CryptX Speaker Jan Karnath: „Wir müssen uns heute andere Gedanken um Geldanlagen machen.“

Endlich ist es soweit und wir starten heute mit der CryptX ein neues Eventformat rund um das Thema Crypto. Wie immer haben wir auch dieses Mal die führenden Köpfe der Branche eingeladen, um mit ihnen auf unseren hochkarätig bestetzten Panel zu diskutieren. In den kommenden Wochen stellen wir euch die Speaker:innen an dieser Stelle vor. Heute: Jan Karnath, Gründer und CEO von Timeless. Er ist zu Gast auf dem Panel: „The Tokenization of everything”

Wie erklärst du deinen Großeltern, womit du dein Geld verdienst?

Ganz einfach: Mit Timeless ermöglichen wir Mit-Eigentum an den schönsten Dingen der
Welt. An Dingen, die du liebst und die jede:r mit Timeless investieren kann. Die Anlageklasse der Collectibles – einzigartige Sammlerstücke – waren bislang nur sehr reichen Menschen zugänglich. Mit Timeless sind wir angetreten um genau das zu ändern. Ab 50€ kann bei uns jeder Anteile an Uhren – Oldtimern, Kunst und bald auch Non Fungible-Tokens erwerben und ab Ende September mit anderen Nutzern traden. Wir wollen die Assetklasse der Collectibles demokratisieren und für alle zugänglich machen.

Warum sollte sich langsam wirklich jeder mit dem Thema Crypto und Blockchain beschäftigen?

Beide Themen haben eine unglaubliche Relevanz – was die Anfänge des Internets für den Handel bedeutete, ist die Blockchain-Technologie für das Finanzsystem. Auch damals gab es unglaublich viele Visionen, die sich zum Teil bewahrheitet haben, unsere Welt – teils sehr disruptiv – auf den Kopf gestellt haben und ich bin überzeugt davon, dass es sich bei den Themen Crypto und Blockchain genauso verhält. Ganz wichtig: Was wir gerade erleben, sind die ersten Ausläufer, noch lange nicht der Gipfel. Das Potential ist aus meiner Sicht nahezu grenzenlos.

Wann hattest du deine erste Berührung mit dem Thema und warum hat es dich nicht mehr losgelassen?

Meine Begeisterung für Distributed Ledger Technologies entbrannte 2016 als ich gemeinsam mit einem guten Freund nächtelang White Papers studierte, analysierte – und versuchte zu verstehen. Nacht für Nacht haben wir die Papers gelesen und je tiefer wir in die Thematik eingestiegen sind (bzw. je mehr es uns hinein gezogen hat), konnten wir das Potential, dass sich vor unseren Augen auf tat, kaum begreifen. Es erschien grenzenlos, disruptiv und bahnbrechend – für Menschen und ganze Märkte – und das hat mich wahnsinnig begesitert und inspiriert.

Warum ist Bitcoin deiner Meinung nach das bessere Gold?

Aus meiner Sicht spiegeln beide Anlagemöglichkeiten den gleichen Trend – weg vom klassischen Finanzsystem, beschleunigt durch die steigende Kritik am Fiat-Währungssystem. Beide Klassen eint, dass sie sich nur mit enormen Ressourcen vermehren lassen, dieser Aufwand und die resultierende Knappheit (und dadurch Wert) machen natürlich auch die Attraktivität aus. Der Unterschied ist aus meiner Sicht auch philosophischer Natur und stellt die Frage nach intrinsischem Wert – Traditionalisten investieren in Gold, die jüngere Generation – die mit Neo-Brokern groß wurde – in Bitcoin.

Haben wir bald alle digitale Wertpapiere in unserem Anlage-Portfolio?

Dass unsere Generation nicht in der gleichen Weise Reichtum und finanzielle Unabhängigkeit aufbauen kann, wie es noch die Generation unserer Eltern (bspw. über Zinsen) konnte, liegt auf der Hand. Wir müssen uns heute andere Gedanken um Geldanlagen machen, aus meiner Sicht ist die Diversifikation des Portfolios ein unabdingbarer Schlüssel zum Erfolg: ⅓ Crypto, ⅓ Aktien, ⅓ Collectibles.

Welche Bücher kannst du Einsteigern empfehlen, die sich für das Thema interessieren, aber (noch) keine Ahnung von der Materie haben?

Bücher zum Thema finde ich aktuell (noch) schwierig zu empfehlen, eines wäre “Blockchain Revolution” von Don Tapscott und Alex Tapscott. Was ich unbedingt jedem ans Herz legen möchte, der sich mit dem Thema genauer auseinander setzen möchte: Es gibt unzählige Podcasts zum Thema, in Kombination mit Twitter sind das aus meiner Sicht die besten Ressourcen. Auch hier ist die tiefergehende Recherche – und damit meine ich sehr viele Stunden – der Schlüssel zum Erfolg.

Hast Du Cryptocurrencies oder gar NFTs?

Ja – zwar nicht so viel wie Metakoven (der Ersteigerer des 69 Mio. $ Beeple), der seinen gesamten Besitz in Crypto und Metaverse hält – aber doch einen relevanten Teil.

Warum liegt dir das Thema deines Panels so am Herzen?

Ich bin überzeugt davon, dass Tokenization für alle nahezu alle Branchen relevant sein wird, neue Geschäftsmodelle schaffen und alte verdrängen wird. Ich glaube an die Technologie und das Potential begeistert mich, die Möglichkeiten treiben mich an und spiegelt meinen Arbeitsalltag wieder. Für mich ist die Tokenization ein Enabler, der die Basis für vollkommen neue Business-Ökosysteme liefert und die Power “back to the people” bringt.

Autor
Die studierte Soziologin und Medienwissenschaftlerin beobachtet, analysiert und schreibt als Journalistin seit vielen Jahren über die Startup- und Fintechszene. In der Vergangenheit arbeitete sie für führende on- und offline für Gründer- und Wirtschaftsmedien im In- und Ausland, moderiert, schrieb mit... mehr
Schlagwörter
Newsletter
open close

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich täglich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!