DAILY: Wirecard-CEO tritt zurück & weitere News

Seit März bieten wir Euch einen DAILY Newsletter an, den Ihr hier kostenlos abonnieren könnt. Ab sofort findet Ihr unsere DAILY News rund um Payment, Banking & FinTech zusätzlich auch hier auf unserer Website.

Wirecard-Skandal: CEO Markus Braun tritt zurück, nicht testierte 1,9 Milliarden Euro Guthaben womöglich erfunden

Heute Mittag um 12.48 Uhr war es soweit: Per Ad-hoc-Mitteilung gab Wirecard bekannt, dass CEO Markus Braun mit sofortiger Wirkung zurückgetreten ist. Zugleich wurde der erst gestern Abend frühzeitig als neuer Compliance-Vorstand bestellte US-Manager James Freis vom Aufsichtsrat nun auch zum Interims-CEO mit Einzelvertretungsberechtigung berufen. Mit der Maßnahme versucht Wirecard, die Reißleine in dem Skandal um den noch immer nicht fertiggestellten Jahresabschluss 2019 zu ziehen. Heute Vormittag machte bereits die Meldung die Runde, dass eines von zwei suspekten Treuhandkonten mit insgesamt 1,9 Milliarden Euro Guthaben überhaupt nicht existiert: „Das Dokument, in dem die Existenz eines Wirecard-Kontos bei BDO behauptet wird, ist ein manipuliertes Dokument, das gefälschte Unterschriften von Bankangestellten trägt“, heißt es in einer Stellungnahme der philippinischen Bank BDO Unibank. Gestern Abend hatte Wirecard bereits COO Jan Marsalek mit sofortiger Wirkung von seinem Vorstandsposten freigestellt. Weiterlesen…

Debitos und doValue (ehemals doBank) starten eine Zusammenarbeit in Italien 

Die Kredithandelsplattform Debitos aus Frankfurt, über die Gläubiger vom Ausfall bedrohte Forderungen an Investoren versteigern können, hat in Italien einen neuen Partner gefunden: doValue, das Kredite im Wert von 130 Milliarden Euro verwaltet, davon 80 Milliarden Euro direkt in Italien. Debitos hat für doValue eine eigene Online-Plattform als Shop-in Shop-Lösung entworfen, d.h. alle auf Debitos registrierten Investoren können auch auf die Angebote von doValue zugreifen. Derzeit stehen dort bereits mehr als 1.500 Kredittransaktionen zum Verkauf. Weiterlesen…

Finanzguru mit größerem Update

Das Personal-Finance-Startup Finanzguru pimpt seine App weiter auf: Mit dem jüngsten Update sind vier neue Funktionen hinzugekommen. Hatte die App bislang mit der automatischen Analyse von Kontobewegungen gepunktet, können nun zusätzlich auch Bargeldausgaben manuell erfasst und danach ebenfalls automatisch analysiert werden. Außerdem können Nutzer virtuelle Konten für beliebige Wertgegenstände wie z.B. Gold anlegen, Buchungen in mehrere Kategorien und Beträge aufteilen sowie Konten auf der Übersichtsseite individuell sortieren. (Infos aus Kunden-Newsletter)

Penta führt Login ohne smsTAN ein

Das Geschäftskonten-FinTech hatte wegen der vorgeschriebenen 2-Faktoren-Authentifizierung bisher auf eine Kombination aus Passwort und smsTAN gesetzt, doch das fanden viele Kunden nervig. Mit dem neuesten Update führt Penta deswegen nun als alternative Methoden die Gerätekoppelung ein. Wer sein Smartphone mit seinem Penta-Konto verbindet, kann sich ab sofort ohne Angabe einer smsTAN anmelden. Weiterlesen…

Arnulf Keese rückt in den Vorstand der DKB auf

Die Deutsche Kreditbank (DKB) will ihren Vorstand erweitern und Arnulf Keese, bisher schon Chief Digital Officer (CDO) des Unternehmens, zum Vorstand für den Bereich Digital Products & Technology machen. Dadurch soll der Wandel der DKB zum Technologiekonzern mit Banklizenz weiter forciert werden. Die Berufung von Arnulf Keese in den Vorstand steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aufsicht. Keese war mehrere Jahre DACH-Chef von PayPal und ist an der Entstehung von Payment & Banking nicht ganz unschuldig. Weiterlesen…

Softbank und American Express investieren in Splyt

Das britische Startup Splyt erhält 19,5 Mio Dollar von Softbank, American Express Ventures und anderen Investoren. Splyt hilft App-Betreibern dabei, Mobilitätsoptionen in ihre Dienste zu integrieren, um eigene Super-Apps zu entwickeln. So hat Splyt beispielsweise schon für die Integration von Mobilitätsdiensten in die App von Alipay gesorgt. Vorbild für solche Super-Apps ist neben Alipay auch WeChat aus China, das ebenfalls ein eigenes Ökosystem inkl. E-Commerce und Payment geschaffen. Weiterlesen…

Veranstaltungstipp: KlimaX von der GLS Bank 

Fridays for Future hat das Klima nach oben auf die politische Agenda gebracht. Die Coronakrise hat gezeigt: Wenn wir wollten, können wir vieles sofort umsetzen. Die für ihr nachhaltiges Konzept bekannte GLS Bank lädt deshalb kommende Woche von Mo, 22. Juni bis Do, 25. Juni zu einem digitalen Klimadialog. Täglich ab 16 Uhr gibt’s spannende Themen. Los geht’s am Montag mit dem Schwerpunkt „Sind Frauen die nachhaltigeren Pionierinnen?“ Weiterlesen…

Dir gefallen unsere DAILY News? Dann abonniere sie als kostenloser Newsletter: https://paymentandbanking.com/newsletter/

Autor
Florian Treiß
Florian kuratiert seit März 2020 die DAILY News von Payment & Banking. Er ist ein alter Hase im Newsletter-Business und betreibt selbst die Fachdienste mobilbranche.de rund um Mobile & Apps sowie locationinsider.de zur Digitalisierung des Handels. mehr
Schlagwörter

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!