Alexander Bechtel: „2020 war wichtig für digitale Währungen“

Willkommen zur Transactions 2020, dem Event, auf dem die wichtigsten Köpfe der Digitalisierungs-, Payment– und Banking-Branche zusammentreffen.

Dies ist eine Interviewreihe mit den diesjährigen Sprecher*innen der Transactions 2020 – Heute wird uns Alexander Bechtel Rede und Antwort stehen. Alexander ist Experte für das Thema „Digitale Währung“, Research und Teaching Assistent in Finance an der Universität St. Gallen sowie Berater bei der Europäischen Zentralbank

Die Fallzahlen schießen allerorts gewaltig in die Höhe, die Situation ist ernst. Unsere Events leben allerdings vom Austausch und in den letzten Monaten haben wir gelernt, dass vieles auch auf virtuellem Weg stattfinden kann. Trotzdem empfinden wir den persönlichen Austausch vor Ort als wichtig und um beidem gerecht zu werden, haben wir uns entschlossen aus der Transactions 20 zwei Events zu machen.

Das erste Teil findet als “Berliner Runde” wie geplant am 19.11.20 statt. Ein vollkommen virtuelles Event mit zwei Keynotes von Sascha Lobo und Verena Pausder, die in ihren Keynotes ihre Vision für ein digitales Deutschland und inwieweit Covid-19 unsere Branche formt, mit euch teilen werden. Außerdem haben wir den Mann eingeladen, der maßgeblich zum Fall Wirecard beigetragen hat und der das Thema Wirecard zu dem Thema 2020 in der Branche gemacht hat: Dan McCrum. Er spricht mit uns über die Enthüllungen im Wirecard-Skandal. Anschließend gibt es eine Diskussionsrunde. Alles im Live-Stream, um euch die Wartezeit bis zur “echten” Transactions zu verkürzen.

Die Transactions 20,5 als zweites Event im Februar

Die Transactions 20,5 findet am 25. Februar 2021 als hybrides Event, also im Stream und (hoffentlich) als Präsenzveranstaltung, wie ursprünglich geplant, in Offenbach im alten Stahlbau, statt. Natürlich hoffen wir, dass sich bis dahin die Situation entspannt hat und möglichst viele Gäste nicht nur im Stream, sondern auch vor Ort dabei sein können. Jedes gekaufte Ticket hat sowohl am 19.11.2020 als auch am 25.02.2021 Gültigkeit. Ein Ticket für zwei Events. Wer also ein Ticket hat, kann an beiden Teilen dabei sein.

Auf dem Event im Februar 2021 treffen sich erneut die wichtigsten Köpfe der Digitalisierungs-, Payment– und Banking-Branche. Neben den vielen tollen Teilnehmern ist eine Veranstaltung immer auch nur so gut wie seine Speakerinnen und Speaker auf der Bühne. Die Transactions ist eine der wenigen interdisziplinären Konferenzen im DACH-Raum, die Querdenkern aus diversen Branchen zum Thema „digitaler Strukturwandel“ eine Bühne bietet. Wir freuen uns wieder auf nationale und internationale Stars aus dem Digital-Business, die einen Ausblick auf die wichtigsten Trends der Branche geben.

Wer diese tollen Köpfe sind, welche die #TRX20,5 maßgeblich mitgestalten, das lest ihr, trotz Verschiebung, in den nächsten Wochen in unserer Interviewreihe.

Mit dabei ist im kommenden Jahr u.a. Alexander Bechtel, Research und Teaching Assistent in Finance an der Universität in StGallen. Er diskutiert mit auf dem Panel: Libra, Bitcoin, Ripple & Co: Digitalwährungen am (Vorm)arsch 

Wir freuen uns über deine Zusage zur Transactions 20: Bitte stelle dich doch kurz einmal vor.

Ich bin Alexander Bechtel aus St. Gallen in der schönen Schweiz. Ich hoste den Podcast „Bitcoin, Fiat & Rock’n’Roll“, bin Doktorand an der Universität in St. Gallen und seit August in der Strategieabteilung der Unternehmensbank bei der Deutschen Bank zuständig für das Thema Digitale Währungen.

Transactions Alexander Bechtel

Welche Erwartungen hast du als SpeakerIn an die kommende TRX?

Ich würde mir wünschen, dass trotz der schwierigen Umstände ein möglichst intensiver Austausch mit den anderen Speakern sowie den Gästen möglich ist.

Die TRX findet zum zweiten Mal statt: Welchen Relevanz hat die Veranstaltung für dich bzw. für die Branche bekommen?

Der Vorteil an digitalen Formaten ist, dass die Teilnahme vereinfacht wird. Allerdings leidet bislang immer das Networking. Ich habe noch kein Format gesehen, welches das Networking auf einer physischen Konferenz auch nur annähernd ersetzen konnte.

Welche Fragen würdest du deinen Mitpanelisten gerne selbst stellen?

Mit welcher Geldform (Bargeld, Bitcoin, Stablecoins, Giralgeld, etc.) tätigen Verbraucher und Unternehmen in 10 Jahren ihre täglichen Transaktionen?

Die TRX findet in Offenbach statt. Warum sollte FinTech auch jenseits der großen Hubs ein Thema sein?

Weil Fintech auch und v.a. für den deutschen Mittelstand relevant ist und der sitzt für gewöhnlich nicht in den großen Metropolen.

Rückblickend auf das Jahr – was hat sich in deinem speziellen Wirkungsradius massiv verändert? Was davon ist positiv, was negativ?

Es gibt aktuell wenig Bereiche, die sich so schnell bewegen, wie der Bereich Digitale Währungen. Um nur einige Buzzwords zu nennen, die in 2020 eine wichtige Rolle gespielt haben: CBDC, Libra, Stablecoins, Bitcoin, Decentralized Finance, programmierbarer Euro, Krypto-verwahrgeschäft, digitale Wertpapiere u.v.m.

„Es gibt aktuell wenig Bereiche, die sich so schnell bewegen, wie der Bereich Digitale Währungen.“

Positiv: Daer Space wird immer erwachsener, es gibt immer mehr regulatorische Sicherheit und die großen Player beginnen den Markt für sich zu entdecken.

Negativ: Der Hype führt dazu, dass auch sehr viel Betrüger unterwegs sind, was wiederum ein schlechtes Licht auf die komplette Szene wirft.

Autor
Die studierte Soziologin und Medienwissenschaftlerin beobachtet, analysiert und schreibt als Journalistin seit vielen Jahren über die Startup- und Fintechszene. In der Vergangenheit arbeitete sie für führende on- und offline für Gründer- und Wirtschaftsmedien im In- und Ausland, moderiert, schrieb mit... mehr

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!