2FA-Verfahren

von Nicole Nitsche / vom 27. Juni 2017

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung dient dem Identitätsnachweis eines Nutzers mithilfe einer Kombination aus zwei unterschiedlichen und unabhängigen Komponenten. Typischerweise ist es eine Kombination aus Besitz und Wissen – der Nutzer besitzt etwas, z.B. seine Bankkarte, und weiß etwas, seinen PIN. Nur mit der Kombination aus PIN und Karte, kann er nun Geld abheben.


Hallo Fremde(r)!

Mit dem Newsletter von Payment & Banking bist Du immer auf dem neusten Stand! Interessiert? Dann hier schnell anmelden. Kein Spam. Versprochen.