Wir machen es schon wieder und starten mit der CryptX ein neues Eventformat rund um das Thema Crypto. Wie immer haben wir auch dieses Mal die führenden Köpfe der Branche eingeladen, um mit ihnen auf unseren hochkarätig bestetzten Panel zu diskutieren. In den kommenden Wochen stellen wir euch die Speaker:innen an dieser Stelle vor. Heute: Sascha Dewald, Bereichsleiter Privatkundengeschäft bei der DKB Er ist zu Gast auf dem Panel: “Blockchain, DLT, Cryptocurrencies: Use Cases für Banken”.

Wie erklärst du deinen Großeltern, womit du dein Geld verdienst?

Mittlerweile ist es wirklich simpel: „Ich bin Banker.“

Aber so einfach war es nicht immer – als Gründer eines Payment Service Providers und durch meine Arbeit in zahlreichen StartUps, musste ich häufiger den Erklärbär spielen.

Warum sollte sich langsam wirklich jeder mit dem Thema Crypto und Blockchain beschäftigen?

Auch wenn in unserer Payment-Blase Crypto das „next big thing“ ist, ist das Thema doch noch sehr nischig und längst nicht in der Breite der Gesellschaft angekommen. 

Ich glaube, es wäre an sich schon ein nennenswerter Fortschritt, wenn sich die Bürger*innen generell mehr mit ihren Finanzen beschäftigen würden. Nichts desto trotz, die Blockchain-Technologie hat meiner Meinung nach eine große Zukunft vor sich. Im Moment ist vieles zwar noch in teilweise schmerzhaften Trial-and-Error-Phasen. Aber wer früh dabei ist, kann auch schnell zu den ersten Gewinner*innen gehören.

Auch staatlich großangelegte Initiativen wie der digitale Euro oder digitales Zentralbankgeld (CDBC) sorgen dafür, dass sich mehr Menschen mit diesen Themen auseinandersetzen.   

Jetzt Ticket für die CryptX sichern

hier geht’s zum Ticket-ShoP!

Wann hattest du deine erste Berührung mit dem Thema und warum hat es dich nicht mehr losgelassen?

Meinen ersten Bitcoin habe ich in 2012 als Honorar für eine Startup-Mentoring-Session erhalten. Es war wahnsinnig umständlich, ein Wallet einzurichten und ich war genervt – Euro wären mir damals lieber gewesen. Der technische Fortschritt und die immer vielfältigeren Anwendungsmöglichkeiten verblüffen mich immer wieder aufs Neue.

Für mich als Banker ist bspw. die Hash-Funktion besonders spannend – sie sorgt für ein hohes Maß an Sicherheit. Der Konsens verifiziert die Daten und schützt diese vor Manipulation und macht Betrug (nahezu) unmöglich. Damit löst eine Blockchain eines der Kernprobleme dezentraler Systeme. Weder als interessierte Privatperson noch als Banker kann ich bei dem Thema wegsehen und beschäftige mich intensiv mit den Chancen und Risiken.

Warum ist Bitcoin deiner Meinung nach das bessere Gold?

Ob es das bessere Gold ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Aber es ist auf jeden Fall das digitale Gold. Denn die digitale Limitierung des Bitcoins ist letztlich wie die analoge Limitierung von Gold; sie macht es kostbar und einzigartig.

Haben wir bald alle digitale Wertpapiere in unserem Anlage-Portfolio?

Ich denke es ist nur eine Frage der Zeit. Wie jedes Invest in Aktien oder ETF, ist auch das Investieren in Kryptowährungen mit einem Risiko verbunden. Als Finanzunternehmen, ist es stets unser Anspruch, unsere Kund*innen hier zunächst edukativ abzuholen. Wir müssen Aufklärungsarbeit leisten, transparent Chancen und Risiken kommunizieren und anschließend Potentiale aufzeigen, wenn ein Bedarf bei unseren Kund*innen besteht. 

Was entgegnest du Menschen, die dich mit Klischees zum Thema Blockchain-Nerds konfrontieren?

Vorurteile erleichtern bekanntlich die Denkarbeit. Aber ich gehe davon aus, dass die Zahl der Klischees deutlich abnehmen wird, je verbreiteter die Blockchain-Technologie ist und je mehr relevante Use Cases auf dem Markt sind.

Welche Bücher kannst du Einsteigern empfehlen, die sich für das Thema interessieren, aber (noch) keine Ahnung von der Materie haben?

Ich setze bei diesem extrem dynamischen Thema eher auf Podcasts und Newsletter. Für einen ersten Überblick kann ich die Payment & Banking Podcast Serien mit Alexander Bechtel und seinen eigenen Podcast „Bitcoin, Fiat & Rock’n’Roll“ sehr empfehlen.

Hast Du Cryptocurrencies oder gar NFTs?  

Seit meinem ersten Bitcoin in 2012 hat mich das Thema nicht mehr losgelassen. Ich war nie all-in, sondern begleite es eher zyklisch, mal mehr, mal weniger. Neue Technologien, ganz gleich ob im Cryptomarkt oder außerhalb, probiere ich aber stets aus, da packt mich die Neugier.

Warum liegt dir das Thema deines Panels so am Herzen?

Ich bin ein Fan relevanter und konkreter Use Cases für Kund*innen. Ich freue mich, über diese in dem stark besetzten Panel zu diskutieren und bei einzelnen Ideen etwas mehr „Fleisch an den Knochen“ zu bekommen.

Bock auf noch mehr Krypto?

Sichere dir jetzt dein TIcket zur Cryptx, dem Payment & Banking Event des Jahres!

Jetzt Ticket für die CryptX sichern

hier geht’s zum Ticket-ShoP!
Schlagwörter
Newsletter
open close

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich täglich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!