DAILY: Börsengang von Ant Financial gestoppt & weitere News

Kennst Du schon unseren DAILY Newsletter, den Du hier kostenlos abonnieren kannst? Zusätzlich findest Du unsere DAILY News rund um Payment, Banking & FinTech auch hier auf unserer Website.

China stoppt Mega-Börsengang von Alipay-Betreiber Ant Financial

Kurz vor knapp kommt es nun vorerst doch nicht zum vermeintlich größten Börsengang aller Zeiten: Nur zwei Tage vor dem geplanten IPO des Alipay-Betreibers Ant Financial hat China das Vorhaben gestoppt. Der chinesische Finanzkonzern werde vorerst nicht im Segment „Star Board“ gelistet, teilte völlig überraschend die Shanghaier Börse am Dienstag mit. Kurz darauf erteilte auch Hongkong der geplanten Emission mit Verweis auf Lücken bei den Offenlegungspflichten eine Absage. Der Börsenkurs von Ant-Großaktionär Alibaba brach daraufhin ein. Hintergrund ist offenbar ein Disput zwischen den staatlichen Aufsehern und Alibaba-/Ant-Gründer Jack Ma. Weiterlesen…

Payrexx stellt mit QR Pay einfache Mobile-Bezahllösung auf QR-Code-Basis vor

Das Schweizer FinTech Payrexx hat mit QR Pay eine kontaktlose Bezahlmethode vorgestellt, die für gängige Zahlungsverfahren auch ohne zusätzliche nfrastruktur funktionieren soll – und somit als „das monetäre Bindeglied zwischen Offline- und Online-Bezahlen“ beworben wird. Dabei fungiert QR Pay als Verbindung zwischen dem Kunden, der seine bevorzugte Bezahlmethode nutzen will und dem Händler, der dies im Interesse des eigenen Geschäfts ermöglichen will. Payrexx unterstützt Payrexx dabei Zahlungen per Visa, Mastercard, PostFinance Card, TWINT, Masterpass, WIRpay, Google Pay, Apple Pay, Samsung Pay, Sofort, Bitcoin und PayPal. Weiterlesen…

Tegut eröffnet automatisierten Minimarkt „Teo“

Hessische Antwort auf Amazon Go: Die Supermarktkette Tegut eröffnet Ende der Woche in Fulda die erste Filiale von „Teo“.  Der Minimarkt kommt im laufenden Betrieb ohne Personal aus. Zugang erhalten Kund:*nnen über eine Smartphone-App, in der sie sich einmalig registrieren. Der in der App generierte QR-Code wird am Eingang gescannt, anschließend können die gewünschten Produkte entweder mit dem eigenen Smartphone oder an einer stationären SB-Kasse erfasst werden. Die Bezahlung erfolgt direkt am Smartphone oder mit Karte. Barzahlung wird nicht möglich sein. Weiterlesen…

Strive eröffnet Warteliste für Familien-freundliches Konto

Das britische FinTech Strive hat den australischen Konkurrenten GoSave übernommen und bereitet im Zuge der Akquisition nun ein spezielles Kontoangebot für Eltern und deren Kinder vor. „Wir sehen eine echte Marktlücke, um eine Lösung für Eltern zu entwickeln, die mit dem Kind wächst. Es handelt sich also nicht nur um eine Debitkarte, sondern um ein Angebot für Kinder von 0 bis 18 Jahre, mit dem Eltern in jedem Alter beginnen können“, sagt Gründer Ivan Muck. So sollen Eltern die App von Strive bereits ab der Geburt ihrer Kinder nutzen können um für diese zu sparen. Weiterlesen (Englisch)…

Interview und Buch rund um Wirecard-Skandal

Der „Financial Times“-Journalist Dan McCrum hat den Wirecard-Skandal aufgedeckt. An diesem Donnerstag kommt McCrum nach Berlin, um vor dem Untersuchungsausschuss zur Affäre auszusagen. Im „Spiegel“-Interview (Paywall)spricht McCrum über seine Erlebnisse als Wirecard-Jäger, die nun sogar verfilmt werden sollen. Auch wenn der Wirecard-Film noch auf sich warten lässt, so erscheint in Kürze wenigstens schonmal ein Buch zum Wirecard-Skandal: die Autoren Melanie Bergermann und Volker Ter Haseborg von der „Wirschaftswoche“ tragen darin etliche Indizien zusammen, die zeigen sollen, dass Wirecard schon in den Nullerjahren eine krumme Geschichte war. Weiterlesen…

Ein feminines “Manager Magazin”: Warum Katharina Wolff “Strive” gründet

Gemeinsam mit prominenten Investor*innen gründet Katharina Wolff das gedruckte Magazin Strive, das einen weiblicheren Blick auf die Wirtschaft verspricht. Mit ihr im Boot sitzen u.a. About-You-Gründer Tarek Müller, die frühere Springer-Managerin Donata Hopfen, Flaconi-Gründer Paul Schwarzenholz und Foodist-Macher Alexander Djordjevic. „In den meisten Heften sind unter 8 % Frauen als Protagonistinnen abgebildet, inklusive der Werbung“, sagt Wolff. Mehr über ihre Pläne erzählt sie im Video- und Podcast-Interview von turi2. Weiterlesen…

Ein Jahr PSD2: Der erwartete Marathon – und bei den Schnittstellen bleibt noch viel zu tun…

Eigentlich ist die Zahlungsrichtlinie PSD2 nun schon etwas länger als ein Jahr in Kraft und wir haben den 1. Geburtstag bereits mit einem speziellen Podcast gewürdigt. Mit etwas Verspätung schaut sich Hannes Rogall (COO FinTecSystems) das Thema nochmal etwas genauer in einem Fachbeitrag an – und moniert, dass bei den Schnittstellen noch immer was zu tun ist: So sei die Datenparität bei wichtigen Merkmalen zwischen Online-Banking und PSD2-API noch immer nicht vollumfänglich gegeben, habe sein Unternehmen in Test festgestellt. Die Namen der Gegenkontoinhaber sowie Dauerauftragslisten werden z.B. von Banken teilweise noch unvollständig oder fehlerhaft übermittelt. Weiterlesen…

🙄 Dir gefallen unsere DAILY News? Dann abonniere sie als kostenloser Newsletter: https://paymentandbanking.com/newsletter/

Autor
Florian Treiß
Florian kuratiert seit März 2020 die DAILY News von Payment & Banking. Er ist ein alter Hase im Newsletter-Business und betreibt selbst die Fachdienste mobilbranche.de rund um Mobile & Apps sowie locationinsider.de zur Digitalisierung des Handels. mehr
Newsletter
open close

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!