DAILY: Razzia bei Wirecard & weitere News

Seit März bieten wir Euch einen DAILY Newsletter an, den Ihr hier kostenlos abonnieren könnt. Ab sofort findet Ihr unsere DAILY News rund um Payment, Banking & FinTech zusätzlich auch hier auf unserer Website.

Wirecard-Skandal: Razzia in Konzernzentrale

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man fast von einer „Soap Opera“ rund um Wirecard sprechen, die täglich neue Schlagzeilen liefert und deren Aktienkurs zwischenzeitlich wieder von 1,08 auf über 6 Euro gestiegen ist: Heute zum Beispiel durchsuchte die Staatsanwaltschaft die Konzernzentrale in Aschheim bei München und weitere Objekte, darunter auch das Domizil von Ex-Vorstandschef Markus Braun in Wien. Ziel der groß angelegten Aktion ist es, sämtliches noch vorhandenes Material sicherzustellen, das Aufschluss über Manipulationen aller Art bei Wirecard geben könnte, berichtet die SZ. Kurz zuvor hatte der Aufsichtsrat von Wirecard den Anstellungsvertrag des früheren Vorstandschefs Markus Braun außerordentlich gekündigt. Insolvenzverwalter Michael Jaffé rechnet unterdessen mit einem Verkauf des Unternehmens in Einzelteilen, u.a. sollen Finanzinvestoren und Rivalen wie die französische Worldline interessiert sein. Die US-Tochter Wirecard North America hatte sich bereits am Dienstag zum Verkauf gestellt. Weiterlesen…

Allianz stellt Bezahl-App „Pay & Protect“ – angeblich wegen Wirecard

Schön, dass die Allianz nun Wirecard die Schuld geben kann, dass ihre vor rund einem Jahr gelaunchte Bezahl-App „Pay & Protect“ nie so richtig fliegen lernen wollte. Die momentane Situation beim Zahlungsdienstleister, dessen Tochter Wirecard Bank AG der Whitelabel-Partner für „Pay & Protect“ war, habe den Versicherungskonzern veranlasst, „das Produkt einzustellen und auf Basis der bislang gesammelten Erfahrungen zu überprüfen, inwieweit und in welcher Form ein ähnliches Angebot für das Produktportfolio weiterhin von Bedeutung ist“, teilte die Allianz Deutschland der Nachrichtenagentur dpa mit. Weiterlesen…

Klarna treibt Expansion in Spanien und USA voran

Der schwedische Zahlungsspezialist Klarna, eines der drei wertvollsten nicht-börsennotierten FinTechs aus Europa, macht international von sich reden: Ab sofort ist Klarna auch in Spanien aktiv und will dort mit „Paga en tres plazos“ punkten, was für eine Teilung von Kaufbeträgen in drei Raten steht, die mit einem Abstand von je 30 Tagen abgebucht werden. In den USA wiederum freut sich Klarna über 1 Million aktive Nutzer pro Monat, startet dort eine große Werbekampagne zu „Smooth Payments“ und rollt seine App mit neuen Features wie Wunschlisten sowie einer zinslosen Ratenzahlung von vier Teilbeträgen aus. Weiterlesen (Englisch)…

Finleap Connect partnert in Italien mit UBI Banca

UBI Banca geht über seine Tochtergesellschaft Prestitalia eine strategische Zusammenarbeit mit Finleap Connect ein, um eine innovative Plattform zu starten, die es Kunden ermöglicht, einen schnellen, bequemen und digitalen Kanal zu erhalten, um gehaltsbesicherte Kredite zu erhalten. Unter der neuen Adresse prestifatto.it können die Kunden entsprechende Kredite beantragen. Damit stärkt Finleap Connect seinen internationalen Fußabdruck. Weiterlesen (Englisch)…

TransferWise will bald Investment-Angebot starten 

Das für seinen internationalen Überweisungsservice bekannte FinTech TransferWise will seinen Kunden helfen, die mittlerweile 2,2 Milliarden Euro zu investieren, die sie auf ihren  Multiwährungskonten bei TransferWise halten. Dadurch könnte sich TransferWise strategisch Revolut nähren, das mit seinem Angebot auf die Kombination von Payments und Geldanlage setzt. TransferWise will das neue Investment-Angebot innerhalb der nächsten 12 Monate starten zunächst in Großbritannien starten und hat dafür nun von der britischen Finanzaufsicht FCA eine entsprechende Lizenz erhalten. Weiterlesen (Englisch)…

Neon partnert mit TransferWise

Und noch eine News von TransferWise: Das britische FinTech konnte die Schweizer Challengerbank Neon als Partner gewinnen. Durch die Kooperation sollen Auslandsüberweisungen für Neon-Kund*innen schneller und vor allem günstiger werden. Bei einer Überweisung von 1000 Euro in den Euro-Raum sinke die Gebühr so auf 0,8 Prozent, anstatt wie bisher 1,5 Prozent. Bei Währungen wie der indischen Rupie können Neon-Nutzer sogar fünf Prozent gegenüber klassischen Bankangeboten sparen. Weiterlesen…

Shore übernimmt Kassensystem Inventorum

Shore, ein Anbieter einer Software-as-a-Service-Lösung zur digitalen Termin- und Kundenverwaltung speziell für KMU im Dienstleistungsbereich, übernimmt Inventorum, einen Anbieter eines iPad-Kassensystems inklusive Warenwirtschaft und Onlineshop. Durch die Übernahme von Inventorum stellt sich Shore ab sofort als All-in-One-Software-Lösung für KMU auf. Im Zuge der Übernahme konnte sich Shore eine weitere Finanzierung von internen Geldgebern sichern. Inventorum wird ab sofort als hundertprozentiges Tochterunternehmen von Shore geführt, alle Mitarbeiter werden übernommen und arbeiten weiterhin von Berlin aus. Weiterlesen…

23,8 Mio Bürger machen ihre Steuererklärung im Internet

Immer mehr Bundesbürger reichen ihre Steuerklärung einfach online beim Finanzamt ein. 23,8 Millionen Steuerzahler gaben ihre Einkommenssteuererklärung für das Steuerjahr 2018 über das Internet ab. Das ist ein Anstieg um 3 Prozent im Vergleich, wie der Digitalverband Bitkom auf Basis von Daten der Finanzverwaltung berichtet, die den Online-Dienst Elster betreibt. Kein Wunder, dass Anbieter wie Smartsteuer, WISO Steuer & Co immer mehr gefragt sind. Weiterlesen…

Deutschland muss mehr finanzielle Bildung wagen

Bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind die Zahlen zur finanziellen Bildung alarmierend. Das will Carlos Link-Arad ändern und hat dazu Beyond Saving gegründet. Die Plattform will Menschen helfen, ihre persönlichen Finanzen zu ordnen. Im Interview sagt er: „Finanzen sind für viele Leute immer noch einer der größten Stressfaktoren und werden sogar mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht. Das muss nicht sein. Meine Vision ist, dass jeder einfachen Zugang zu unabhängiger und professioneller Finanzbildung erhält, die Menschen langfristig finanziell gesünder macht.“ Weiterlesen…

Dir gefallen unsere DAILY News? Dann abonniere sie als kostenloser Newsletter: https://paymentandbanking.com/newsletter/

Autor
Florian Treiß
Florian kuratiert seit März 2020 die DAILY News von Payment & Banking. Er ist ein alter Hase im Newsletter-Business und betreibt selbst die Fachdienste mobilbranche.de rund um Mobile & Apps sowie locationinsider.de zur Digitalisierung des Handels. mehr

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!