Girocard verliert kontinuierlich Marktanteile an die Konkurrenz & weitere News

Kennst Du schon unseren DAILY Newsletter, den Du hier kostenlos abonnieren kannst? Zusätzlich findest Du unsere DAILY News rund um Payment, Banking & FinTech auch hier auf unserer Website.

Girocard verliert kontinuierlich Marktanteile an die Konkurrenz

Immer wieder verbreitet das Girocard-Marketing neue Jubelzahlen, wie groß und toll das Wachstum doch sei. Aber eine kleine, unbeugsame Unternehmensberatung namens PaySys aus Frankfurt wagt es, Wasser in den Wein zu kippen – und hat mal nachgerechnet. Demnach kann das girocard-Verfahren der Kreditwirtschaft zu einem großen Teil nur durch die Substitution von ELV so stark zulegen – und dennoch verliert die Girocard (inkl. ELV) gegenüber Mastercard, Mastercard Debit, Maestro, Visa, Visa Debit und VPay seit Jahren kontinuierlich Marktanteile verliert. Laut PaySys ist der Marktanteil der Girocard (inkl. ELV) innerhalb der letzten zehn Jahre – gemessen am Umsatz – von 69,1 Prozent auf 65,4 Prozent aller Kartenzahlungen in Deutschland gefallen. Weiterlesen…

63 Millionen Dollar für Varo Bank von NBA-Basketballstar Russell Westbrook

Die US-Neobank Varo gibt weiter Vollgas: Wenige Tage, nachdem sie im Rahmen einer Kampagne zum Super Bowlihren neuen Claim „A Bank for All of Us“ enthüllte, gibt das Unternehmen eine spannende Finanzierungsrunde bekannt. NBA-Basketballstar Russell Westbrook führt eine Finanzierungsrunde über 63 Millionen Dollar als Lead-Investor an. Er habe sich für die Unterstützung der Bank entschieden, weil sie sich gegen finanzielle Diskrimierung engagiert: „Das traditionelle Bankensystem hat einen großen Teil der amerikanischen Bevölkerung ignoriert oder unterversorgt – insbesondere Farbige. Ich bin begeistert davon, dauerhafte soziale Veränderungen herbeizuführen und ein stärkeres und integrativeres System zu schaffen“, sagte Westbrook. Weiterlesen (Englisch)…

Abo-Management-Spezialist Minna Technologies bekommt 15,5 Mio Euro

OK, diese Meldung aus dem Januar ist uns durchgerutscht – aber hiermit reichen wir sie gern nach: Das schwedische FinTech Minna Technologies bekommt von Investoren 15,5 Millionen Euro. Das Geld kommt von den Wagniskapitalgesellschaften Element Ventures, MiddleGame Ventures, Nineyards Equity und dem Kreditkartenriesen Visa. Minna Technologies versteht sich als B2B-Anbieter: Mit der Technologie von Minna können Bankkunden u.a. von Lloyds, Swedbank und ING persönliche Abonnements in ihrer Banking-App steuern, verwalten und wechseln. Weiterlesen (Englisch)…

Qonto und FastBill kooperieren – Datev-Verknüpfung jetzt möglich

Der Geschäftskonten-Anbieter Qonto und das Buchhaltungs-Startup FastBill kooperieren, um Unternehmen und Selbstständigen eine zeitsparende Echtzeit-Verknüpfung von Banking und Buchhaltung zu bieten. Eine neue Schnittstelle ermöglicht es, Umsätze, Belege oder Mehrwertsteuerbeträgeautomatisch für die Buchhaltung zu nutzen. Sobald das Geschäftskonto von Qonto mit FastBill verbunden ist, können Transaktionen mit der Buchhaltungssoftware synchronisiert werden. Anschließend lassen sich Kontodaten über DATEV-Schnittstellen an den Steuerberater einfach übertragen.  Weiterlesen…

Visa will Händlern den Einstieg in den Online-Verkauf mit Shopify-Kooperation erleichtern

Auch der zweite Corona-Lockdown zeigt einmal mehr: Wer als Händler im Geschäft bleiben will, kommt um einen Onlineshop nicht herum. Insbesondere für jene, die bisher keine Berührungspunkte mit dem Thema E-Commerce hatten, klingt das oft wie eine Mammutaufgabe. Um Händler:innen und Unternehmen den Einstieg zu erleichtern, kooperiert Visa nun mit Shopify, einem der weltweit beliebtesten Shopsystemanbieter. Aktuell ermöglicht Visa Händler:innen, die erstmals einen Onlineshop mit Shopify aufsetzen, eine Testphase, in der sie 30 Tage lang die Plattform kostenlos nutzen können. Weiterlesen…

Tankstellen: [email protected] – Das Update … Was für wen?

Bezahlen direkt an der Zapfsäule mit dem Handy – immer mehr Tankstellen machen das möglich, teils mit eigenen Lösungen, teils durch Kooperationen mit Apps von Startups. Nachdem sich Rudolf Linsenbarth vor eineinhalb Jahren die damals nur zwei vorhandenen Lösungen „ryd pay“ (damals nur bei HEM nutzbar) und „Shell Smartpay“ angeschaut hatte, ist es nun Zeit für ein Update: Mittlerweile ist ryd pay auch bei anderen Tankstellen im Einsatz. Daneben sind mit LogPay, PACE Pay filibri und zahlz vier weitere Anbieter hinzugekommen. Von einer Flächendeckung kann man trotzdem noch nicht sprechen, während in den USA schon an 11.500 Tankstellen von Exxon und Mobil per Alexa-Sprachsteuerung bezahlt werden kann. Weiterlesen…

„Wir haben viele Konkurrenten kommen und gehen sehen“: Stocard-Gründer Björn Goß im Podcast

Stocard-Gründer Björn Goß, der übrigens heute um 18 Uhr auf Clubhouse gemeinsam mit N26-Deutschlandchef Georg Hauer über Mobile Wallets & Banking diskutieren wird, war diese Woche im Podcast der Kollegen von FinanceFWD zu Gast. Seine Rabattkarten-App Stocard, die mittlerweile auch Payment bietet, soll eine Art Einstiegsprodukt in die Welt der Mobile Wallets sein, weitere Features plant das deutsche Startup bereits – und nimmt sich obendrein die Expansion in die USA vor, müsste dazu aber wohl eine Finanzierungsrunde aufnehmen. Wie der nächste Wachstumsschritt gelingen soll und was Goß‘  Sicht auf die gescheiterten Konkurrenten wie Yunar von Deutschen Bank ist, erzählt er im Podcast. Weiterlesen & hören…

Der beste Newsletter ever!

Gefällt Dir dieser Artikel? Dann melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an und bekomme jeden Nachmittag die wichtigsten News und Artikel des Tages.
Autor
Florian Treiß
Florian kuratiert seit März 2020 die DAILY News von Payment & Banking. Er ist ein alter Hase im Newsletter-Business und betreibt selbst die Fachdienste mobilbranche.de rund um Mobile & Apps sowie locationinsider.de zur Digitalisierung des Handels. mehr
Newsletter
open close

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!