Unternehmen der FinTech Branche: OptioPay GmbH

Die Branche ist groß geworden und längst aus den Kinderschuhen heraus gewachsen. Es gibt so viele Unternehmen welche die Branche prägen aber nicht alle sind gleichermaßen bekannt. Wer sind eigentlich die Unternehmen, die den Klebstoff zwischen Finanzen und digitalen Technologien bilden? In unserer Reihe „Die Unternehmen der FinTech Branche“ geben wir Unternehmen oder Startups aus der Payment- und Banking-Industrie die Gelegenheit sich selber vorzustellen.

Optio Pay GmbH

OptioPay ist der weltweit einzige auf Auszahlungen spezialisierte Finanztechnologie-Dienstleister. Das FinTech übernimmt den gesamten Auszahlungsprozess als eine White-Label-Lösung für Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und wickelt damit Zahlungen mit Mehrwert (bspw. höherwertige Einkaufsgutscheine als Auszahlungsoption) an Privatpersonen ab. 120 renommierte Partner wie z.B. Amazon, Otto, Rewe, Zalando oder Adidas stehen dem Empfänger dabei als wertvolle Einlösungsoptionen zur Verfügung.

OptioPay wurde 2015 von Marcus Börner (CEO) und Oliver Oster (COO) in Berlin gegründet und beschäftigt über 50 Mitarbeiter aus 24 Ländern und zählt mittlerweile Größen wie die Commerzbank, die Hypovereinsbank, die Deutsche Post oder Eurowings zu ihren top-auszahlendenUnternehmen. Die Produkte von OptioPay werden vor allem bei Schadenregulierungen, Erstattungen, Gehältern, Prämien, Rück-und Kulanzzahlungen angewendet.

OptioPay betreibt zwei Produktlösungen: Die Payment Solution analysiert Auszahlungsgründe von Unternehmen und bietet vorteilhafte Auszahlungsoptionen auf der Grundlage noch nicht erfüllter Verbindlichkeiten gegenüber Zahlungsempfänger. Dadurch reduziert OptioPay die Prozesskosten durch die Digitalisierung des Auszahlungsprozesses und die Aggregation von Kundendaten. Als Beispiel: Eine Versicherung erstattet einem Antragsteller ein beschädigtes Fernsehgerät. OptioPay bietet im Auftrag des Versicherers ein günstiges TV Set oder einen Mehrwertgutschein vom Elektrohändler mit einem Wert von 10% im Wert von 550 € und 500 € in bar an.

Die Account Solution, als zweite Produktlösung, basiert auf der Zahlungsrichtlinie PSD2, die geprüften Dritten Lesezugriff auf Banktransaktionsdaten ermöglicht. Mithilfe der OptioPay PSD II Schnittstelle erhalten auszahlende Unternehmen die Möglichkeit, Ihre Kunden bzw. deren Lebenssituation ganzheitlich zu analysieren und Optimierungsvorschläge über alle Ausgaben hinweg anzubieten – ein ganz neues Vertriebspotenzial erschließt sich!

Dazu verbinden Zahlungsempfänger einmalig ihr Bankkonto mit der White Label Solution und OptioPay analysiert Einnahmen und Ausgaben und bietet individuell zugeschnittene vorteilhafte Auszahlungsoptionen an. Als Beispiel: Kunden, die 200€ bei Aldi ausgeben, erhalten ein Angebot mit 10% Mehrwert von konkurrierenden Geschäften wie Lidl oder Rewe. Voraussetzung dafür ist selbstverständlich, dass der Zahlungsempfänger dem explizit zugestimmt hat.

Zu den Zielmärkten von OptioPay zählen Versicherungen, Versorger, Einzelhandel, sowie Finanzdienstleistungen, Medien und Telekommunikation. Grundsätzlich kann jedes Unternehmen, das Geld an Endkunden auszahlt durch OptioPay profitieren. Unabhängig von jeder Branche ist es das Ziel, dass alle Beteiligten von OptioPay profitieren – das auszahlende Unternehmen, dessen Kunden oder Mitarbeiter und die Händler. Sozusagen eine Win-win-win-Situation.

Zahlen und Fakten über OptioPay

  • Vertriebskanal: B2B
  • Zielgruppe: Firmenkunden
  • Zielland: Dach
  • Status der Finanzierung: Serie A
  • Weitere Finanzierungen vorgesehen?: Ja
  • Name des / der Produkte:
    Payment Solution / Account Solution

„Die OptioPay-Plattform erhöht den Wert der Zahlungen durch höherwertige Gutscheine als Auszahlungsoption“

Das Business Modell von OptioPay

Das Geschäftsmodell von OptioPay ist eine Bridge zwischen Reichweite, Content und Transaktionalisierung. OptioPay erweitert die indem sie Kaufimpulse setzen und diese direkt in Umsatz für Händler umwandeln (über unsere Auszahlungsoptionen). Das Geschäftsmodell ermöglicht es einerseits Prozesskosten zu minimieren, Auszahlungen zu digitalisieren und gleichzeitig einen relevanten Kunden-/ Mitarbeitermehrwert zu schaffen.

OptioPay: die Gründer & Investoren

OptioPay entstand aus einer gemeinsamen Idee und einer Freundschaft. Marcus Börner und Oliver Oster kommen aus einer Kleinstadt im Taunus (Hofheim) und kennen sich seit der Schulzeit. Nach individuellen beruflichen und akademischen Werdegängen, entschieden sie sich im Jahr 2015 OptioPay zu gründen. Marcus Börner gründete zuvor das Unternehmen reBuy (€ 100m Jahresumsatz).

Aufgrund der Natur des Geschäftsmodells entstanden viele Auszahlungen an Endkunden. Um abfließende Liquidität aufgrund von Rückzahlungen zurück zu reBuy zu leiten, bot das Unternehmen statt Bargeld höherwertige Gutscheine der Gebrauchtwarenplattform als Auszahlungsoption an: das Konzept ging auf und Kunden waren begeistert. Oliver Oster und Marcus Börner entschieden sich dazu, das neu entdeckte Potenzial auf andere Branchen auszuweiten und gründeten den Auszahlungsdienstleister OptioPay. Seitdem arbeiten sie eng mit einem internationalen 50-köpfigen Team an der gemeinsamen Mission, das Potenzial von Auszahlungen freizusetzen.

Meilensteine: was OptioPay bisher erreicht hat

Im Jahr 2017 hat OptioPay ein neues Produkt entwickelt, mit dem Banken und Arbeitgeber ihren Kunden / Mitarbeitern die Möglichkeit bieten können, mehr aus ihrem Geld zu machen, wenn auf ihren Konten Geld eingeht. Dieses Produkt wurde im Dezember 2017 erfolgreich bei einer der größeren deutschen Retailbanken (DZ Bank) eingeführt.

Was macht OptioPay so besonders?

In der heutigen Welt bieten Auszahlungen keinen Wert. Weder für Aussteller noch für Zahlungsempfängern. Mit OptioPay bieten Auszahlungen allen Teilnehmern des Ökosystems – auszahlende Unternehmen, Zahlungsempfängern und Händlern – Wert. Wir sind das einzige Unternehmen, das Werbetreibende, auszahlende Unternehmen und Zahlungsempfängern auf einzigartige Weise verbindet.

Letzte Worte

OptioPay verändert, wie Menschen Geld erhalten.
Schaut gerne auf unserer Website unter www.optiopay.com vorbei.

Autor
Nicole Nitsche
Nicole Nitsche ist studierte Theaterwissenschaftlerin und hat mehrere Jahre als Regieassistentin beim Thalia Theater Hamburg gearbeitet. Danach war Nicole Leiterin der Presse-und Marketingabteilung eines Hamburger Musiklabels. Zu ihren täglichen Aufgaben zählten dort, neben dem Verfassen von Pressetexten, die Umsetzung und... mehr

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere