10 Fragen an die Mitglieder der Jury des FinTech des Jahres – Steffen v. Blumröder

Um die Jury zum FinTech des Jahres 2014 noch besser kennenzulernen, beantworten die Mitglieder alle zehn Fragen. Zum Jahresstart heute ein Vertreter eines Interessenverbandes – Steffen v. Blumröder

Steffen v. Blumröder (41) ist diplomierter Betriebswirt und hält einen MBA in Unternehmensführung und Wirtschaftsethik. Von Blumröder war lange Jahre beim amerikanischen Soft- und Hardwarehersteller Oracle. Dort verantwortet er in den Bereichen Business Development und Global Account Management über sechs Jahre Großkunden der unterschiedlichsten Branchen. Zudem war er für CSC tätig, einem weltweit operierenden IT Dienstleister. Hier verantwortete er strategische Kunden, die er bezüglich Cloud Computing und Applikation Management Lösungen beriet. Im Juli 2012 übernahm Herr von Blumröder im BITKOM die Bereichsleitung Banking & Financial Services und digitalen Zahlungsverkehr. Er ist ein Verfechter innovationsgerechter Politik und setzt sich für mehr Eigenverantwortung im digitalen Zeitalter ein.

Wer bist Du und was machst Du?

Steffen v. Blumröder, Head of Banking & Financial Services beim BITKOM. BITKOM ist der Verband für die ITK Industrie und alle digitalen Unternehmen. Ich setzte mich für die Interessen der FinTech Unternehmen bei Politik, Öffentlichkeit und Medien ein und stelle eine Plattform fürs Networking zwischen Corporates, FinTech Startups, Wissenschaft, Politik und Investoren zur Verfügung. Wir vertreten Startups genauso wie große multinationale Konzerne und Mittelständler. Gerade der Austausch mit einander ist immens wichtig, um Dinge glaubhaft nach vorne zu bringen.

Gerade im regulatorischen Bereich sehe ich aktuell und zukünftig viele Herausforderungen für die Tech Unternehmen, die wir gemeinsam bei den entsprechenden politischen Stakeholdern und Behörden auf nationaler und internationaler Ebene adressieren werden. Es muss auch künftig möglich sein in Deutschland Innovationsfreundliche Rahmenbedingungen vorzufinden

Deine Berührungen mit FinTech?

Bin selber Gründer und lange im Business Development / Beratung unterwegs gewesen, sodass ich viele Herausforderungen von jungen Unternehmen nachvollziehen kann und diese versuche bei den entsprechenden Behörden zu adressieren. In den kommenden Monaten werde ich mich stark dafür einsetzten, dass der Entwurf für das Kleinanlegerschutzgesetz verbessert wird und Krypto Geschäftsmodelle nicht überreguliert werden.

 Darüber hinaus treibe ich Themen wie Unternehmensfinanzierung, Mobile Payments/ -Wallet, Banking/ Insurance 2.0, IT gestützte Compliance Lösungen etc. Ich bin immer daran interessiert neue Ansätze & Technologien kennen zu lernen und zu helfen diese zu positionieren. Bei Fragen einfach auf mich zu kommen!

Deine Favoriten und die Gründe bei der Wahl?

Ich habe mich diesmal für Kreditech, Cashcloud und Kesh entschieden. Bei mir ging es am Anfang erstmal nach dem Ausschlussprinzip. Wo habe ich zu wenig Informationen bekommen, wen kenne ich, wen habe ich dieses Jahr schon unterstützt, wer ist meiner Meinung nach zu jung und muss noch ein bisschen zeigen was er drauf hat. In der Vorauswahl sind leider meine persönlichen Favoriten Weltsparen und Figo rausgeflogen, sodass es mir dann ein bisschen schwer viel. Paij finde ich super, wollte aber auch mal andere MoPays pushen daher Cashcloud und Kesh. Kreditech ist dann noch vom Modell und der Technologie klasse. Bei vielen der anderen hoffe ich in den kommenden Monaten mehr zu hören, mehr zu erfahren und für 2015 ein bisschen mehr „Butter bei die Fische“!

Bei den drei ausgewählten stimmen meiner Meinung nach der Mix zwischen Geschäftsmodell/ Strategie, Team und entsprechenden Zahlen/ Erfolge im vergangenen Jahr.

Was erwartest Du im Jahr 2015 im Bereich FinTech?

Ich denke, dass sich einige der klasse Ideen und Ansätze jetzt auch am Markt etablieren und Umsätze wachsen. Einige Geschäftsmodelle werden sich hinterfragen und gegebenenfalls nachsteuern müssen. Die klassischen Banken werden aktiver und sich zunehmend als Partner anbieten. Vielen ist bewusst geworden, dass Innovation oftmals nicht aus einem Konzern heraus, sondern mit guten Kooperationen mit Startups besser funktioniert. Ich erwarte aber auch eine gewisse Konsolidierung, da ich überzeugt bin das der ein oder andere Bereich für x Firmen zu klein ist und das Funding dann auch endlich ist.

Eine Herausforderung wird sicherlich auch ausreichendes Funding sein und ich hoffe auf ein paar Exits, sowie größeren Finanzierungsrunden.

Über welches FinTech-Modell wüsstest Du gern noch mehr?

Ich finde viele Modelle super interessant und würde gerne von allen mehr erfahren. Vor allem interessiert mich, wo in den einzelnen Bereichen die Herausforderungen liegen und wie ich die Gründer unterstützen kann.

Wer sind deine internationalen FinTech „stars“?

Paypal natürlich, aber auch Moven, Lending Club oder Zopa finde ich spannend. Auf Apple Pay bin ich und den „deutschen“ Ansatz bin ich sehr gespannt.

Was unterscheidet FinTech von anderen Tech-Bereichen?

Sehe ich genauso wie Jochen – Compliance und Vertrauen.

Werden Retailbanken in der Form von heute im Jahr 2020 noch da sein?

Ja, denn die größte Zielgruppe der Retailbanken 40+ wird dann immer noch da sein und gerne den Weg in die Filiale gehen. Ich denke aber das sich der Kanal Mix deutlich verändern wird und der Großteil mobile laufen wird.

Erleben wir eine Revolution im Zahlungsverkehr durch die Bitcoin-Technologie / Blogchain etc?

Ja, allerdings wird dies erstmal auf einem hygienischen Level ablaufen, da diese Geschäftsmodelle und Technologien meist etwas für eine sehr sehr Tech affine Zielgruppe ist. Es gibt super Ansätze vor allem über das reine Zahlungsthema hinaus. Wir werden in den kommenden Monaten versuchen hier einige Aktivitäten zu starten. Aktuell schreiben wir an einem Positionspapier für Aufsicht und Regulierung, um das Thema greifbarer zu machen und zu zeigen was alles möglich ist. Man muss den Leuten die Augen öffnen um den Horizont zu erweitern.

Wo trifft man dich im Jahr 2015?

3. Next Generation Payments vom Banking Club in Köln, Exec I/O Fintech in Frankfurt und und und. Im Juli organisiere ich wieder unseren Kongress Bargeldlose Gesellschaft mit den 4 Kernthemen Crypto Ecosystems, Compliance, Digital Trust, Instant/ Faster/ Mobile Payments. Ich stehe gerne für einen Austausch in Berlin und per Phone zu Verfügung.


Die weiteren Interviews:

anime porn
Autor
André M. Bajorat
Specialist in #FinTech Board @Bitkom, @finleap, @money2020, Mentor at @as_pnp, @Microsoft. Founder of @paymentbanking #ex giropay enfore sfg figoapi mehr
Schlagwörter