No. 28 – Vorstellung FinTech StartUp: Scalable Capital

Scalable Capital
Quelle: https://de.scalable.capital/

Nach langer Zeit mal wieder eine Vorstellung. Es geht um digitale Geldanlage mit scalable capital aus München.

Firma: Scalable Capital Vermögensverwaltung GmbH

Beschreibung:

Wir geben Privatanlegern durch Scalable Capital Zugang zu einer professionellen Vermögensverwaltung, die bisher nur sehr wohlhabenden Personen zur Verfügung stand.

Vereinfacht umfasst der Service von Scalable Capital drei Bausteine:

  • Wir erstellen für unsere Kunden ein individuell angepasstes, global diversifiziertes Portfolio für den langfristigen Vermögensaufbau.
  • Dafür wählen wir die besten und kosteneffizientesten Exchange-Traded-Funds (ETFs) aus.
  • Wir überwachen und managen alle Portfolios fortlaufend mit unserer Risikomanagement-Technologie und automatisieren viele Aspekte rund um die Pflege der Portfolios.

Nachdem wir die finanzielle und persönliche Situation unserer Kunden online abgefragt haben, weisen wir ihnen eine von 23 Risikokategorien zu. Bei Scalable Capital ist jeder Risikokategorie ein konkretes Verlustrisiko zugeordnet. Unser Risikomaß gibt den prozentualen Jahresverlust an, der mit einer Wahrscheinlichkeit von 95% nicht überschritten werden soll. Dieses Maß wird als Value-at-Risk (VaR) bezeichnet und hat breite Verwendung bei Banken, Versicherungen und Aufsichtsbehörden. Ein VaR von beispielsweise 12% bedeutet, dass das Portfolio in einem Jahr mit einer Wahrscheinlichkeit von 95% nicht mehr als 12% an Wert verlieren sollte. Anders ausgedrückt: im Mittel wird in einem von 20 Jahren (also 5% Wahrscheinlichkeit) ein Jahresverlust von mehr als 12% erwartet. Wir machen Risiko also quantifizierbar und damit verständlich, statt mit schwammigen Begriffen wie „chancenorientiert“ oder „moderat“ zu arbeiten. Somit weiß jeder Kunde ganz konkret und zu jedem Zeitpunkt, welches Risiko er eingeht.

Abhängig von dieser individuellen Risikotoleranz legen wir das Geld des Kunden in ein global diversifiziertes ETF-Portfolio an. Danach behalten wir den Markt mit Hilfe unserer eigens entwickelten Risikomanagement-Technologie permanent überwacht. Sobald sich das Risiko der jeweiligen Anlageklassen verändert, wird das Kundenportfolio dynamisch angepasst. In ruhigen Marktphasen schichten wir das Geld in risikoreichere Anlageklassen um. So profitieren unsere Kunden von Aufschwungsphasen, ohne ihr Risikolimit zu verletzen. Bei hoher Marktvolatilität wird dagegen automatisch eine risikomindernde Portfolioumschichtung vorgenommen. Die aktuelle Zusammensetzung ihres Portfolios sowie alle vorgenommenen Anpassungen können Kunden jederzeit online und mobil einsehen.

Als reguliertes Finanzdienstleistungsinstitut nach §32 Kreditwesengesetz (KWG) darf Scalable Capital die Kundengelder mit unserer eigens entwickelten Investment-Technologie selbstständig anlegen und verwalten.

Sitz: München

Zielländer: Europa

Zielgruppe: Beides

Status der Finanzierung: Seed

Produktname / Namen: Intelligenter investieren. Erstklassige Vermögensverwaltung mit wegweisender Investment-Technologie.

Gründer/ Team: Erik Podzuweit, Florian Prucker, Patrick Pöschl, Prof. Dr. Stefan Mittnik

Next Steps: Nach dem Marktstart in Deutschland wollen wir unser Modell Schritt für Schritt in weitere europäische Ländern ausrollen. In UK beantragen wir bereits die FCA-Lizenz.

Größe des Teams: > 20 Mitarbeiter

Gegründet: Dezember 2014

Segment: Anlage

Business Modell: Deutsche Privatanleger sparen sich arm: Die einen lassen ihr Geld auf dem Tagesgeldkonto, die anderen investieren in überteuerte aktiv gemanagte Fonds. In beiden Fällen verlieren sie oft Vermögen, statt es aufzubauen – inflations- oder kostenbedingt. Selbst an der Börse aktive Anleger agieren meist zu emotional – sie kaufen in Zeiten der Hausse und verkaufen ihre Wertpapiere in der Krise. Für all diese Menschen bieten wir eine echte Alternative: Für 0,75 % p. a ermöglichen wir klassischen Privatanlegern einen nachhaltigen und langfristigen Vermögensaufbau, der auf die individuelle Risikotoleranz des Kunden abgestimmt ist. Wir können diesen Service zu diesen Konditionen anbieten, weil wir alle Schritte und Prozesse, die für eine professionelle Vermögensverwaltung überflüssig sind, konsequent weglassen oder automatisieren. So laufen alle Prozesse online ab – von der Anmeldung über die Kontoeröffnung bei der Baader Bank, unserer Partnerbank, bis hin zum Service-Centre und unserem Herzstück – unserer Portfolioverwaltung. Zudem agieren wir absolut unabhängig. Es gibt keine Drittpartner, die in irgendeiner Form „mitverdienen“ wollen. Unsere AGBs schließen versteckte Provisionen, Kick-Backs oder ähnliches explizit aus.

Weitere Finanzierungen vorgesehen? Ja. Wir haben aber keine Eile. Schließlich sind wir mit einer Seed-Finanzierung von vier Millionen Euro sehr solide finanziert.

Rechtsform: GmbH

 


Hier der Fragebogen für andere Interessierte.

Autor
André M. Bajorat
André M. Bajorat ist seit fast 25 Jahren in der deutschen Digitalwirtschaft zu Hause. Über die Stationen SK Online, Star Finanz, giropay und Number Four kam er 2012 als Business Angel zu figo. Das Unternehmen führte er von 2014 bis... mehr

1 Kommentar

Jochen
Interessantes Produkt. Die Herangehensweise ist allerdings etwas verwunderlich, da eigentlich alle Robo Advisor auf dem Prinzip basieren, gerade nicht zu versuchen den Markt mit Markettiming zu schlagen, weil sich das als nicht dauerhaft möglich erwiesen hat. Das gilt sowohl für die amerikanischen Anbieter (z.B. Wealthfront) als auch die bereits am deutschen Markt etablierten (Cashboard, Ginmon, ...)...
18. Februar 2016

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!