FinTech des Jahres

10 Fragen an die Mitglieder der Jury des FinTech des Jahres 2015 – Jochen Siegert

von André M. Bajorat / vom 9. Dezember 2015

Jochen Siegert ist Unternehmer, Speaker, Podcaster und Mentor im FinTech- und Payment-Umfeld. Er schaut zurück auf 15 Jahre Erfahrung und Führungspositionen im Zahlungsverkehr (MasterCard, PayPal, Bigpoint und KarstadtQuelleBank). Aktuell ist der Vorstand/COO der Traxpay AG sowie im Advisoryboard bei Figo, FinLeap und Savedroid aktiv.
Jochen Siegert ist Unternehmer, Speaker, Podcaster und Mentor im FinTech- und Payment-Umfeld. Er schaut zurück auf 15 Jahre Erfahrung und Führungspositionen im Zahlungsverkehr (MasterCard, PayPal, Bigpoint und KarstadtQuelleBank). Aktuell ist der Vorstand/COO der Traxpay AG sowie im Advisoryboard bei Figo, FinLeap und Savedroid aktiv.

Um die Jury zum FinTech des Jahres 2015 noch besser kennenzulernen, beantworten die Mitglieder alle zehn Fragen. Jochen ist den meisten wohl aus dem FinTech Podcast bekannt.

Wer bist Du und was machst Du?

Jochen Siegert, Vorstand und COO von Traxpay und Adivsor bei Figo, Finleap und Savedroid

Deine Berührungen mit FinTech?

Ich arbeite seit dem Jahr 2000 an der Schnittstelle Finanzdienstleistungen und Technologie also an FinTech-Themen, lange bevor es FinTech hiess. Parallel beschäftigt mich das Thema als Blogger und natürlich mit André wöchentlich im FinTech Podcast von paymentandbanking.com

Wie war das Jahr 2015 für die FinTech Branche?

Die erste Phase des „Durchbruchs“ für FinTech in Deutschland: Medien, Banken, IT Dienstleister,  Berater, Studenten, viele Kongresse, sogar Zoo-Touren durch StartUps …  alle sprechen über diese „Fintechs“. Das Thema ist im „Mainstream“ der Finanzdienstleistungsbranche angekommen – beim Endkunden jedoch noch nicht so stark wie viele sich erhoffen.

Was erwartest Du im Jahr 2016 im Bereich FinTech?

Weitere fortgeschrittene Prozesse der Digitalisierung der Banken – vielleicht sogar ein Revival der Banken nachdem die FinTechs sie vielleicht ein wenig „wachgerüttelt“ haben. Jedenfalls einen stärkeren Druck auf die notwendige Digitalisierung der Banken und einfache Produkte vom Kunden gedacht. Ferner erwarte ich mehr B2B FinTechs nach der ersten Welle die primär B2C war und ich hoffe erste Use-Cases rund um das Thema Blockchain zu sehen. Leider werden wir aber auch FinTechs sehen, die aufgeben – aber auch das ist normal und gut für den Markt.

Über welches FinTech-Modell wüsstest Du gern noch mehr?

Konkrete Blockchain Use Cases. Was wird alles dadurch verändert. Es fühlt sich derzeit an, wie das Web 1998. Große Erwartungen aber man kann sich die Bedeutung Sozialer Netzwerke, Marktplätze, Apps und co noch nicht wirklich vorstellen.

Was unterscheidet FinTech von anderen Tech-Bereichen?

Ganz klar der Compliance-Kontext. Es gibt einheitliche Leitplanken die für alle gelten. Auch wenn diese in Deutschland zT enger sind und der Zugang zum Regulator sich weniger einfach gestaltet als im europäischen Ausland. Dies ist leider derzeit auch noch ein Standortnachteil für Deutschland.

Welche Bank hat bisher die beste Strategie im Umgang mit der wachsenden Digitalisierung und ggf. in der Zusammenarbeit mit FinTechs?

Bei Investments in Fintechs ganz klar die Commerzbank. Bei der Kooperation mit Fintechs sind die Direktbanken sehr weit vorne. Bei der eigentlichen Digitalisierung der eigenen Produkte gibt es derzeit leider (noch) keine wirklichen Lighthouse-Banken die sich empfehlen.

Werden Retailbanken in der Form von heute im Jahr 2020 noch da sein?

Eindeutig ja! Der Wandel bei Finanzdienstleistungen dauert vieeeel länger als viele denken bzw. hoffen. Wenn es ums Geld geht ist Otto-Normal-Verbraucher extrem konservativ. Filialschliessungen werden sich aber beschleunigen und Kooperationen mit spezialisierten Produkt-Anbietern werden so „normal“ sein wie heute Kooperationen zwischen Banken und Fondsgesellschaften. Wenn ich mal in die Glaskugel schaue,  hoffe ich jedoch auf eine virtuelle „Fintech-Bank“ also ein Zusammenschluss verschiedener FinTechs als Plattform für verschiedene Bankprodukte in direkter Konkurrenz zu einer Universal-Retailbank.

Welche Bereiche der Bank werden in Zukunft über die Blockchain abgewickelt?

Wenn ich das so genau wüsste,würde ich es hier nicht öffentlich verraten, sondern machen :) Ich sehe große Chancen bei Wertpapieren, Backend-Zahlungsverkehr, Identifikationen sowie Smart Contracts.

Wo trifft man dich im Jahr 2016?

Auf einigen Payment-Konferenzen, FinTech Meetups und natürlich 24h auf Soundcloud/iTunes zusammen mit André beim paymentandbanking Fintech Podcast


Hier die Übersicht der Jury.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Hallo Fremde(r)!

Mit dem Newsletter von Payment & Banking bist Du immer auf dem neusten Stand! Interessiert? Dann hier schnell anmelden. Kein Spam. Versprochen.