DAILY: Bitcoin und Dax mit neuen Rekorden & weitere News

Kennst Du schon unseren DAILY Newsletter, den Du hier kostenlos abonnieren kannst? Zusätzlich findest Du unsere DAILY News rund um Payment, Banking & FinTech auch hier auf unserer Website.

Bitcoin erstmals über 40.000 Dollar, Anleger machen Kasse

Am Donnerstagabend stieg der Kurs der Kryptowährung Bitcoin erstmals über die Marke von 40.000 Dollar. Der neue Rekord liegt laut Analysehaus Coinmarketcap bei 40.180 Dollar. Innerhalb weniger Wochen hat sich der Kurs somit verdoppelt, erst Mitte Dezember wurde die Marke von 20.000 Dollar übersprungen. Mittlerweile haben aber viele Anleger Gewinne mitgenommen, die älteste und wichtigste Cyber-Devise verbilligte sich heute morgen zwischenzeitlich wieder um acht Prozent auf 36.578 Dollar. Analysten der DZ-Bank vergleichen den Einstieg in die Bitcoin-Rallye mit einem Roulette-Spiel: „Während eine Beimischung in ein Portfolio für den ein oder anderen Sinn ergeben mag, sollte bei der Altersvorsorge sicherlich nicht gänzlich auf Bitcoin & Co. gesetzt werden.“ Weiterlesen…

Commerzbank stellt noch mehr Geld für Kreditausfälle zurück

Deutschlands zweitgrößte Bank rechnet mit noch größeren Schäden durch die Corona-Krise als bislang gedacht: Die Risikovorsorge für faule Kredite musste noch einmal auf 1,7 Milliarden Euro hochgeschraubt werden, teilte die Commerzbank heute mit. Bislang wurden 1,3 bis 1,5 Milliarden Euro in Aussicht gestellt. In dem neuen Betrag seien auch 500 Millionen Euro enthalten für drohende Kreditausfälle im laufenden Jahr. „Mit der Erhöhung der Risikovorsorge reagieren wir auf die anhaltende Corona-Pandemie und sind für die weiteren Entwicklungen in diesem Jahr gut vorbereitet“, sagte Finanzchefin Bettina Orlopp. Sie verwies auf erwartete Belastungen aus dem zweiten Lockdown. Weiterlesen…

Dax erstmals über 14.000 Punkten

Auch Deutschlands Börsenleitindex Dax hat einen neuen Rekord geknackt: Gestern Nachmittag übersprang der Kurs erstmals die Marke von 14.000 Punkten, heute morgen wurde die nächste kleine Hürde von 14.100 Punkten genommen. Mit einem Plus von knapp 3 Prozent für die gesamte Woche steuert der Dax auf einen starken Jahresauftakt zu. Nach starken Auftragseingängen im November fielen nun auch die Daten zur Industrieproduktion besser als von Analysten erwartet aus. „Die Anleger sind wie im Rausch“, so Portfolio-Manager Thomas Altmann. Sollte sich der erwartete Wachstumsschub aber nicht bald einstellen, müsse mit einem Rücksetzer gerechnet werden. Weiterlesen…

Global Savings Group übernimmt Shoop

Die Global Savings Group (GSG) übernimmt die Shoop Germany GmbH (Shoop), Betreiber der Cashback-Plattform shoop.de. Shoop wurde 2010 gegründet und bietet auf der Loyalty-Plattform den Kund:innen Bargeldprämien, wenn sie bei den rund 2.000 abgeschlossenen Händlern und Marken einkaufen. Die Kombination des treuen Kundenstamms von Shoop mit dem umfangreichen Netzwerk der GSG an großen Werbekunden, Marken und Verlagen soll das zukünftige Wachstum unterstützen. Letztes Jahr hatte die GSG bereits das französische Cashback-Unternehmen iGraal übernommen. Weiterlesen…

American Express im Visier der US-Aufsichtsbehörden

Mehrere US-Behörden prüfen einem Bericht des „Wall Street Journal“ zufolge, ob beim Verkauf von Kreditkarten von American Express an Firmenkunden alles mit rechten Dingen zuging.  Wegen des Verdachts auf aggressive und irreführende Vertriebsmethoden hätten sowohl das Finanzministerium als auch die Notenbank Federal Reserve und die Einlagensicherung FDIC Untersuchungen eingeleitet. Nach Informationen des „Wall Street Journal“ sollen Verkäufer Kunden Kreditkarten aufgedrängt haben, die diese mitunter gar nicht wollten – angeblich unter anderem mit falschen Angaben zu Gebühren und Prämien. Weiterlesen…

EY-Umfrage: Weniger Bargeld und mehr Online-Banking

29 Prozent der Verbraucher in Deutschland haben aufgrund der Corona-Pandemie ihr Zahlungsverhalten geändert, so eine repräsentative Umfrage der Unternehmensberatung EY. Gut ein Fünftel der Verbraucher (21 Prozent) will seinen Umgang mit Geld auch dauerhaft ändern, so die Erhebung „Digital Banking 2020“. Besonders auffällig: Ein Viertel zahlt häufiger mit Karte als noch vor der Pandemie. 16 Prozent verzichten im Gegenzug auf Bargeld und führen weniger mit sich. 14 Prozent erledigen ihre Einkäufe öfter über das Internet. Weiterlesen…

Versicherungen sollten auf Kundenzentrierung & Omnichannel setzen

Bereits jede vierte Kfz-Versicherung wird in Deutschland online abgeschlossen – und auch in anderen Versicherungskategorien steigt der Online-Anteil stetig. Wenn es um Lebensversicherungen geht, sagen mittlerweile sogar 54 Prozent der Verbraucher in Europa, sie würden diese gern online abschließen. Immer mehr Versicherungen wird bewusst, dass sie ein ähnliches Schicksal wie Banken ereilen könnte, die die Kundenschnittstelle teilweise an Neueinsteiger wie PayPal, TransferWise oder N26 verloren haben. Experten von McKinsey geben in einem langen Beitrag Tipps, wie Versicherungen sich fit für die Zukunft machen können. Weiterlesen (Englisch)…

🙄 Dir gefallen unsere DAILY News? Dann abonniere sie als kostenloser Newsletter: https://paymentandbanking.com/newsletter/

Autor
Florian Treiß
Florian kuratiert seit März 2020 die DAILY News von Payment & Banking. Er ist ein alter Hase im Newsletter-Business und betreibt selbst die Fachdienste mobilbranche.de rund um Mobile & Apps sowie locationinsider.de zur Digitalisierung des Handels. mehr
Newsletter
open close

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!