io

https://www.cringle.net

Paymy

https://www.cashcloud.com/de/

Paymey

Pocketsunited

Papayer = https://www.number26.eu (Rebranding)

https://www.payfriendz.com

https://www.kittysplit.com/de/

Klimpr

http://www.tabbt.com

https://www.azimo.com/de/

https://www.payza.com

https://www.elopay.com/

http://www.colleqt.com

https://www.avuba.de

https://www.cookies-app.com/de

Insurance

https://www.schutzklick.de

https://www.friendsurance.de

Easycard

https://www.appsichern.de

https://www.onlineversicherung.de

https://www.finanzchef24.de

Riskeraser

https://www.vertragium.de

Planforward

http://www.safeme.hamburg

https://www.passt24.de

https://www.knip.ch

Traumschutz

https://www.virado.de

https://www.getsafe.de

https://www.communitylife.de/de/

https://www.clark.de/de

https://www.fair-sichert24.de

https://www.kasko.io

http://www.massup.de

https://www.asuro.de

https://www.financefox.de

https://www.ted-versicherung.de/#/

Chat-dich-sicher = https://www.insurgram.com/de/ (Rebranding)

http://www.finanzritter.com

http://www.versicherix.ch

http://www.fanage.de/

http://www.mypension.de

https://getsurance.de

Immo

Imcheck24 = https://www.maklaro.de (Rebranding)

https://www.zinsland.de

https://www.brickvest.com/en/

https://www.exporo.de

http://www.deutsche-kautionspartner.de/

Risk/Rating

http://www.bonify.de

https://www.scorekompass.de

 


Stand März 2016

Hier die alte German FinTech Overview, mit den am deutschen Markt agierenden FinTech Unternehmen.

Bildschirmfoto 2016-06-03 um 17.42.24

 

Neben der German FinTech Overview eine Übersicht der Kooperationen zwischen Bank und Fintechs und neu eine Übersicht der aktiven und nicht mehr aktiven Unternehmen nach Segmenten.

Und eine Liste der inkl. der URLs:

Payment
Bitcoins
(e) Commerce
ERP
Factoring
Spenden
Gastro / Kasse
Kredite / Factoring
Banking
Tools
PFM
API Banking
Anlegen
Online-Ident
p2p
Versicherung
Immobilien

Sonderangebote für unsere Leser (Studie und Konferenz)

in fintech von

Heute zwei Sonderangebote für unsere Leser:


Hintergründe zu Banken im Umbruch

BANKEN CHALLENGE 2020

Das Jahresforum für Innovation, CRM und CX in der Bankenbranche 23./24. November 2016 I Hotel im Wasserturm, Köln

THINK BANK!

Die gute Nachricht zuerst: Die Notwenigkeit des Wandels ist in den heimischen Banken weitgehend angekommen. Doch noch ist eindeutig zu viel Strategie und zu wenig Umsetzung vorhanden. Es wir noch intensiv über mögliche Effekte und Auswirkungen diskutiert und neue Technologietrends von der Ferne beobachtet. Die Banken Challenge zeigt, wie man ein Mindset implementiert, das den Menschen in den Mittelpunkt rückt und das operationale Modell der Bank grundlegend verändert. Denn jetzt ist die Zeit gekommen, schnellstmöglich in den Umsetzungsmodus zu wechseln.

Mit dabei internationale Erfahrungsberichte von Banken wie Barcalys Bank, London; BBVA, Madrid; Bundesverband deutscher Banken, Berlin; comdirect, Quickborn; DenizBank, Istanbul; Deutsche Bank, Frankfurt/Main; Deutsche Kreditbank AG, Berlin; European Bank for Financial Services, Aschheim; Intesa Sanpaolo, Turin; solarisBank, Berlin sowie von vielen FinTech Vertretern und Innovationsexperten.

Ein kleiner Auszug aus den Referaten:

DIGITALISIERUNG IM TRANSACTION BANKING Dr. Patrik Pohl, Managing Director, Deutsche Bank, Frankfurt am Main

BREAKTHROUGH CUSTOMER EXPERIENCE IN RETAIL BANKING Maria José Jordá García, Head of Customer Experience Transformation, BBVA, Madrid

BANKING AS A PLATFORM – KOOPERATION ALS KERNGESCHÄFTSMODELL Jörg Howein, Project Lead, Solaris Bank AG, Berlin

WAS IST DIESE BLOCKCHAIN? Jochen Siegert, Vorstand, traxpay AG, Frankfurt am Main

Wir sind Teil der Banken Challenge 2020. Ihr Vorteil: Die Teilnahme an der Banken Challenge kostet für Startups (jünger als 4 Jahre) aus dem FinTech Sektor bei einer Anmeldung mit dem Anmeldecode „figo-380“ nur € 380,- (statt € 960,- exkl. MwSt.). Informationen, Programmheft und Anmeldung: http://www.banken-challenge.de

Interview im IT-Finanzmagazin: Bankathon 2016 – PSD2 ist gut für Banken und für FinTechs – der Hackathon wird es beweisen

in Bankathon/Banken/Banking/fintech/Ratpack in der Presse von

screen-shot-2016-09-18-at-19-19-45Anfang September stand André dem IT Finanzmagazin Rede und Antwort zum 3ten Bankathon.

„Banken und FinTechs gemeinsam: Der Bankathon soll nicht nur schicke neue Ideen fördern – er bringt Banken und FinTechs einander näher. Und: er ist das Networking-Event der Branche. Schon 150 Teilnehmer waren seit Bestehen als Macher dabei, wobei sich Banken und FinTechs immer die Waage gehalten haben. Wir haben den figo-Geschäftsführer und Bankathon-Veranstalter André M. Bajorat in die Zange genommen: Lohnt es sich, zum Bankathon zu kommen, oder ist es nur ein Event unter vielen?“

Die Antworten auf die Fragen hier.

 

No. 48 – Vorstellung FinTech StartUp: Bilendo GmbH

in fintech/Vorstellung FinTech StartUps von

Screen Shot 2016-08-29 at 17.55.43Name:
Bilendo GmbH
http://www.bilendo.de

Ort:
München

Größte Erfolge:

Der Praxistest –> Kunden, die heute jeden Monat mehrere hundert Euro Prozesskosten sparen und deren Liquidität enorm verbessert wurde (durch stringentes Mahnwesen und Automatisierung)

Vertriebskanal
B2B

Zielgruppe
Business

Segement
Payment

Zielland:
Deutschland

Status der Finanzierung
Seed

Produktname / Namen: 
Bilendo

Beschreibung des Produktes:
Bilendo ist eine B2B Software-as-a-Service (SaaS) Anwendung zur Automatisierung des Mahnwesens. Bilendo bietet den Versand von Rechnungen per Post oder per E-Mail, kontrolliert die Zahlungseingänge, personalisiert, individualisiert und automatisiert den gesamten Mahnprozess, verwaltet die offenen Posten und bietet optional die Übergabe der Forderungen an ein Inkasso-Unternehmen an. Unternehmen haben im Rahmen zahlreicher Konfigurationen die Möglichkeit Bilendo an die Bedürfnisse der eigenen Geschäftsprozesse anzupassen. So können beispielsweise Vor- und Nachtexte in jeder einzelnen Mahnstufe an die Unternehmenskommunikation angepasst und individuelle Zahlungsziele administriert werden. Individuelle Reportings geben eine übersichtliche Darstellung der Aktivitäten (z.B. Zahlungseingang), bevorstehenden Aktionen (z.B. anstehende Mahnungen) und wichtiger Kennzahlen (z.B. offene und fällige Posten).

Gründer/ Team:
Markus Haggenmiller, Florian Kappert, Jakob Beyer

Größe des Teams
6

Next Steps
– 
Weiterentwicklung von einzelnen Features (z.B. Inkasso-Modul, Kundengruppe, flexible Mahnstufen,…) um das Produkt für jeden Kundenbedarf bestmöglich konfigurieren zu können

– Vertriebskanäle auf- und ausbauen

Business Modell:
Bilendo ist eine B2B Software-as-a-Service (SaaS) Anwendung.

Weitere Finanzierungen vorgesehen?
Ja

Rechtsform
GmbH

Hier der Fragebogen für andere Interessierte.

„Wir werden andere Banken haben“ sagt André in der Frankfurter Rundschau

in Banken/Banking/fintech/Ratpack in der Presse von

screen-shot-2016-09-18-at-19-17-03Ende August war André Interviewpartner für die Frankfurter Rundschau. Das gesamte Interview, in dem es um die Frage „wie gefährlich Fintechs für klassische Geldhäuser werden können“, geht, findet Ihr hier
Das Interview war eingebettet in eine ganze Reihe an Themen, welche die FR im Rahmen einer Serie aufnahm.

No. 47 – Vorstellung FinTech StartUp: Bonify

in Banking/fintech/Vorstellung FinTech StartUps von

Screen Shot 2016-08-15 at 11.24.17Firma: bonify
http://www.bonify.de

Sitz: Berlin

Größte Erfolge:

  1. Mehrere tausend Nutzer in nur wenigen Wochen nach unserem Beta-Launch
  2. Die erste Finanzierungsrunde durch viele Unterstützer Ende 2015
  3. Eine sehr enge Kooperation mit unseren Partnern – insb. mit Creditreform Boniversum

Vertriebskanal: B2C

Zielgruppe: Consumer

Segment: Banking

Zielland / Länder: Deutschland

Status der Finanzierung: Angels

Produktname / Namen: bonify

Beschreibung des Produktes:
bonify ermöglicht seinen Nutzern, einfach und kostenlos die Bonität und die damit verbundenen Daten abzurufen, zu überwachen und zu korrigieren. Zudem gibt bonify hilfreiche Tipps zur Optimierung der Bonität. Ebenso hat der Nutzer die Möglichkeit, Bankkonten mit dem bonify-Account zu verknüpfen. Die Einnahmen und Ausgaben werden automatisch kategorisiert. So haben bonify-Nutzer ihre Finanzen immer im Griff!

Durch die Kombination der Bonität und der Finanzen können wir unseren Nutzern auf ihre Finanzsituation zugeschnittene Angebote unterbreiten.

Gründer/ Team: Gamal Moukabary, Josef Korte, Jan Ortmann, Andreas Bermig

Größe des Teams:  ~30 Mitarbeiter

Business Modell: In den nächsten Wochen werden die ersten Produkte bei bonify online gehen. So können die ersten Kunden durch zugeschnittene Angebote Geld und Zeit sparen.

Durch die Bonitäts- und Transaktionsdaten unserer Nutzer können wir auf Basis von Algorithmen den Nutzern individuell zugeschnittene Angebote unterbreiten. Sollte sich ein Nutzer für die Annahme eines Angebots entscheiden, so erhält bonify eine Vermittlungsprovision.

Weitere Finanzierungen vorgesehen? Ja

Rechtsform: GmbH

Interview in der Interntworld: API-Banking – Ein komplett neuer Markt

in API/Banken/Banking/fintech/Ratpack in der Presse von

screen-shot-2016-09-18-at-19-25-07Anfang August gab André den Kollegen von der Internetworld ein Interview zum Thema API-Banking.

API-Banking, Banking-as-a-Service – diese Schlagworte prägen die Fintech-Branche. Im Interview erklärt André M. Bajorat, Geschäftsführer des Fintechs Figo, warum sich der Markt grundlegend wandelt.

Das Interview hier.

FinTech Übersicht Österreich

in Banken/fintech/infografik/mindmap/Österreich von

Neben der deutschen Übersicht hat hier im Blog mittlerweile auch die FinTech Übersicht Österreich ein Zuhause gefunden und wird regelmäßig aktualisiert. 

Update August 2016

FinTech Übersicht Österreich als Grafik

Hier die aktuelle Austrian FinTech Overview, mit den am Markt in Österreich agierenden FinTech Unternehmen.

FinTech Übersicht Österreich 09.08.16

FinTech Übersicht Österreich als Linksammlung

Hier noch die Links der einzelnen in der Übersicht aufgelisteten FinTech Unternehmen:

Payment

https://www.bluecode.com

http://www.dimoco.at

https://k-wallet.com

https://www.nexperts.com

https://sweep.at

https://www.wallegro.com

https://sumup.at

https://www.payolution.com

https://www.billpay.at

https://www.payworksmobile.com

Bitcoins

https://coinfinity.co

https://www.bitpanda.com

E-Commerce

https://komfortkasse.eu

Accounting

https://debitoor.com

Factoring

Donations

Order/Cash

https://www.orderbird.com

Credit

https://www.lendico.at

https://my.cashpresso.com

Banking

https://www.baningo.com

https://n26.com

https://about.holvi.com/de/c

https://www.compraga.de

Others

https://valutico.com

https://www.anyline.io

PFM

https://predictr.eu

API Banking

https://www.figo.io

https://fintecsystems.com

Savings

https://seasonax.com

https://www.wikifolio.com/de/de/home

https://de.scalable.capital

https://www.weltsparen.at

https://www.savedo.at

https://www.boerse-social.com

https://www.novofina.com

https://getbux.com/de/

Ident

https://www.idnow.de

P2P

https://www.fonmoney.de

Insurance

https://www.versichern24.at

https://www.finanzbuddy.at

https://durchblicker.at

https://www.financefox.at

https://www.netinsurer.com

Crowdfunding

https://www.crowdcapital.at

https://www.finnest.com

https://reval.co.at

https://www.conda.at/

https://rendity.com

https://www.fundraizer.at

https://www.evercrowd.com

https://www.dasertragreich.at

https://1000×1000.at

https://www.greenrocket.com

https://www.homerocket.com

Update März 2016

Das kann ja nicht sein, dass die österreichische FinTech Szene nur aus acht 15 18 32  38 39 Unternehmen besteht, oder?

Bitte nennt weitere Beispiele die ihr aus Österreich kennt und im Step 2 auch gern deutsche FinTechs die ihren Dienst auch in Österreich anbieten.

Update: Nun auch deutsche FinTechs die auch in AT unterwegs sind.

FinTech Übersicht Österreich 01.03.16

 

 

 

 

Mitmachen: Umfrage des Bankenverbandes zur Zusammenarbeit von Aufsicht und Finanzdienstleistern

in Banken/fintech/Umfrage von

Screen Shot 2016-08-04 at 13.42.01Im Rahmen des Kommunikationsforums „Digital Banking“ des Bankenverbandes (BDB) wurde in den letzten Wochen ein Fragebogen zur Zusammenarbeit von Aufsicht und Finanzdienstleistern erstellt.

Diesen Fragebogen teilen wir (Bankenverband_Fragebogen FinTech-BaFin) gern und laden im Sinne der Zusammenarbeit zum Mitmachen auf.

FinTech Podcast #063 – Zukunft des Point of Sale (POS)

in Mobile Payments/Payments/Podcast/POS von

Titel 63In der Folge 63 des Paymentandbanking FinTech Podcast schauen Rafael und Jochen mal wieder ein wenig in die Zukunft des Payment. Sie beleuchten mit Brian Roemmele die Zukunft der POS-Terminals und Kassensysteme. FinTechs wie Poynt zeigen wie das Zahlungsterminal der Zukunft aussehen kann – mehr Tablet als 70er Jahre Taschenrechner, was wir heute unter einem Zahlungsterminal kennen. Rafael, Jochen und Brian unterhalten sich über die Implikationen von Apps auf den modernen Terminals und den dazugehörigen App-Stores bis hin zur Ingress-Map Entwicklerplattform um Geo-Location-Punkte zu etablieren. Weiterlesen

Cooperations between Banks and FinTechs

in Banking/eCommerce/infografik/mindmap von

Schon seit langer Zeit betrachte ich die Cooperations between Banks and FinTechs bzw. Kooperationen zwischen Banken und FinTechs. Eine Mindmap dazu gab es schon länger. Nun mal der Versuch der grafischen Aufbereitung. Noch mit Lücken und vor allem mit Platz.

Update Juli 2016

Mittlerweile konnten einige Banken ihre Kooperationen noch umfangreicher gestalten. Zudem sind glücklicherweise auch noch weitere Banken hinzugekommen. Somit wird es bei einigen Banken schon etwas eng auf der Grafik.

Cooperations between banks and fintechs 21.07.16

Stand April 2016

Cooperations between banks and fintechs April 2016

Bitte lasst es uns wissen, wenn wir welche vergessen haben. Wir nehmen diese dann gerne mit auf.

Zudem der Link:

 

 

German FinTech Overview – Aktiv/Inaktiv?

in fintech/infografik von

Hier die aktuelle Übersicht über die FinTech Unternehmen in Deutschland nach aktiv und passiv. 

Update September 2016

Im Zuge der Aktualisierung der German FinTech Overview haben wir ebenfalls die Infografik der aktiven bzw. inaktiven FinTech Unternehmen in Deutschland bereinigt und aktualisiert. Die aktuelle Übersicht enthält insgesamt 275 Unternehmen, von denen derzeit 238 am Markt vertreten und 37 inaktiv sind.

Deutsche FinTech Übersicht Aktiv Passiv 21.09.16


In der letzten Woche hatte Katharina Schneider im Handelsblatt die Anzahl (258 260 265 270 habe ich gezählt) der FinTechs und deren Einordnung hinterfragt. Habe das mal zum Anlass genommen die mir vorliegenden FinTechs nach aktiv und inaktiv einzuordnen.

Die Übersicht auf Basis der bekannten Karte findet hier – Anmerkungen oder Änderungsvorschläge gern:

Bildschirmfoto 2016-06-03 um 16.13.25

 

 

 

Interview im Handelsblatt: „Neue EU-Richtlinie ist wie ein Traum“ (paywall)

in API/Banken/Banking/fintech/Interview/Ratpack in der Presse/Regulierung von

screen-shot-2016-09-18-at-19-29-22Im Juli wurde André vom Handelsblatt zum Thema PSD2 befragt.

Der Chef und Gründer der Finanztechnologie-Firma Figo freut sich über neue Regeln zu Konto- und Zahlungsdaten. Im Interview erklärt er, welche Fintechs davon betroffen sind und wie sie mit der Regulierung umgehen können.

Das Interview hier hinter der Paywall

Brandeins: Fintech – Das nächste kleine Ding

in fintech/Ratpack in der Presse von

screen-shot-2016-09-18-at-19-33-17In der Juli Ausgabe der brandeins ging es auch um Fintech und André war mit figo ein Teil.

Seit Jahrzehnten sind Bankkunden hierzulande unzufrieden. Die vielen Start-ups, die sich neuerdings im Finanzbereich tummeln, bieten ihnen nun endlich die Gelegenheit zu wechseln. Doch das Gros der Verbraucher tut – nichts. Aus guten Gründen.

Der Text hier.

FinTech Podcast #057 – Apple Pay 2.0

in fintech von

Heute eine schon angekündigte Runde zu Apple Pay 2.0. So zu sagen Verlängerung zur letzten Woche.

Jochen, Kilian und Maik sprachen über:
Intro
3:30 Status Apple Pay
12:20 Apple Pay 2.0
25:00 Angegriffene
42:00 Handel und Interchange
57:00 News der Woche

FinTech Ratpack goes Paymentandbanking

in Artikel/fintech/Rat Pack von

FinTech RatpackNun ist es soweit – schon seit ein paar Wochen mal mehr oder weniger angedeutet, vollziehen wir in den kommenden Tagen einen tollen Schritt: Das FinTech Ratpack wird Teil von paymentandbanking.com und damit läuten wir hier eine neue Ära ein.

Nachdem der Blog vor mehr als fünf Jahren aus einem Zufall gestartet ist, kam mit dem Podcast vor rund 1.5 Jahren schon Jochen dazu. Der Podcast und Jochens Expertise hat dem Blog schon eine andere Richtung gegeben und ihn thematisch tiefer gemacht.

Genau das wollen wir nun fortsetzen, indem das FinTech Ratpack zu einem festen Bestandteil von paymentandbanking.com wird. Im November 2015 hatte Maik die Idee, uns hin und wieder Themen bewerten oder kommentieren zu lassen. Diese Art der Kommentierung von Rafael, Kilian, Maik, Jochen und mir hat sich bewährt. Daher macht es Sinn, dass wir die Aktivitäten nun hier zusammenführen und an einer Stelle bündeln.

Dies heisst, dass hier in wenigen Tagen wir fünf als Autoren und Podcast-Hosts auftauchen werden – so wie es im letzten Podcast schon der Fall war. Ein paar Dinge wie der Newsletter, die Übersichten und auch der Wochen-Rhythmus beim Podcast werden sicher bleiben. Aber ansonsten wird sich eine Menge verändern. Für euch als Leser und Hörer wahrscheinlich gar keine so grosse Veränderung. Ausser das wir breiter und hoffentlich häufiger publizieren, wir internationaler werden und sich auch das Layout ändern wird.

In den kommenden Tagen werden sich die Anderen aus dem FinTech Ratpack hier noch einmal kurz selber vorstellen.

Bin gespannt auf eure Reaktionen und sehr froh, dass der Blog damit eine Zukunft hat. Diese hätte ich allein nicht mehr sicher stellen können!

Dank euch André

 

 

 

FinTech Podcast #054 – Luxembourg

in fintech/Podcast von

Bildschirmfoto 2016-06-03 um 14.38.38Wir wollen in dieser Folge mal wieder FinTech-Aktivitäten außerhalb von Deutschland beleuchten – dieses Mal von einem westlich angrenzenden Land wohin es immer wieder FinTech StartUps zieht: Luxembourg. Jochen kennt sich dort ja gut aus, lebte und arbeitete dort 7 Jahre. Weiterlesen

No. 46 – Vorstellung FinTech StartUp: Savedo

in Banking/fintech/Vorstellung FinTech StartUps von

Endlich mal wieder eine Vorstellung eines FinTechs hier – und dazu ein erfolgreiches und gar nicht mehr ganz so neues:

Savedo

Firma: Savedo GmbH

Sitz: Berlin

Größte Erfolge: –

Vertriebskanal: b2b2c

Zielgruppe: Beides

Zielland / Länder: Europa

Status der Finanzierung: Serie A / B / C

Produktname / Namen: Online Finanzmarktplatz

Beschreibung des Produktes:
Savedo ist der erste internationale Online-Finanzmarktplatz, der Privatkunden in Deutschland, Österreich und den Niederlanden attraktive Festgelder im europäischen Ausland zugänglich macht. Mit Zinssätzen von bis zu 2,5% p.a., bieten die Savedo-Festgelder derzeit die höchsten Zinsen im deutschen, österreichischen und niederländischen Markt.

In Kooperation mit der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG in Deutschland und den Partnerbanken J&T Banka (Tschechische Republik), Atlantico Europa (Portugal), VABA Banka (Kroatien), Banka Kovanica (Kroatien), Hanseatic Bank (Deutschland) und KentBank (Kroatien), bietet Savedo seinen Kunden in den Zielmärkten eine Reihe Festgelder mit verschiedenen Laufzeiten und Zinssätzen an.

Sämtliche Partnerinstitute und Anlagemöglichkeiten werden in- und extern einem sorgfältigen Prüfungsprozess unterzogen. Anlagen sind durch die jeweiligen länderspezifischen Einlagensicherungsfonds nach den aktuellen EU-Richtlinien bis zu einer Höhe von 100.000 EUR gesichert.

Gründer/ Team: Christian Tiessen / Dr. Steffen Wachenfeld

Next Steps: weitere Internationalisierung, Ausweitung des Produktportfolios

Größe des Teams: 45

Gegründet: 2014

Segment: Anlage

Business Modell: Das Unternehmen ermöglicht via eigenem Online-Portal Privatkunden in Deutschland, Österreich und den Niederlanden die Anlage in zinsstarke Finanzprodukte von ausgewählten Banken aus dem EU-Ausland (B2C). Alle Angebote dieser Banken sind durch die jeweiligen nationalen Einlagensicherungsfonds bis zu einer Summe von 100.000 EUR abgesichert. Darüber hinaus generiert Savedo neue Märkte und Kunden für Banken aus dem EU-Raum, indem es die Finanzprodukte dieser Banken (bis dato ausschließlich Festgeld) über die eigene Plattform vermarktet (B2B).

Weitere Finanzierungen vorgesehen? : ja

Rechtsform: GmbH

5 Jahre paymentandbanking.com

in fintech von

Bildschirmfoto 2016-05-21 um 13.53.28Unfassbar – nun ist dieser Blog bereits 5 Jahre alt.

Aus einer einfachen Link-Liste die ich für einen Freund erstellt habe (Danke Arnulf für die Frage damals!), ist mehr geworden. Ich weiss nicht so recht was es ist, aber in jedem Fall mehr als die alte Linkliste.

Schaut man auf den ersten Beitrag vom 9.5.2011, so sind die Themen gar nicht so „alt“. Obwohl es schon 5 Jahre her ist.

Der Podcast mit Jochen und die Übersichten zum Fintech Markt haben dem Blog noch einmal eine neue und andere Richtung bzw. Ausrichtungen gegeben. @jochensiegert, dir ganz lieben Dank dafür!

Ich danke jedenfalls euch allen, die den Blog immer wieder besuchen, nun die Podcasts hören und ja auch gern die Übersichten nutzen.

Leider habe ich seit einiger Zeit nicht mehr so viel Zeit wie das Thema eigentlich erfordert. Daher denke ich auch über die Zukunft des Blogs nach. Vor allem da es ja seit der ersten Minuten ein reines Hobby und Nebenbei-Thema war.

Eigentlich ist es zu schade, um es aufzuhören.  Aber der eigene Anspruch und eurer ist da und diesen Nebenbei zu erfüllen, wird leider nicht einfacher.

Mal sehen was kommt. Lassen wir uns überraschen, da der Blog vor dem FinTech Hype da war und auch nach dem Hype PAYMENT und BANKING weiter Teil unseres Alltags sein wird. Platz für den Blog ist daher allemal 🙂

Event: „Daten als Rohstoff der digitalen Gesellschaft – wie viel Smart Data wollen wir?

in Events von

Bildschirmfoto 2016-05-12 um 23.34.36Hinweis in halb eigener Sache, da ich in illuster Runde über Datennutzung auf Einladung der Deutschen Bank mit diskutieren darf:

Wann:
Am 6. Juni 2016, 18:00 Uhr Registrierung (Beginn des Podiums 18:30 Uhr), Atrium der Deutschen Bank, Unter den Linden 13-15 (Eingang über Charlottenstraße 37/38) einzuladen.

Agenda: 

18h25

Begrüßung:

 

 

Christian Sewing

Mitglied im Vorstand, Deutschen Bank, zuständig für Private, Wealth & Commercial Clients

18h30

Podiumsdiskussion

 

 

Dorothee Bär

MdB, Parlamentarische Staatssekretärin, Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur

 

Ulrich Kelber

MdB, Parlamentarischer Staatssekretär, Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz

 

André M. Bajorat

CEO, figo GmbH, Mitglied im Hauptvorstand von Bitkom

 

Christian Sewing

Mitglied im Vorstand, Deutschen Bank, zuständig für Private, Wealth & Commercial Clients

 

Moderator:

 

 

Dr. Holger Schmidt

Netzökonom, Chefkorrespondent digitale Wirtschaft, FOCUS

20h00

Empfang

 

Wer dabei sein mag, hier anmelden:
https://registration.db.com/MomentumBerlinJuni2016

Ohne FinTechs geht es nicht

in Banken/Events/fintech von

Deutsche Bank und FinTech Partner„Ohne FinTechs geht es nicht.“ Dieser Satz von Dr. Markus Pertlwieser ist bei mir gestern sehr nachhaltig hängen geblieben auf dem Presse-Workshop der Deutschen Bank, zur Vorstellung des digitalen Ökosystems der Bank.

Und das beeindruckende für mich war, dass der Satz von Markus Pertlwieser mit Leben gefüllt wird:

Die Deutsche Bank nutzt zum Aufbau ihres digitalen Ökosystems das Know-How und die Expertise der Fintech-Welt. Das ist nichts komplett neues, andere Banken leben Kooperationen auch und auch die Deutsche Bank nutzt schon lange Lösungen wie zum Beispiel „Gini“ für die Fotoüberweisung.

Was aber für mich neu ist, ist die Konsequenz und das Mindset dahinter:
Die Deutsche Bank hat den Anspruch der erste Ansprechpartner für die führenden Fintechs zu sein. Und dies immer im Sinne des Kunden.

Diesen starken Kundenfokus zeigt auch die von Michael Koch und Frank Wiesner vorgestellte App der Deutschen Bank, die noch im April live gehen wird. Mobile-First wird hier mit dem höchsten UX und UI Anspruch gelebt und rund um die App wird das digitale Ökosystem (P2P, POS, Kredite, Anlage etc) der Bank sukzessive ausgebaut.

Was das unter anderem zeigt:
  • die Deutsche Bank hat den First-Mover Anspruch und setzt Zeichen im Sinne der PSD2
  • die Deutsche Bank sucht bewusst externe Expertise und hat für sich entschieden das man „Digitalisierung“ nicht allein machen kann
  • die Deutsche Bank sieht Fintechs als wichtigen Partner in diesem Kontext
  • die Lösung für den Kunden steht im Fokus (OnlineBanking) und nicht die Bank
  • APIs und Offenheit sind Kernbestandteil des Weges

Zudem hat die Deutsche Bank erkannt, dass auch in Banken R&D ein wichtiger Bestandteil sein muss. Die Digitale Fabrik und die Labs rund um die Welt scheinen mir ein guter Weg zu sein, sich diesem Ziel sinnvoll und schnell zu nähern.

Denn: „Ohne FinTechs geht es nicht.“

Weiterführende Links:

Disclaimer:
Da wir mit unserer Banking-as-a-Service Plattform figo ein wichtiger Bestanteil des digitalen Ökosystems der Deutschen Bank sind, bin ich natürlich nicht 100% neutral.

 

Banking Service Provider – Update (in eigener figo Sache)

in API/Artikel/Banking/fintech/Regulierung von

Vor fast einem Jahr, auf dem Weg zum Pitch beim mainincubator, habe ich hier einen Artikel „Aus Banking-API wird Banking Service Provider“ geschrieben. Vielleicht hätte ich dies nicht tun sollen und lieber noch weiter an den Slides für den Pitch arbeiten sollen, da wir dort am Ende nicht gut genug waren. Aber das nur am Rande 🙂

Inhaltlich habe ich dem Thema nicht viel hinzuzufügen, ausser das wir inzwischen mehr als 560 Developer auf der figo Plattform haben – damals waren es noch 200.

Dennoch ein paar wenige Ergänzungen und Anmerkungen:

Damals benutze ich bereits den heute weit verbreiteten Begriff des „Unbundlings“ im Banking und habe zudem das „Rebundling“ inkl. eines zentralen Logins als Ziel beschrieben. Bildschirmfoto 2016-04-16 um 18.20.55Etwas, was ein Jahr später auch von vielen anderen so gesehen wird – das neue „financial Home“ für uns als Nutzer rückt näher und wir von figo bringen dazu als Enabler und Banking Service Provider unseren Anteil.

Spannend ist aber zudem die Entwicklung rund um die PSD2 – im letzten Jahr noch mehr ein Wunsch, wurde die PSD2 im Dezember 2015 verabschiedet und muss nun binnen 24 Monaten in den SEPA-Ländern umgesetzt werden. Das bedeutet auch, dass eine krude Abkürzung (XS2A – Access to Account) Realität wird. Keiner weiss aktuell wie und was genau das bedeutet, aber für als Banking Service Provider bedeutet es eine Riesen-Chance. Ein Thema was bisher breit genutzt ist aber in einer rechtlichen Grau-Zone lag, wird „grün“. Natürlich mit Regeln und Anforderungen an die Beteiligten, aber dafür auch mit Klarheit. Wir selber gehen feste davon aus, dass wir in den kommenden Monaten als Banking Service Provider ein reguliertes Unternehmen sein werden. Aber das ist im Sinne der Beteiligten und vor allem der Nutzer auch gut so.

Die kommenden Wochen und Monate sind und bleiben spannend.

  • Was wird die EBA genau zu XS2A sagen?
  • Wer nimmt die PSD2 als Startschuss um neue Kundenerlebnisse zu schaffen?
  • Wer wird Open-APIs als Bank leben und voran treiben?
  • Wie positionieren sich Banken in dem Zusammenhang?
  • Wie positioniert sich die BaFin und das BMF?

Ich bin sehr guter Dinge!

ps: Hier noch einmal alle Artikel zu dem Thema:

 

 

 

 

Kurzer Rückblick #FinCamp im BMF

in Events/fintech/konferenz von

FinCampDie Idee zum ersten FinCamp entstand im Anschluss an den zweiten Bankathon im letzten November. 

Im Anschluss an ein Panel auf der Euro Finance Week, auf dem Bundesbank, BaFin, BMF und StartUps zusammen kamen, ergab sich bei einem Café danach die Idee zu einem offenen Austauschformat.

Bildschirmfoto 2016-04-14 um 22.15.29
erste Ideen zum Reg-Camp

Sehr schnell fanden Oliver Vins und ich mit Claas Ludwig einen passenden Ansprechpartner für das Thema im BMF. Gemeinsam wurde in den Wochen danach das Format geschärft und mit Steffen von Blumroeder ein weiterer kompetenter Mitstreiter in die Vorbereitung eingebunden.

So wurde aus der Idee eines offenen Austauschs, binnen weniger Wochen das erste FinCamp in den Räumen des BMF unter Schirmherrschaft des Staatssekretärs Jens Spahn.

Beeindruckend war für mich heute, wie hochkarätig, zugleich offen und zielstrebig die rund 200 Teilnehmer aus allen Bereichen der Branche waren.

Ein kurzes Fazit:
Das erste FinCamp war ein erstes Kennenlernen auf Augenhöhe und bietet eine perfekte Grundlage für kommenden Schritte. Menschen kennen sich nun, haben konkrete Themen ausgetauscht und nun mehr Verständnis für die andere Seite. Aufmerksamkeit von allen Seiten ist vorhanden und ein Wunsch etwas gemeinsam zu verändern und erfolgreich zu sein und den Standort Deutschland zu stärken.

Deutlich wurde dies unter anderem auch dadurch, dass sowohl BMF als auch BaFin heute neue FinTech-Initiativen bekannt gaben, was die Offenheit und das Bemühen ebenso unterstreicht wie die Teilnahme der Spitzen der Häuser:

Spannend wird sein, wie dieser Dialog nun weiter vorangeht. Ein sehr guter Anfang war das erste FinCamp auf jeden Fall und deutlich wurde auch, dass sowohl BMF als auch BaFin einen guten Ruf in der Szene haben.

Einen guten Überblick über die Themen kann man sich zudem auf Twitter verschaffen: https://twitter.com/hashtag/fincamp

Gastbeitrag im IT-Finanzmagazin: Spannende Zeiten im Banking – APIs auf allen Ebenen

in API/Artikel/Banken/Banking/Gastbeitrag/Rat Pack von

Heute haben die Jungs vom Fintech Ratpack und ich gemeinsam auf die Banken-API Woche zurück geschaut. solarisBank, Sutor und figo – eine Menge Banken-APIs. Wir haben versucht es ein wenig einzuordnen.

Der Artikel hier:

Bildschirmfoto 2016-03-21 um 22.32.47

 

 

 

 

 

 

Dazu passen auch diese Artikel aus der Vergangenheit:

Banking API -> API Banking -> Banking Service Provider

 

Banken und FinTechs da geht was: Einladung zum Kommunikationsforum des Bankenverbandes

in Banken/Events/fintech von

Bildschirmfoto 2016-03-17 um 07.10.51Liebe FinTechs,

der Bankenverband hat gemeinsam mit einer Reihe von FinTechs die Idee eines Kommunikationforum Digital Banking entwickelt und lädt zur Gründungsveranstaltung am 19. April 2016 um 16 Uhr beim Bankenverband in Berlin.

Ziel der Gründungsveranstaltung ist es, nach einem kurzen Kennenlernen drei Themen zu identifizieren, an denen Ad-hoc-Arbeitsgruppen von Banken, FinTechs und Bankenverband in den nächsten Wochen weiterarbeiten und möglichst konkrete Vorschläge für politische Initiativen oder Positionen in der politischen Debatte entwickeln sollen.

Das Kommunikationsforum soll quartalsweise tagen, Berichte aus den Arbeitsgruppen abnehmen, neue Themen entwickeln und in Diskussion mit Entscheidungsträgern treten. 

Wir sind gemeinsam der Überzeugung, dass der Austausch zwischen Banken, Bankenverband und FinTechs von gegenseitigem Nutzen ist und bspw. bei der Regulierung wichtige Impulse zur Stärkung des Standorts Deutschland setzen kann.

Mit der Teilnahme am Kommunikationsforum und Zahlung des Teilnahmebetrags erhalten FinTechs zudem Zugang zu BdB-Info (dem kontinuierlich erscheinenden Informationsmedium des BdB), der quartalsweisen BdB-Regulierungsübersicht und weiteren Informationen für die laufende Arbeit. Das Kommunikationsforum ist zunächst auf ein Jahr befristet und endet am 31. März 2017. Im Kommunikationsforum im 1. Quartal 2017 wird – vor dem Hintergrund der gewonnenen Erfahrungen – auch über das weitere Vorgehen gesprochen.

Anbei findet Ihr die Tagesordnung für die Gründungsveranstaltung sowie den Anmeldebogen. Spätester Anmeldetermin ist der 11. April 2016. 

Für Rückfragen stehen wir Euch natürlich sehr gerne zur Verfügung.

Beste Grüße

Markus Becker-Melching (Bankenverband)

Oliver Vins (Vaamo)

André M. Bajorat (figo)

Chris Bartz (FinLeap)

Bankenverband – Anmeldung Kommunikationsforum Digital Banking

Bankenverband – Einladung Kommunikationsforum Digital Banking

Was ist FinTech? Der Versuch einer Definition

in fintech von

Definition FinTechDie Frage „Was ist FinTech?“ ist in der Tat spannend und begegnet mir aktuell häufiger. Oft wird es in Verbindung mit dem ähnlich weichen Begriff „StartUp“ benutzt.

Aber ist das Richtig und was ist FinTech?

Was sagt uns das Internet – wikipedia?

„Finanztechnologie (auch verkürzt zu Fintech bzw. FinTech) ist ein Sammelbegriff für moderne Technologien im Bereich der Finanzdienstleistungen. Fintech ist ein Kofferwort und setzt sich aus den Wörtern financial services und technology zusammen. Lösungen für den Versicherungsbereich werden häufig auch als InsurTech bezeichnet.
Finanztechnologie bezeichnet neuartige Lösungen von Anwendungssystemen, die eine Neu- oder Weiterentwicklung im Finanzdienstleistungsbereich darstellen. Diese unterscheiden sich mindestens in fünf Gestaltungsbereichen. Ein erster betrifft mit der Banken- und der Versicherungsindustrie die unterschiedlichen Sektoren der Finanzindustrie. Ein zweiter betrifft den fachlichen Anwendungsbereich, wobei sich die meisten FinTech Start-up-Unternehmen häufig auf einen der Bereiche Zahlen, Absichern, Anlegen, Vorsorgen, Finanzieren oder Beraten konzentrieren. Beispiele sind etwa mobile Bezahllösungen oder Social Trading-Lösungen für den Anlagebereich. Ein dritter Bereich betrifft das adressierte Kundensegment. Beispiele sind Anwendungen für das Peer-to-Peer Lending im Retail Banking oder elektronische Marktplätze für Unternehmensfinanzierungen für das Corporate Banking. Eine vierte Unterscheidung betrifft die Interaktionsform, bei welcher etwa Community-Banking Ansätze für den C2C-Bereich oder Online Portfolio Management-Systeme im B2C-Bereich anzutreffen sind. Fünftens unterscheiden sich die Ansätze hinsichtlich ihrer Positionierung gegenüber Finanzdienstleistern. Eine erste Form sind von Banken oder Versicherungen selbst angebotenen Lösungen wie etwa Persona Finance Management-Systeme, während ein zweiter Typ auf kooperative oder konkurrierende Angebote gegenüber Banken oder Versicherungen fokussiert.“

Schon nicht schlecht und nehmen wir mal die entscheidenden Punkte raus:

  • moderne Technologie
  • Anwendungssysteme
  • Neu- oder Weiterentwicklung
  • im Bank- oder Versicherungsumfeld
  • in den Bereichen
    • Bezahlen
    • Absichern
    • Anlegen
    • Finanzieren
    • Vorsorgen
    • Beratung
    • Übergreifend
    • Infrastruktur
  • in den Segmenten
    • Retail Banking
    • Corporate Banking
    • Private Banking
    • Lebensversicherung
    • Nicht-Lebensversicherung
  • die zumeist von StartUps angeboten werden

Neben dem Internet habe ich meinen Slack Channel mit dem FinTech Ratpack befragt. Auch die Jungs taten sich nicht ganz leicht. Aber ein paar Versuche gab es doch.

Kilian Thalhammer

„Fintech beschreibt die Optimierung von Geschäftsprozessen im Financial Services Umfeld mit Hilfe moderne Technologien und Philosophien“

und weiter

„Fintech ist kein Unternehmen; Fintech ist ein „Approach“. Die Unternehmen sind FinTechs also welche die den Approach einsetzen/leben.“

Maik Klotz

„Fintech ist ein Sammelbegriff für disruptive Entwicklungen in der Finanz – und Payment-Industrie“.

und auch hier weiter

„Fintech ist der Punkrock der Finanz-Industrie“

und noch mehr

„Fintech ist nicht in Größe beschränkt. Fintech ist für mich auch nicht etwas was ein Unternehmen primär machen muss.“

Nimmt man die beiden beim Wort heisst es, dass auch Unternehmen wie Wirecard oder PayPal und Produkte wie ApplePay, SamsungPay oder Paydirekt FinTechs sind. Was meint Ihr? Was ist für euch eine sinnvolle Definition?


Nachlieferung 5.3.2016:

Habe ein paar weitere Definitionen gefunden bei Finletter:

Der Begriff Fintech setzt sich aus den Anfangsilben von Finanzdienstleistungen und Technologie zusammen. Mit Fintech wird die Branche bezeichnet, in der Finanzdienstleistungen mit Technologie verändert werden. Fintechs sind die Unternehmen, die das tun. Fintechs sind häufig Startups, aber nicht immer. (Definition von Lars Markull, Carolin Neumann & Clas Beese im Februar 2015)

Tom Dapp von DB Research

So gerät der Finanzsektor in diesen Bereichen also nicht durch eigene, der Branche zugehörige Finanzdienstleister in Bedrängnis, sondern zunehmend durch technologiegetriebene Unternehmen, die sich digital und mit großer Dynamik in den Markt für leicht zu standardisierende Finanzprodukte und -dienste drängen, um Kunden und Marktanteile zu gewinnen. Diese Bewegung wird in den On- und Offline- Medien unter dem Begriff „Fintech“ diskutiert.

Jochen Siegert

Fintechs sind Startups die mittels moderner Technologien neue Produkte oder Produktvariationen in der Finanzdienstleistungsbranche anbieten.

Meine Summary aus all dem ist:

Fintech ist mehr eine Bewegung/Mindset als ein Unternehmen.
Beziehe ich es aber auf Unternehmen, würde ich die Unternehmen als Fintechs bezeichnen, die im Bereich Finanzdienstleistung unter zur Hilfenahme moderner Technologien klassische Geschäftsbereiche in diesem Bereich „angreifen“ oder „überflüssig“ machen wollen oder aber genau diesen Finanzdienstleistern moderne Technologien für den eigenen Einsatz anbieten.  Dabei spielt das Alter des Unternehmens keine Rolle, sondern die Art des Produkts/der Dienstleistung.

 

Warum ich zur execfintech gehe und es jedem empfehlen kann!

in Events/fintech/konferenz von

Bildschirmfoto 2016-03-04 um 08.16.00Am kommenden Dienstag finden Sie wieder statt: Die vierte execfintech.

Seit dem Start Ende 2013 hat sich die exec Fintech für mich zu einer der wichtigsten Events unserer Branche entwickelt.

Warum ist das so:

  • grossartige Speaker
  • perfekte Netzwerk-Atmosphäre
  • ausgesuchtes Publikum aus verschiedenen Bereichen
  • komprimiertes Programm auf einen Tag
  • intensiver Austausch auf Augenhöhe
  • die Macher ein tolles Gefühl vermitteln

Für wen halte ich die exec Fintech für ein Must-Event:

  • Fintech StartUps
  • Investoren
  • klassische Finanzdienstleister aus Banken, Versicherungen etc

Für mich persönlich ist die exex in jedem ein Jahr ein Highlight, da ich auf keinem Event eine solche Dichte an spannenden und relevanten Menschen sehen und sprechen kann. Es ist Jahr für Jahr mehr eine Art Klassentreffen der Branche – allerdings immer wieder mit neuen Mitschülern!

Wer sich bisher noch kein Ticket gekauft hat, kann hier noch eines mit Rabatt bekommen.

1 2 3 18
Gehe nach Oben