Deutsche Bank schließt Kooperation mit Silverflow & weitere News

Deutsche Bank schließt Kooperation mit Silverflow

Spannender Move von der Deutschen Bank in Hinblick auf Payment-Dienstleister wie Adyen oder Stripe. Denn die Bank ist eine globale Partnerschaft mit dem Startup Silverflow eingegangen. Das junge Unternehmen wurde u.a. von den beiden ehemaligen Adyen-Managern Anne-Willem de Vries und Robert Kraal gegründet. Im ersten Schritt will die Deutsche Bank es PSPs in ganz Europa und den USA ermöglichen, Debit- und Kreditkartenzahlungen über den cloudbasierten Karten-Acquiring-Service von Silverflow zu akzeptieren. Zum Herbst hin werden dann zwei neue Payment-Services erwartet. Weiterlesen (Englisch)…

Bitwala ist jetzt Nuri

Da werden sich die Kundinnen und Kunden ihre Augen gerieben haben, nachdem sie heute Morgen die Website von Bitwala aufriefen. Denn das Berliner Fintech gibt seinen Namen auf und wird zu Nuri. Damit ist auch eine neue Positionierung verbunden. Lag der Schwerpunkt bisher auf Kryptohandel und Bankkonto, soll jetzt die langfristige Geldanlage auf Blockchain-Basis im Vordergrund stehen. Damit werden auch neue Anlagefeatures verbunden sein. Weitere Hintergründe lest Ihr morgen bei uns! Weiterlesen… 

Kontist bietet kostenloses Rechnungstool

Die Neobank für Selbstständige und Freelancer bietet seinen Kundinnen und Kunden ein neues Rechnungstool an. Direkt in der Web-App von Kontist können Rechnungen angelegt und als PDF exportiert werden. Dank der Verknüpfung zwischen Geschäftskonto und Rechnungstool erkennen die Nutzerinnen und Nutzer einfacher, ob eine Rechnung überfällig ist oder bereits bezahlt wurde. Sofern auch der Steuerservice von Kontist genutzt wird, werden die Belege automatisch an die Steuerberatung weitergereicht. Weiterlesen…

Modularbank setzt auf Veriff für KYC-Funktionen

Modularbank, Anbieter einer Core-Banking-Plattform, hat eine Partnerschaft mit dem ebenfalls aus Estland stammenden Unternehmen Veriff geschlossen. Veriff bietet eine KI-gestützte Software zur Identitätsprüfung, die das Produktangebot der Modularbank als „Plug-and-Play-Lösung“ ergänzt. Dadurch können die Kunden der Modularbank die Identitätsprüfung und alle KYC-Prozesse für die Endanwenderinnen und Endanwender vereinfachen. Weiterlesen (Englisch)…

Banxware mit Sofort-Finanzierung für Lieferando-Restaurants

Die Gastronomie gehört ohne Zweifel zu den Branchen, die wirtschaftlich am stärksten unter den Folgen der Pandemie leiden. Die Food-Delivery-Plattform Lieferando arbeitet mit Banxware zusammen, um den Partner-Restaurants in Form einer Sofort-Finanzierung eine Liquiditätshilfe zu bieten. Banxware ermöglicht die Sofort-Finanzierung auf Basis zukünftiger Einnahmen: Die Unternehmen gelangen über den Partner-Webshop von Lieferando auf eine Seite von Banxwares Submarke „GetRaoul“. Nach Hochladen ihrer bisherigen Transaktionshistorie erfolgen binnen 15 Minuten die Prüfung und im Falle der Genehmigung auch die Auszahlung des Kredits. Weiterlesen…

Fidelity 1: Kostenfreie Depots für Teens

Fidelity erobert sich mit der Einführung von Teenager-Konten neues Terrain. Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren, deren Eltern Kunden von Fidelity sind, können eigene kostenfreie Depots eröffnen, um darüber US-Wertpapiere zu kaufen. Begleitet wird das Modell von einer ganzen Reihe von Beratungstools und Tutorials, um so die ersten Schritte im Wertpapierhandel zu vermitteln. Die Eltern haben vollen Zugriff auf das Konto und können so die Transaktionen überwachen. Weiterlesen (Englisch)… 

Fidelity 2: Kooperation mit Whitebox

Und eine weitere Neuigkeit aus dem Haus Fidelity: Der Vermögensverwalter kooperiert mit dem Fintech Whitebox aus Freiburg. Fidelity will im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Robo-Advisor seinen Beratern Zugriff auf die digitale Vermögensverwaltung von Whitebox geben. Whitebox wird im Gegenzug ein Portfolio von Fidelity in sein Programm aufnehmen, das auf aktuelle Trends wie Technologie, Konnektivität und Umwelt setzt. Weiterlesen…

Square startet in Irland

Vielleicht soll der angekündigte Start in Irland wieder die Gemüter der Aktionäre beruhigen. Denn nachdem Square am Montag die Herausgabe von Wandelanleihen in Höhe von 2 Mrd. Dollar angekündigt hatte, rutschten Stimmung und Kurs erst einmal in den Keller. Mit Irland wagt sich der Payment-Spezialist nun erstmals mit einem Komplettangebot nach Europa. Die Händler haben dort die Möglichkeit, ein POS-System inklusive Betrugs- und Streitfallmanagement einzusetzen. Weiterlesen…

Autor
Stephan ist seit Anfang der 90er Jahre online und hat eine ausgeprägte Fintech-Vergangenheit (Star Finanz, Hypoport). Bei der Hypoport-Tochter Dr. Klein war er u.a. für das Produktmanagement und den Bereich Business Development verantwortlich. Seit über 10 Jahren schreibt er über... mehr
Newsletter
open close

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich täglich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!