Interessenvertretung der Schweizer FinTech StartUps – brauchen wir das auch?

sfs Interessenvertretung der Schweizer FinTech StartUps In der Schweiz haben ein paar StartUps eine Interessengemeinschaft für Finance Startups gegründet. Drei junge, knackige Finanz Startups haben sich zusammen getan um die alteingesessene Branche wach zu rütteln und der Welt zu zeigen, dass Finance in der Schweiz nicht immer UBS, CS oder AXA heissen muss. Knip, Contovista und Dealmarket sind die Gründungsmitglieder der SFS und wollen mit der Initiative Aufmerksamkeit für die Arbeit in Sachen Digitalisierung und Innovation in der Schweiz schaffen.

Im Web: http://www.swissfinancestartups.com/

auf Twitter: @SFS_CH

auf FB: https://www.facebook.com/swissfinancestartups

Die Initiative will Ansprechpartner sein in allen Fragen rund um die Startup Szene der Schweiz, insbesondere natürlich zum Thema Finance2.0 und Fintech.

Brauchen wir das in Deutschland auch?

Autor
André M. Bajorat
André M. Bajorat ist seit fast 25 Jahren in der deutschen Digitalwirtschaft zu Hause. Über die Stationen SK Online, Star Finanz, giropay und Number Four kam er 2012 als Business Angel zu figo. Das Unternehmen führte er von 2014 bis... mehr

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!