Analyse des Bitcoin Urteils des KG Berlin

Das Bitcoin-Urteil des Kammergerichts Berlin vom 25.9.18 über den Handel von Bitcoin hat die FinTech-Gemüter bewegt. Der Handel mit Bitcoin ist nicht strafbar, aber auch kein Bankgeschäft. Aufmerksamkeit in der Szene generierte vor allem die Begründung über die Verwaltungspraxis der BaFin. 

Wir haben für eine genaue Analyse des Urteils und die Implikationen für die Krypto-Szene einen fachkundigen Gast und Podcaster gewinnen können. Frank Müller, Partner von Aderhold, Blogger des Rechtsblog Payment.Technology.Law – Paytechlaw.com und Podcaster des PayTechTalk Podcasts. Wie in Podcast #92 als wir einen Co-Podcast mit dem Kassenzone Podcast aufzechneten, veröffentlichen wir auch diese Episode parallel als Co-Podcast mit dem PayTechTalk Podcast. 

Welche Auswirkungen hat dieses Urteil in der Praxis – und fühlt sich die BaFin an das Urteil gebunden? Besteht nun Rechtsklarheit, ja sogar Rechtssicherheit, wie vielvielfach zu lesen war? Oder ist genau das Gegenteil der Fall? Worauf muss die Krypto-Szene nun achten? Diese Punkte besprechen Jochen und Frank im aktuellen Podcast.

Wir danken unseren Sponsoren

Bluecode

PEX18 - unsere Sponsoren- BSPayone

Wenn es Euch gefällt, helft Ihr uns sehr den Podcast bei SoundcloudSpotify und iTunes zu abonnnieren und bitte mit 5* bewerten!


Autor
Jochen Siegert

Jochen Siegert ist StartUp-Unternehmer, gefragter Keynotespeaker & Mentor im FinTech Umfeld. Er hat fast 20 Jahre Erfahrung im Management von Digitalprodukten (PM MasterCard, Leiter Produkt KarstadtQuelleBank, EMEA Strategiedirektor PayPal, GF Bigpoint, Mitgründer & GF Finleap Vorstand der traxpay AG) mehr

Jochen Siegert