Apples Passbook – ein paar Fakten (Update 09.11.2012)

Apples Passbook Apples Passbook wird gerade von allen Seiten gefeiert und als kommender Game-Changer für verschiedene Bereiche  wie Ticketing, Deals, Loyalty und auch Payment bezeichnet. 

Aber was genau ist Passbook, wie funktioniert es und welches Ecosystem entsteht um Passbook?

In gewohnter Form folgt hier eine erste Mindmap die versucht ein paar Fakten rund um Passbook zu verdeutlichen. Anmerkungen, Ergänzungen und Anregungen gern.

Vorweg noch ein paar Meldungen zu Passbook aus den letzten Wochen:

Und hier das Mindmap – Stand 25.11.2012

 

Anbieter und um Passbook:

PS: Danke Phil für die Anregung das mal zusammen zu fassen

Autor
André M. Bajorat
Specialist in #FinTech Board @_tomorrow_one, @ownly_app, sh at @finleap_connect, @finleap, @fincompare, @compaio @sparkdata, @weddyplace, @loanlink, @vantik @penseo member at #fintechrat Founder @paymentbanking #ex @giropay @enfore @starfinanz mehr

9 Kommentare

[...] Apple improves first-run Passbook experience in iOS 6.1 beta es wird und wird mehr – Hier noch ein paar Beispiele [...]
13. November 2012
Sixt fehlt in der Liste der deutschen apps die passbook unterstützen ;)
8. November 2012
[...] Apples Passbook – ein paar Fakten (Update 05.10.2012) [...]
1. November 2012
[...] Saving Users $1M, BillGuard Integrates With Passbook To Track All You mit all diesen Anwendungsfällen wird Passbook sinnvoll [...]
3. Oktober 2012
[...] Apples Passbook – ein paar Fakten in eigener Sache [...]
2. Oktober 2012
danke - gern aufgenommen mit hinweis auf euch
1. Oktober 2012
Hi André Ein unserer Meinung nach zentrale Funktion von Passbook fehlt auf dem Mindmap. Die Pässe können entweder durch Apps oder per Push Nachrichten aktualisiert werden. Das ist es was Passbook Pässe unterscheiden von gewöhnlichen Papier Pässen. Gruss
1. Oktober 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere