Willkommen zur Banking Exchange 2020, Lilli Staack

Willkommen zu Deutschlands größter digitaler Banken-Konferenz

Eine Interviewreihe mit den diesjährigen Sprechern der Banking Exchange 2020

Die SpeakerInnen der Banking Exchange 2020 – Lilli Staack

Die Krise zwingt auch uns umzudenken. Doch wie es aktuell bei so vielen Unternehmen ist, macht Not erfinderisch – und aktuell treibt sie viele zu ungewohnten Höchstleistungen und dem klassischen Modell: Think out of the box.


Unser Plan ist es, die Banking Exchange in qualitativer Weise durchzuführen und unseren sowie euren Anspruch gerecht zu werden. Unser Plan B sieht nicht vor das Event zu verschieben. Stattdessen werden wir die Banking Exchange in diesem Jahr als digitale Konferenz veranstalten. Und zwar wollen wir die bisher bekannte, rein lokale Invite-only Eventreihe, dieses Jahr zu Deutschlands größter digitaler Banken-Konferenz werden lassen.


Zwei Tage gelebte Digitalisierung und Austausch auf Augenhöhe- nur eben digital. Dazu werden wir alle Panel-Diskussionen live ins Internet streamen. Unsere Gäste, die bereits eingeladen und angemeldet sind, können kostenlos an beiden Tagen online an der Konferenz teilnehmen, sollte es vor Ort weiterhin nicht die Möglichkeiten geben.
Unsere SpeakerInnen werden zu einem hohen Anteil in einem selbstgebauten Studio vor Ort sein. Wer diese tollen Köpfe sind, welche die BEX20 maßgeblich mitgestalten, das lest ihr in den kommenden Wochen in unsere Interviewreihe.

Mit dabei ist u.a. in diesem Jahr Lilli Staack, die sich in diesem Interview selbst vorstellt.

Wir freuen uns über deine Zusage zur BEX im Juni: Bitte stelle dich doch kurz einmal vor.

Ich bin Lilli Staack und ich arbeite seit gut eineinhalb Jahren bei Tomorrow, dem ersten nachhaltigen und digitalen Banking-Anbieter. Dort kümmere ich mich um Kommunikation und Position, sodass unser Mission von einem besseren Morgen in die Welt hinaus getragen wird und möglichst viele Menschen Lust bekommen mitzumachen. Vorher habe ich in Kiel und Leipzig Kommunikationsmanagement studiert.

Warum liegt dir das Thema „Klimaschutz & Sustainable – Finance – Green Washing oder think green“ so am Herzen?

Ganz einfach: weil die Bewältigung der Klimakrise DIE Herausforderung unserer Zeit ist. Wir müssen unser Leben und Wirtschaften so gestalten, dass wir unsere Lebensgrundlage – den Planeten – nicht kaputt machen. Ich glaube, dass der Einfluss von Geld bei der Lösung dieser Aufgabe riesengroß ist und wünsche mir sehr, dass wir mithilfe von Geld und Investments das Ruder rumreißen können.

Willkommen zur Banking Exchange 2020 - Lilli Staack

Seit wann beschäftigst du dich mit diesem Thema und was ist die wesentlichste Veränderung innerhalb dieser Zeit?

Konkret mit dem Thema nachhaltiges Banking beschäftige ich mich seit etwa zwei Jahren. Als ich das erste Mal von dem Projekt Tomorrow hörte, fiel mir die Wirkung wie Schuppen von den Augen: Geld hat eine Wirkung. Seitdem lassen mich die Ideen von Finanzen als Teil der Lösung nicht los. Eine große Veränderung ist die gestiegene Aufmerksamkeit, die etwa seit einem Jahr auf der Klima-Bewegung liegt.

Was war für dich die überraschende Entwicklung im Thema „Klimaschutz & Sustainable – Finance – Green Washing oder think green“?

Nicht wirklich überraschend, sondern eher gefährlich finde ich die Entwicklung, dass sich Klimaschutz und Nachhaltigkeit zum Buzzword geworden sind. Auch in der Finanzwelt. Es ist für Kund*innen nicht leicht zu erkennen, wo tatsächlich im Sinne nachhaltig gehandelt wird und an welcher Stelle es nur Etikettenschwindel ist.

Der Situation angepasst, wird die diesjährige BEX das erste Mal als reine Online-Konferenz stattfinden. Welche Erfahrungen hast du bislang mit solchen Formaten gemacht?

Ich hab in den letzten Wochen an einer ganzen Reihe Online-Events teilgenommen und muss sagen: ich bin großer Fan! Teilnehmer*innen können noch einfacher und gezielter dabei sein und jeder kann dabei in der eigenen Wohlfühl-Blase sitzen. Trotzdem freue ich mich schon wieder auf analoge Veranstaltungen, bei denen man sich von Angesicht zu Angesicht austauschen kann.

Wie ist deine persönliche Meinung zum Thema Gewinner der Krise? Wird die Digitalisierung einer davon sein und sehen wir solche Formate nun öfter?

Willkommen zur Banking Exchange 2020 - Lilli Staack

Zunächst einmal hat die aktuelle Krise viele Verlierer, medizinisch und wirtschaftlich. Und das ist, finde ich, nicht wegzureden. Dennoch glaube ich, dass die aktuelle Situation eine Chance für einen Neustart ist, wir können die Wirtschaft und Gesellschaftsstrukturen in eine andere Richtung entwickeln. Indem zukunftsfähige Projekte gefördert werden anstatt beispielsweise in Kaufprämien. Und indem Systemrelevante Jobs endlich als solche behandelt und bezahlt werden.

Wie nimmst du die aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen wahr?

Diskussionen über die sogenannte Abf*uckprämie rufen in mir ehrlich gesagt Entsetzen hervor. Die aktuelle Krise ist eine Chance, die Weichen für die kommende Klima-Krise zu stellen. Und ich hoffe sehr, dass diese Chance wahrgenommen und genutzt wird, um tatsächlichen Wandel hervorzurufen.

Welche Erwartungen hast du als Speaker an die kommende BEX?

Ich freue mich, dass die BEX digital stattfinden kann und der Austausch nicht einfach ausfällt und erwarte mir viele spannende Insights zum Umgang mit der Krise und Zukunft der Branche.

Auch auf deinem Panel wird auch Franziska Schmid: Welche Frage wolltest du deiner Mitpanelistin schon immer stellen?

Glaubst Du, dass sich in absehbarer Zeit bei den großen Finanzinstituten wirklich etwas tut in Sachen Nachhaltigkeit?

Worauf freust du dich auf der BEX am meisten?

Ich freue mich sehr auf den Austausch mit anderen Expertinnen und Experten und hoffe, viele spannende Gedanken mitzunehmen.

Auch im Stream für alle – die Banking Exchange

Erstmalig können auch nicht-geladenen Gäste am Event teilnehmen, denn das Internet ist groß genug und hat keine Platzreglementierung. Sichert euch euer zweitägiges E-Ticket für 99 Euro. Dieses E-Ticket berechtigt die Banking Exchange 2020 im Stream live zu verfolgen. Das Ticket bekommt ihr hier.

Autoren
Nicole Nitsche
Geboren 1982 im damals noch „sozialistischen” Rumänien, früh gereift unter der Höhensonne der bundesrepublikanischen Mittelschicht, lebt Nicole nach Umwegen über Marburg und Hamburg und jede Menge Abstechern im Ausland wieder in ihrer ursprünglichen Heimat Siegen. Nach diversen beruflichen Umwegen im... mehr
Christina Cassala ist freie Wirtschaftsjournalistin aus Berlin und treibt sich dort seit vielen Jahren in der Gründerszene rum. Sie schreibt vor allem über Themen aus den Bereichen Private Equity, Finanzierungen, Start-ups und Fintech-Themen. mehr

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!