Author

André M. Bajorat

André M. Bajorat has 897 articles published.

André M. Bajorat ist Unternehmer, Berater, Speaker, Business-Angel und Mentor im deutschen Startup- und FinTech-Umfeld aktiv. Aktuell ist er als CEO bei figo.io, Partner bei KI-Finance sowie im Advisoryboard von FinLeap und Cringle aktiv. Initiator der Abstimmung „Fintech des Jahres“ und des „Bankathons„.

Cooperations between Banks and FinTechs

von

Infografik Overview Cooperations between Banks and FinTechs (Stand 27.03.2017)

Schon seit langer Zeit betrachten wir die Cooperations between Banks and FinTechs bzw. Kooperationen zwischen Banken und FinTechs. Eine Mindmap dazu gab es schon länger. Nun mal der Versuch der grafischen Aufbereitung. Noch mit Lücken und vor allem mit Platz.

Weiterlesen

Wie Banking Banken neu definiert – Banking ist Alltag, Banken sind es nicht!

von

Vorige Woche hielt André Bajorat, Geschäftsführer von figo, im Rahmen der Handelsblatt Tagung Privat­kunden­geschäft den Vortrag „Wie Banking Banken neu definiert –  Banking ist Alltag, Banken sind es nicht!“ zur Entwicklung des Banking. Unmittelbar nach den Größen der Industrie – sprach er als erste Nicht-Bank. Hier nun die Kernthesen des Vortags mit spannenden Zusatzinformationen, die nicht im Vortrag enthalten sein konnten.

Weiterlesen

Interview: Auswirkungen von FinTech auf den Finanzmarkt

von

Kürzlich habe ich der dualen Studentin Karina Vida (Finanz Informatik) auf ein paar Fragen geantwortet. Als ich es dann nachher lass, fand ich, es ist etwas für den Blog. Hintergrund der Fragen sind Karinas Masterthesis über den Finanzmarkt und die Auswirkungen von FinTech auf diesen. 
Weiterlesen

Ein Sponsor also… dann mal her mit den Angeboten

von

Wir haben in den letzten Tagen ein paar Umfragen zur Monteraisierung des Podcasts laufen lassen – der Favorit der Teilnehmer/Hörer ist ein genereller Sponsor.

Also keine Werbung, keine Bezahlschranke und auch eher keine Spenden (danke allen denen, die schon von der neuen Möglichkeit der Spende Gebrauch machten).

Dann mal Freiwillige vor… wir sind offen und Angebote werden gern angenommen.

Kostenlos und ohne Werbung…. (Umfrage)

von

Gestern haben ich mal wieder eine gute Folge des digital kompakt Podcast von Joel mit Katja Nettesheim gehört und danach über die Monetarisierung von Podcasts generell nachgedacht.

Als Folge habe ich dann auf Twitter zwei Umfragen unter unseren @paymentbanking Followern laufen lassen:

1: Was haltet Ihr von Werbung im Podcast?

Für mich ehrlich gesagt ein überraschendes Ergebnis, dass mehr als die Hälfte diese einfache und mehr und mehr verbreitete Form der Monetarisierung ablehnen und sogar fast 1/6 angaben, dies zum Anlass zu nehmen, den Podcast nicht mehr zu hören. Das 47% angaben, dass Werbung in diesem Kontext nicht schlimm sei, ging dabei fast unter.

Dies hingenommen, folgte die Frage 2:

2: Würdet ihr lieber zahlen oder Spenden?Auch hier ein für mich ernüchterndes Ergebnis:

Mehr als die Hälfte erwarten einen kostenlosen Podcast. Direkt zahlen wollen in der Tat nur 13%.

Mich hat erschreckt, wie wenig Wert einem Podcast damit beigemessen wird und welches Selbstverständnis unter denen besteht, die hier abstimmten.

Ist die Meinung hier genauso?

FinTech Podcast #84 – SMB Banking mit Kontist

von

Der zweite Podcast im Jahr 2017 und heute mal wieder ein Produkt und ein Gast: Kontist und Christopher Plantener.

Mit Chris sprachen Rafael und André über ein Segment was von vielen Banken heute nicht ausreichend beachtet wird: Selbstständige und Freiberufler. Chris gab einen Ausblick auf das was sie heute machen, warum sie es tun und was noch kommen wird.

 

Hier den Podcast in dein Podcast-Programm abonnieren:

Hier für den Podcast spenden:




FinTech Podcast #83 – Sicherheit bei Fintechs

von

Der erste Podcast im Jahr 2017 und gleich ein Thema, das viele von euch sich gewünscht haben und uns zu einer Meinung aufgefordert haben: Sicherheit bei Fintechs.

Aufhänger der “zwischen den Jahren entstandenen Diskussion” war ein Vortrag eines “Hackers” im Rahmen des diesjährigen CCC.

Als Gast dabei Vincent Haupert – von uns dabei Kilian, Rafael und André.

(www1.informatik.uni-erlangen.de/content/n26)

Hier den Podcast in dein Podcast-Programm abonnieren:

Hier für den Podcast spenden:




Aufruf zur Bewerbung: Finanzgründerreihe im Rahmen des SZ-Finanztages

von

Eine der hochklassischsten Veranstaltungen bei denen die Industrie zusammenfindet, ist sicher immer der SZ Finanztag. In diesem Jahr vom 21.-22.03.2017 in Frankfurt am Main. 

Auch dieses Jahr können sich Startups im Rahmen der Finanzgründerreihe bewerben und sich einer hochkarätigen Jury stellen.

Bewerben können sich alle Startups, die sich im Bereich Finanzen (Banken / Vermögensanlage / Zahlungsverkehr) bewegen.

 Die ausgewählten Unternehmen dürfen gratis am SZ-Finanztag am 21. und 22. März 2017 in Frankfurt, Hotel Steigenberger, Frankfurter Hof, teilnehmen.

Drei innovative Start-ups werden wieder von einem unabhängigen Beirat anhand folgender Kriterien ausgewählt:

  • Innovationstiefe der Gründungsidee
  • Marktpotenzial und die Umsetzbarkeit der Idee
  • Qualifikation des Teams

Im Beirat sitzen Ann-Katrin Achleitner (TU München), Oliver Bussmann (Bussmann Advisory), Wolfgang Hach (Roland Berger), Martin Reitz (Rothschild) und Andrea Rexer (SZ).

Die drei innovativsten Start-ups dürfen sich vor dem hochkarätigen Publikum des SZ-Finanztags in einem Kurz-Pitch präsentieren. Anschließend entscheidet das Publikum, welches Fintech als „SZ-Finanzgründer 2017“ ausgezeichnet wird.

Nähere Informationen findet Ihr unter www.sv-veranstaltungen.de/finanzgruenderreihe.

No. 49 – Vorstellung FinTech StartUp: Cashlink

von

Name:
CASHLINK UG

http://www.cashlink.io

Ort:
Frankfurt am Main

Größte Erfolge

  1. Gewinn des Pitches bei der Deutschen Börse AG –> Verbunden mit dem Einzug in den Fintech Hub der Deutschen Börse AG
  2. Funding im Bereich „Payments“ –> aktuell fast unmöglich in Deutschland aufgrund vieler Mißerfolge in der Vergangenheit
  3. Gewinnung von erfahrenen Investoren (mit Fintech-Expertise)
  4. Erfolgreiche Beta-Phase abgeschlossen mit viel positivem Nutzerfeedback und klarem Proof-of-concept

Zielgruppe:
Consumer

Segment:
Payment

Zielland:
Deutschland

Status der Finanzierung:
Seed

Produktname:
CASHLINK

Beschreibung des Produktes:
CASHLINK entwickelt eine innovative und sichere Lösung, um den alltäglichen Zahlungsverkehr zwischen Privatpersonen zu vereinfachen. Unser innovatives Link-Prinzip ermöglicht es, kostenlos und ohne Registrierung kleine Geldbeträge untereinander auszutauschen. Der Service erfordert lediglich ein deutsches Girokonto voraus und steht damit einer sehr großen Kundenbasis zur Verfügung. Die oft als unsicher empfundene Weitergabe von Kontodaten zwischen Freunden entfällt und Gruppenbezahlungen für Konzerttickets, gemeinsame Geschenke oder Urlaube können so einfach wie noch nie ausgeglichen werden. Das System erfordert keine Registrierung oder die Installation einer App.

Gründer/ Team:
Michael Duttlinger, Lars Olsson, Jonas Haag, Niklas Baumstark

Größe des Teams:
8

Next Steps

  1. Launch des Produktes Februar 2017
  2. APP Bereitstellung im März 2017

Business Modell:
Nach Gewinnung einer breiten Nutzerbasis und einer erfolgreichen Marktdurchdringung ist angedacht Premium-Services 
für Unternehmen anzubieten.
Die Nutzung für den privaten Nutzer wird immer kostenlos bleiben.

Weitere Finanzierungen vorgesehen?
Seedfinanzierung abgeschlossen.

Series A Finanzierung wird angestrebt und ist geplant – die Kapitalgeber aus der Seed-Phase können das Unternehmen bis zum Erreichen der Unternehmensziele theoretisch weiterfinanzieren.

Rechtsform
UG

1 2 3 60
Gehe nach Oben