Solarisbank schließt Contis-Deal ab & weitere News

Solarisbank schließt Contis-Deal ab

Im vergangenen Jahr hatte das seinerzeit frisch gebackene Unicorn Solarisbank den Zusammenschluss (aka Übernahme) mit dem britischen Fintech Contis angekündigt. Jetzt melden die beiden Unternehmen den Vollzug. Es entsteht damit ein Dickschiff im Bereich BaaS. Die neue Unternehmensgruppe kommt auf eine Bewertung von 1,4 Mrd. Euro. Der Zusammenschluss wurde von der BaFin, der Bank of Lithuania und der Financial Conduct Authority (FCA) genehmigt. Den neuen Unternehmensverbund wird der CEO der Solarisbank, Dr. Roland Folz, leiten. Contis-Gründer Peter Cox gibt die Führung ab und wechselt in seine neue Rolle als Senior Group Advisor und Gesellschafter. Weiterlesen …

Robinhood mit schlechten Zahlen

Keine guten Nachrichten hatte Neo-Broker Robinhood für die Aktionäre. Zwar konnte das Unternehmen die eigene Prognose beim Umsatz des vierten Quartals 2021 leicht übertreffen. 363 Mio. Dollar setzte das Fintech um, was 14 Prozent mehr als im Vergleichsquartal war. Allerdings sank der durchschnittliche Umsatz pro Nutzer:in deutlich. Und auch die Zahl der Nutzer:innen insgesamt war rückläufig. Entsprechend traurig auch die Prognose für das erste Quartal des Jahres. Hier rechnet Robinhood mit weniger als 340 Mio. Dollar. Gegenüber dem Vorjahr wäre das ein Rückgang von 35 Prozent. Entsprechend stürzte die Aktie des Brokers ordentlich ab. Weiterlesen …

Aifinyo mit einem starken vierten Quartal

Das B2B-Fintech Aifinyo hat ein starkes viertes Quartal abgeschlossen. Der Rohertrag konnte gegenüber dem Vorjahresquartal um 9 % auf 2,09 Mio. Euro gesteigert werden. Hier waren zahlreiche neue Kunden aus wachstumsstarken Branchen wie Technologie und E-Commerce die Treiber. Da bereits die Vorquartale ähnlich dynamisch waren, stieg nach vorläufigen Berechnungen der Rohertrag von 7,5 Mio. um 7 % auf 8 Mio. Euro. Damit konnte ein positives operatives Ergebnis (EBIT) von 0,87 Mio. Euro erreicht werden (2020: –2,48 Mio.). Das Ergebnis vor Steuern wurde von –3,46 Mio. auf 0,70 Mio. verbessert. Weiterlesen …

Alles schick bei N26

Kurz vor dem Wochenende darf es sicherlich auch eine News sein, die in dem Sinne keine ist. Mit-Gründer und Co-CEO Maximilian Tayenthal von N26 gab ein größeres Interview. Darin wurde erneut der Start eines Kryptoangebots angekündigt, was wir schon wussten. Die Zusammenarbeit mit der BaFin verlaufe gut und zwei Sonderberater im Haus zu haben, sei gar nicht spektakulär. Angesprochen auf die derzeit berichtete Fluktuation beim Personal lautete die Botschaft, es gibt keine Probleme. Die Botschaft lautet also, wie immer, alles laufe super. Weiterlesen …

Apple will das iPhone zum Bezahlterminal machen

Spektakulär und neu ist die Idee nun nicht gerade. Denn auf den Gedanken, ein Smartphone als Bezahlterminal für mobile Zahlungen zu nutzen, sind unter Android schon mehrere Unternehmen gekommen. Und sie hätten sich bestimmt auch darüber gefreut, die Technologie für das iPhone zu entwickeln. Aber bekanntlich behandelt Apple ja die NFC-Schnittstelle seiner Geräte wie einen Schatz. Für Square und andere Anbieter von Terminals für iOS sind die Berichte darüber, dass Apple jetzt an einer eigenen Lösung arbeitet, keine guten Nachrichten. Aber vielleicht bleiben es ja Gerüchte. Weiterlesen … 

Agicap bringt App heraus

Das auf Liquiditätsmanagement spezialisierte Fintech Agicap hat uns per E-Mail wissen lassen, dass es jetzt für seine Kund:innen eine kostenlose App anbietet. Die für Android und iOS verfügbare Anwendung bietet eine Auswahl der Funktionen aus der Desktop-Version. So sollen die Kund:innen auch unterwegs die Unternehmensliquidität überwachen und steuern können.

Wise wird Partner von Tencent

Das auf internationalen Zahlungsverkehr spezialisierte Fintech Wise hat eine Partnerschaft mit dem Tencent-Konzern geschlossen. Der betreibt in China das soziale Netzwerk Weixin. Wise wird nun die Möglichkeit internationaler Überweisungen zugunsten von Weixin-Mitglieder:innen schaffen. Transfers in elf Währungen seien damit möglich, lediglich die Weixin-ID der Empfänger:innen müsse bekannt sein. Transaktionen in Euro sind allerdings nicht vorgesehen. Weiterlesen(Freemium) …

VC-Firmen lieben Fintechs der Schweiz

Die neue Ausgabe des „Swiss Venture Capital Report“ zeigt, dass im vergangenen Jahr die Wagniskapitalgeber erstmals mehr als 3 Mrd. Franken in Startups investiert haben. Das entspricht einem Plus beim Volumen von 44 Prozent. Dabei haben Fintechs einen großen Sprung nach vorn gemacht. Die Investitionen in Höhe von 875,9 Mio. Franken überholten sowohl den Biotech- wie auch den IT-Sektor. Weiterlesen…

Autor
Stephan ist seit Anfang der 90er Jahre online und hat eine ausgeprägte Fintech-Vergangenheit (Star Finanz, Hypoport). Bei der Hypoport-Tochter Dr. Klein war er u.a. für das Produktmanagement und den Bereich Business Development verantwortlich. Seit über 10 Jahren schreibt er über... mehr
Newsletter
open close

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich täglich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!