FinTech des Jahres

Unsere Nominierten zum FinTech des Jahres 2017 (Elinvar)

von Nicole Nitsche / vom 2. März 2018

Vorstellung der nominierten FinTechs

Unser FinTech des Jahres-Award gehört mittlerweile zu den wichtigsten Auszeichnungen der Branche und wird in diesem Jahr bereits zum vierten Mal von einer unabhängig diversen und hoch kompetenten Fachjury aus Branchenkennern und -experten, auf der diesjährigen EXEC Konferenz in Berlin, vergeben. 

unsere Nominierten zum FinTech des Jahres_payworks

In diesem Jahr haben wir das Prozedere der Nominierung etwas verändert. Die FinTechs konnten sich selbst nicht mehr bewerben sondern das erweiterte Paymentandbanking Team konnte pro Person vier StartUps nominieren – jeweils zwei Early-Stage und zwei Laterstage StartUps. Aus diesen StartUps werden dann die vier Preise vergeben: Publikumspreis: FinTech des Jahres 2017 (Early- und Laterstage) und Juryaward: FinTech des Jahres 2017 (Early- und Laterstage).

Es ist uns immer wieder eine Freude den neuen und alten Playern beim Wachsen zuzusehen und uns intensiv mit den vielen großartigen FinTechs und deren Lösungen auseinanderzusetzen und zu beschäftigen. Doch ab heute sollen die 28 Nominierten selbst zu Wort kommen, sich und ihre Geschäftsidee vorstellen. Deswegen haben wir auch hier einen kleinen Fragenkatalog entworfen, welchen die FinTechs beantwortet haben, damit ihr sie für das kommende Publikumsvoting besser kennenlernen und euch eine Meinung bilden könnt.

Um gleich mahnende Klage vorwegzunehmen, die Reihenfolge ist wahllos nach dem Prinzip first come, first serve…

Heute stellen sich die wunderbaren Menschen von Elinvar vor:

Bitte stelle Dein Geschäftsmodell kurz vor…

  • Elinvar ist die digitale B2B2C Plattform für Banken und Vermögensverwalter – vollumfänglich, digital und individualisiert entsprechend des Geschäftsmodells unseres jeweiligen Partners.

Unser vollumfängliches Leistungsspektrum beinhaltet modernes Schnittstellenmanagement (APIs), über das unterschiedliche Drittanbieter „plug & play“ angeschlossen und gemanagt werden können, beispielsweise zur Kundenidentifizierung, Marktdatenversorgung oder Kommunikation. Technologisch zeichnet uns insbesondere die Microservices Architektur unserer Plattform aus, die unseren Partnern die nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit durch schnelle Adaptionsfähigkeit und laufende Optimierung sichert. Auf der regulatorischen Seite profitieren unsere Partner von unserer fachlichen Expertise als lizensierter Finanzportfolioverwalter.

Wer steckt hinter Euch (Gründer und Investoren)?

  • Elinvar wurde im Sommer 2016 von Chris Bartz, Dr. Marco Neuhaus und Sebastian Böttner in Berlin gegründet. Neben den Gründern und Mitarbeitern sind Talanx Asset Management und der Berliner Fintech Company Builder FinLeap an Elinvar beteiligt. Unser Team besteht inzwischen aus knapp 40 Mitarbeitern aus 17 Nationen, wovon mehr als 70% im Tech-Bereich tätig sind.

Was waren Eure wichtigsten Meilensteine auf die Ihr am meisten stolz seid?

  • Bereits in unserem ersten Geschäftsjahr haben wir die BaFin Lizenz als Finanzportfolioverwalter erhalten.
  • Nur ein Jahr nach Gründung hat die Hamburger Privatbank M.M.Warburg & CO als Lead Partner ihr neues Angebot Warburg Navigator auf unserer Plattform umgesetzt.
  • Vor wenigen Tagen haben wir eine weitere wichtige Kooperation verkündet: Die Privatbank Donner & Reuschel wird unsere digitale Plattform für ihr gesamtes Wertpapiergeschäft mit Privatkunden nutzen.

unsere Nominierten zum FinTech des Jahres_elinvar
Quelle: https://elinvar.de

Was könnt Ihr an den wichtigsten KPIs zum Kerngeschäft verraten (Umsatz, Anzahl, Kunden etc.)?

  • Unsere bisher kommunizierten Partner sind die beiden Privatbanken Donner & Reuschel sowie M.M.Warburg & CO, weitere werden wir in den kommenden Wochen und Monaten mit dem jeweiligen Go-Live der Partner kommunizieren. Was unseren Umsatz angeht, zitieren wir für den Moment gerne Marcus Vitt, den Vorstandssprecher von Donner & Reuschel, der neulich in einem Interview meinte: „Elinvar ist kein Billigheimer…Das kostet schon ein ordentliches Budget, aber das ist ein gutes Investment.“

Warum sollen die Leser von Paymentandbanking und die Jury sich für Euch entscheiden?

  • Weil wir ein nachhaltig erfolgreiches, international skalierbares Geschäftsmodell mit klarem Technologiefokus haben. Rein auf B2B2C ausgerichtet ergänzen wir zudem die Anlageexpertise unserer Partner perfekt und sind gemeinsam erfolgreich. Damit stehen wir idealtypisch für die erfolgreiche Entwicklung des technologiestarken FinTech-Ökosystems.

Wo kann man mehr über Euch erfahren?

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Hallo Fremde(r)!

Mit dem Newsletter von Payment & Banking bist Du immer auf dem neusten Stand! Interessiert? Dann hier schnell anmelden. Kein Spam. Versprochen.