finleap connect und C Ventures gründen RegTech & weitere News

finleap connect und C Ventures gründen SaaS-RegTech

Wie uns finleap connect per E-Mail mitteilt, gründet das Fintech gemeinsam mit C Ventures das Unternehmen 42 Stages. Patrick Giesen, zuvor Head of Business Unit Risk Management bei finleap connect, übernimmt dort als CEO die Geschäftsführung. Die neue Firma wird als SaaS-Anbieter im Bereich RegTech tätig sein. Für das erste Produkt mit dem Namen „Backstage“ gibt es auch bereits einen Kunden (Allgemeine Beamten Bank AG). Die Lösung fokussiert sich auf die Regulatorik im Bereich Informationssicherheit, Business Continuity und Outsourcing. In Zukunft sollen weitere Risikoarten wie Geldwäscheprävention abgedeckt werden.

Circle will zur Bank werden

Das US-Fintech Circle hat einen Antrag bei der SEC gestellt, eine nationale Geschäftsbank zu werden. Circle, 2013 als Peer-to-Peer-Zahlungsnetzwerk gestartet, inzwischen um Kryptobörse, Paymentservice und Investment-App gewachsen, würde damit zur Vollbank werden, die den entsprechenden Regularien unterliegt. Im vergangenen Monat hatte Circle den Plan verkündet, via eines Spac an die Börse zu wollen. Weiterlesen (Englisch)…

Helvetia investiert in spanisches Fintech

Das Versicherungsunternehmen aus der Schweiz investiert über seinen VC-Arm in das spanische Fintech Coinscrap Finance. Es bietet Banken und Versicherungsunternehmen Whitelabel-Lösungen im Bereich Vorsorge und Sparen an. Über den Preis für die Minderheitsbeteiligung machte die Helvetia keine Angaben. Weiterlesen…

Hypoport mit starkem Ergebnis im 1. Halbjahr

Hypoport, das wohl älteste Fintech Deutschlands, hat ein starkes erstes Halbjahr hinter sich. Damit dürften die eigenen Prognosen für das Geschäftsjahr zu halten sein. Der Konzernumsatz stieg um 12% auf 213 Mio. Euro. Beim Ebit legte das Unternehmen um 28 Prozent auf 22 Mio. zu. Weiterlesen…

17,7 Mio. Pfund für Kroo

Im Rahmen einer Series-A-Runde, die von Rudy Karsan angeführt wird, sichert sich das britische Fintech Kroo die Summe von 17,7 Mio. Pfund (knapp 21. Mio. Euro). Die Neobank wurde im Februar 2019 gegründet und bietet bislang nur eine Prepaid-Debitkarte, bemüht sich aktuell aber um eine Vollbank-Lizenz. Mit Monzo, Starling und Revolut trifft Kroo auf starke Konkurrenz. Weiterlesen (Englisch)…

DM bietet online jetzt Apple und Google Pay

Die Drogeriekette dm bietet in ihrem Onlineshop jetzt auch das Bezahlen mit dem mobilen Verfahren Apple Pay und Google Pay an. In den rund 2.000 Filialen der Kette war das mobile Bezahlen bereits möglich. Für das Unternehmen gab offenbar auch die Integration der Sparkassen-Girocard in Apple Pay den Anstoß, die Varianten im Onlineshop zu vergrößern. Weiterlesen…

Vivid setzt auf mehr Personalisierung bei den Karten

Das Berliner Fintech Vivid informiert uns per E-Mail, dass die Kund:innen im Laufe dieses Monats die Möglichkeit erhalten, ihre virtuellen Karten, die bei Google Pay oder Apple Pay hinterlegt sind, zu personalisieren. Die Karten können dann mit verschiedenen Farben versehen werden – ganz nach persönlichem Geschmack. Individualisierung für physische Karten bietet Vivid bereits.

Telekom entscheidet sich für Coinbase Custody

Die Deutsche Telekom hat sich zur Verwahrung ihrer CELO Tokens für Coinbase Custody entschieden. Über den Beitritt der Telekom zum Celo-Netzwerk hatten wir an dieser Stelle schon berichtet. Zur Entscheidung hat aus Sicht der Telekom die ausgereifte Cold-Storage-Lösung von Coinbase sowie die kürzlich erteilte BaFin-Lizenz beigetragen. Weiterlesen…

Autor
Stephan ist seit Anfang der 90er Jahre online und hat eine ausgeprägte Fintech-Vergangenheit (Star Finanz, Hypoport). Bei der Hypoport-Tochter Dr. Klein war er u.a. für das Produktmanagement und den Bereich Business Development verantwortlich. Seit über 10 Jahren schreibt er über... mehr
Newsletter
open close

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich täglich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!