Keine Payment Exchange ohne Sponsoring – Danke an EOS

Am 23. und 24. Januar 2020 ist es wieder soweit: Die Payment Exchange (#PEX20) öffnet im Berliner Soho House ihre schmiedeeisernen Pforten.

Was als familiäres Branchentreffen startete, hat sich dank erstklassiger Themen und Teilnehmer zur Leitveranstaltung der Szene entwickelt.

2020 sagen wir: HAPPY BIRTHDAY, LIEBE PEX! Um ihren fünften Geburtstag zu feiern, zelebrieren wir die #PEX20 stilecht und neonbunt als Hommage an die 80er-Jahre unter dem Motto „Stranger Payments“.

Angereichert wird das fabelhafte PEX-Programm mit Network-Pausen, exklusiven Dinnern und Parties, der Preisverleihung zur Goldenen Transaktion und dem Wühlen in hochkarätigen Goodie Bags.

Die #PEX20 wird für alle Gäste ein unvergessliches Erlebnis. Das verdanken wir auch Unternehmen wie EOS, die unser Event-Format so toll unterstützen. Mit ihren Sachspenden oder finanziellem Sponsoring geben sie uns die Möglichkeit, die Payment Exchange stattfinden zu lassen, weiter zu verbessern und als feste Größe in der Payment-Landschaft zu erhalten.

Dafür sagen wir danke und übergeben euch das Wort!

Im Interview: EOS

Kurz ein paar Fakten zu eurem Unternehmen, wer seid ihr und was macht ihr?

Als Teil der Otto Group sind wir einer der größten Anbieter im Forderungsmanagement. EOS verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Forderungsbearbeitung mit rund 7.500 Mitarbeitern weltweit.

Mit Unterstützung eines selbst entwickelten, datengetriebenen Inkassosystems werden unter Einsatz von Künstlicher Intelligenz alle Abläufe zur Forderungsbeitreibung analysiert und im Rahmen der Customer Centricity gesteuert. Das System prüft kontinuierlich, zu welchem
Zeitpunkt, auf welchem Kommunikationsweg und mit welcher Ansprache eine Aktivität den größten Erfolg verspricht. Anschließend wird analysiert, ob die Maßnahme den gewünschten Erfolg gebracht hat und passt das Vorgehen der nächsten Schritte an. Durch dieses kontinuierliche maschinelle Lernen werden die Aktivitäten immer treffsicherer. Davon
profitieren nicht nur Unternehmen, sondern auch deren Kundinnen und Kunden.

EOS investiert insgesamt eine Summe von über 90 Mio. € in dieses eigenentwickelte Inkassosystem. Eine Investition, die sich lohnt!

Warum kommt ihr zur PEX20?

Wir freuen uns auf der Veranstaltung mit Experten und Ansprechpartnern aus der Branche in Austausch zu gehen. Die Payment Exchange bietet uns zudem die Möglichkeit Trends aus der Payment-Welt mitzunehmen und so die Wünsche und Anforderungen unserer Kunden noch besser zu verstehen.

Welches Thema trieb euch im Unternehmen am meisten 2019 um?

Wir alle werden mobiler und sind ständig online, somit ändert sich von uns allen das Kommunikationsverhalten. Die Optimierung und Identifizierung der richtigen Kommunikationskanäle zur Ansprache von Nicht-Zahlern war daher eines unserer Themen. Bei der Forderungsbearbeitung ist es wichtig den Nicht-Zahler zur rechten Zeit am richtigen Ort mit dem richtigen Kanal zu kontaktieren. Dazu gehörte ebenso die Implementierung von neuen Zahlarten.

Was wird DAS Thema 2020 im E-Commerce und am POS?

Getreu dem Motto „Always on“ wird es eine weitere Ausbreitung und Nutzung von mobilen Endgeräten zur Zahlung am POS geben. Das Bezahlen per Smartphone rückt somit weiter in den Vordergrund und löst herkömmliche Zahlmethoden ab.

Die Gedanken sind frei: Wie kauft ihr 2030 Lebensmittel ein?

Der Einkauf wird wahrscheinlich ziemlich digital werden – ohne Portemonaie und Geldscheine. Technik, Bücher und Kleidung wird schon lange online gekauft. Seit einigen Jahren verzeichnet auch der Online-Lebensmittelhandel starke Wachstumsraten. Um hier mitzuhalten, werden Supermärkte den Einkauf vor Ort mehr und mehr zu einem Erlebnis machen. Wir werden zahlen, ohne an der Kasse anzustehen. Unser Handy loggt sich ein, die Produkte landen im Warenkorb und mit Verlassen des Geschäfts sind alle Produkte automatisch bezahlt. Ist ein Artikel mal nicht vorrätig, kann dieser direkt mit einem Klick bestellt werden. Die Lieferung nach Hause erfolgt dann über eine Drohne, die das Paket in unserer eigenen Paketbox ablegt.

Autor
Julia Tschawdarow
Julia Tschawdarow ist Expertin für PR- und Marketing-Kommunikation im Fintech- und Start-up-Bereich. Sie studierte Business Administration und stieg 2010 beim Berliner Payment-Anbieter Ratepay ein. Heute arbeitet sie als VP Marketing & PR bei optile. Mit ihrem Team konzipiert und produziert... mehr

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!