Mobile only und so…

mobile only
Quelle: https://www.slideshare.net/a16z/mobile-is-eating-the-world-2016

Ja, ich war und bin ein großer mobile Freund. Aber wie schon im April des letzten Jahres hier gesagt, ist das Thema irgendwie in einer Sackgasse, oder?

Woran liegt das? Ein paar Erklärungsversuche habe ich:

  • Einfach daran, dass wir verwöhnt sind?
  • Das wir seit dem ersten iPhone schon alles gesehen haben und die Euphorie vorbei ist?
  • Das es keine neuen guten mobile only Ideen mehr gibt?
  • Das ich nicht spiele?

Natürlich habe ich nahezu alles private und geschäftliche auf meinem iPhone dabei – das ist normal geworden und dafür bin ich sehr dankbar. Aber mehr und mehr geht es nur noch ein Verbesserungen/Verdrängung und weniger um echte Innovationen/Veränderungen.

Ein paar Beispiele:

Und sonst geht es vor allem um Dienste die auf allen Geräten (und damit auch auf dem Desktop) genutzt werden können und in der Mobile nur eine Teil- oder gar nur eine View-Rolle spielt.

Klar ist, mobile ist extrem, extrem, extrem wichtig und der Gedanke des „mobile first“ sicher nicht falsch – in den meisten Fällen ist aber „mobile only“ deutlich zu wenig. Man sieht es auch daran, dass die großen Player versuchen mehr und mehr zu Universaldiensten zu werden.

Wenige Ausnahmen sehe ich aktuell:

  • Taxi-Apps wie uber oder mytaxi
  • Messenger Apps (wobei ich da mehr und mehr erwarte, dass die Kommunikation über alle Kanäle geht, wie es facebook vormacht)
  • Spiele
  • p2p Payment Apps wie Cringle oder Lendstar
  • Auskünfte wie den Bahn-Navigator oder die Call a Bike App

Und klar habe ich auch Lieblingsapps – aber die sind meist doch schon älter.

Spannender sind aus meiner Sicht daher die Ansätze die einen „Dienst“ und nicht eine „App“ in den Fokus stellen – das zu einem Dienst dann natürlich APIs gehören, ist für mich selbstverständlich. Das dies dann schon wieder Plattform genannt werden kann … ja, dass ist so ein anderes Buzzword.

Was meint Ihr? Was sind eure mobile only Apps des Jahres 2014?

youporn
Autor
André M. Bajorat
André M. Bajorat ist seit fast 25 Jahren in der deutschen Digitalwirtschaft zu Hause. Über die Stationen SK Online, Star Finanz, giropay und Number Four kam er 2012 als Business Angel zu figo. Das Unternehmen führte er von 2014 bis... mehr
Schlagwörter

1 Kommentar

klaus
Ein spannendes Thema ist m.E. der Bereich "Home Automation", z.B. Lichtsteuerung, Heizung, Raumklima etc. Ansonsten sind die Themen ziemlich ausgereizt, es gibt wohl aktuell nicht mehr viele unbesetzte Bereiche. Der nächste Schritt könnte die bessere Personalisierung sein, bei der z.B. in einer App die für mich wichtigen Topics dargestellt und bearbeitet werden können. Egal, ob Nachrichten, Kontoinfos, Gesundheitsdaten, Verkehrsmeldungen, Fahrpläne, (Unwetter) ... Aktuell steht meist noch die App selbst im Vordergrund und häufig interessiert mich doch nur ein kleiner Ausschnitt der Infos. Dazu wäre ein Dienste/API Ansatz in der Tat hilfreich auf dessen Basis eine Personal mobile App gebaut wird.
5. Januar 2015

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!