Unsere Nominierten zum FinTech des Jahres 2017 (Friday)

Vorstellung der nominierten FinTechs

Unser FinTech des Jahres-Award gehört mittlerweile zu den wichtigsten Auszeichnungen der Branche und wird in diesem Jahr bereits zum vierten Mal von einer unabhängig diversen und hoch kompetenten Fachjury aus Branchenkennern und -experten, auf der diesjährigen EXEC Konferenz in Berlin, vergeben. 

unsere Nominierten zum FinTech des Jahres_payworks

In diesem Jahr haben wir das Prozedere der Nominierung etwas verändert. Die FinTechs konnten sich selbst nicht mehr bewerben sondern das erweiterte Paymentandbanking Team konnte pro Person vier StartUps nominieren – jeweils zwei Early-Stage und zwei Laterstage StartUps. Aus diesen StartUps werden dann die vier Preise vergeben: Publikumspreis: FinTech des Jahres 2017 (Early- und Laterstage) und Juryaward: FinTech des Jahres 2017 (Early- und Laterstage).

Es ist uns immer wieder eine Freude den neuen und alten Playern beim Wachsen zuzusehen und uns intensiv mit den vielen großartigen FinTechs und deren Lösungen auseinanderzusetzen und zu beschäftigen. Doch ab heute sollen die 28 Nominierten selbst zu Wort kommen, sich und ihre Geschäftsidee vorstellen. Deswegen haben wir auch hier einen kleinen Fragenkatalog entworfen, welchen die FinTechs beantwortet haben, damit ihr sie für das kommende Publikumsvoting besser kennenlernen und euch eine Meinung bilden könnt.

Um gleich mahnende Klage vorwegzunehmen, die Reihenfolge ist wahllos nach dem Prinzip first come, first serve…

Heute stellt sich das super Team von Friday vor:

Bitte stelle Dein Geschäftsmodell kurz vor…

  • FRIDAY betreibt eine digitale Versicherungsplattform. Dabei ist FRIDAY Risikoträger und digitalisiert die gesamte Wertschöpfungskette, um innovative Produkte in Massenmärkten wie der Kfz-Versicherung anzubieten. Mit dem Zahl-pro-Kilometer Tarif erlaubt FRIDAY deutschen Autofahrern erstmals eine kilometergenaue Abrechnung ihrer Kfz-Versicherung. Wer weniger fährt, zahlt bei FRIDAY auch weniger.

Wer steckt hinter Euch (Gründer und Investoren)?

  • FRIDAY wurde 2017 mit der Unterstützung des Schweizer Versicherers Baloise Group von einem erfahrenen Team unter der Führung von Christoph Samwer gegründet. Heute beschäftigt FRIDAY 40 Mitarbeiter, darunter Backend Java Engineers, Aktuare, Gründer und Frontend React.js Entwickler.

Was waren Eure wichtigsten Meilensteine auf die Ihr am meisten stolz seid?

  • Markteinführung der ersten vollkommen papierlosen und monatlich kündbaren Kfz-Versicherung in März 2017
  • Weltrekord bei der Implementierung von Guidewire (60 Tage)
  • Start von Zahl-pro-Kilometer und damit des ersten kilometergenauen Kfz-Tarifs in Deutschland im August
  • Zusammenarbeit mit 10 Partnern – darunter: BMW CarData, Clark, Drivy, Friendsurance oder Tanktaler.
  • Zufriedene Kunden: Nach 9 Monaten am Markt liegt der NPS bei ca. 50.
unsere Nominierten zum FinTech des Jahres_Friday
Quelle: Friday.de

Was könnt Ihr an den wichtigsten KPIs zum Kerngeschäft verraten (Umsatz, Anzahl Kunden etc.)?

  • In nur neun Monaten seit dem offiziellen Marktstart hat FRIDAY über 15.000 Autos versichert. Dabei konnte FRIDAY eine attraktive Zielgruppe gewinnen. Jeder zweite Kunde hat seinen Vertrag per Smartphone oder Tablet abgeschlossen. Knapp die Hälfte der Kunden entschied sich dabei für den innovativen Zahl-pro-Kilometer Tarif. Der Altersdurchschnitt der FRIDAY-Kunden liegt bei 45 Jahren. Die größte Altersgruppe bilden 31 bis 40-Jährige.

Warum sollen die Leser von Paymentandbanking und die Jury sich für Euch entscheiden?

  • FRIDAY ist die erste digitale Versicherungsplattform mit eigenen Versicherungsprodukten am deutschen Markt. Das Team setzt auf Nachhaltigkeit beim Wachstum: Ein wichtiger Wachstumstreiber neben dem Performance Marketing sind Partner, die FRIDAY-Versicherungen digital integrieren oder weiterempfehlen. Zusätzlich hat FRIDAY eine Marke etabliert und ist bei Ad Awareness an etablierten Versicherern vorbeigezogen.

Wo kann man mehr über Euch erfahren?

 

Autor
Nicole Nitsche
Nicole Nitsche ist studierte Theaterwissenschaftlerin und hat mehrere Jahre als Regieassistentin beim Thalia Theater Hamburg gearbeitet. Danach war Nicole Leiterin der Presse-und Marketingabteilung eines Hamburger Musiklabels. Zu ihren täglichen Aufgaben zählten dort, neben dem Verfassen von Pressetexten, die Umsetzung und... mehr

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!