Ratpack in der Presse

Studie: Knut zahlt bar - Interview mit André M. Bajorat

Ratpack in der Presse

Studie: KNUT ZAHLT BAR

von Nicole Nitsche / / vom 8. Dezember 2017

Das Geschäftsmodell der Universalbank hat ausgedient. In einer digitalen Finanzwirtschaft der Zukunft dominieren Plattformen und Spezialisten. Knut zahlt bar liefert Einblicke in die Entwicklung der deutschen Finanzwirtschaft und formuliert konkret die Herausforderungen, denen sich die Banken, spätestens jetzt, stellen müssen. Das Geschäftsmodell der Universalbank hat ausgedient. Wie die Digitalisierung zur Chance wird, erfahren Sie in dieser Studie. HRSG. Arne Stoschek AUTOREN: Jonas Pieta und Clas Beese

weiterlesen...
So funktioniert die Blockchain

Ratpack in der Presse

So funktioniert die Blockchain

von Nicole Nitsche / / vom 1. September 2017

Eine Bilanz-Kolumne von Miriam Wohlfarth zum Hype in der Tech- und Finanzwelt Alle reden über „die Blockchain“, aber keiner weiß, was das eigentlich ist. Dabei ist es wichtig, das System zu verstehen, denn es könnte Transaktionen im Internet für immer verändern und auf lange Sicht sogar Banken überflüssig machen… Zuerst erschienen auf welt.de

weiterlesen...

Das Einhorn aus Amsterdam

von Nicole Nitsche / vom 30. August 2017

Finanzdienstleister ADYEN Das niederländische Technologieunternehmen Adyen gilt als eine der wertvollsten Gründungen in Europa. Die Firma will den Zahlungsverkehr weltweit revolutionieren – und hat auch Mark Zuckerberg als Geldgeber. Ein Artikel von Johannes Steger zuerst erschienen im Handelsblatt

weiterlesen...

Vorige Woche hielt André Bajorat, Geschäftsführer von figo, im Rahmen der Handelsblatt Tagung Privat­kunden­geschäft den Vortrag „Wie Banking Banken neu definiert –  Banking ist Alltag, Banken sind es nicht!“ zur Entwicklung des Banking. Unmittelbar nach den Größen der Industrie – sprach er als erste Nicht-Bank. Hier nun die Kernthesen des Vortags mit spannenden Zusatzinformationen, die nicht im Vortrag enthalten sein konnten.

weiterlesen...

In der aktuellen Ausgabe des International Bankers Forum Magazin durfte Jochen zusammen mit seinem Traxpay-Vorstandskollegen Markus Rupprecht die Rubrik „Out of Office“ gestalten. Als Fintech-Startup für Banken gingen sie für ein Foto-Shooting ins Stammzellen-Forschungslabor der Universität Frankfurt. Warum ein Labor? Weil ein B2B-StartUp welches innovative Produktlösungen für Banken entwickelt ein „ausgelagertes F&E-Labor“ für Banken ist. Leider ist der Artikel noch nicht online, sondern erst mit einer kleinen Zeitverzögerung als e-Paper verfügbar.  

weiterlesen...

Hallo Fremde(r)!

Mit dem Newsletter von Payment & Banking bist Du immer auf dem neusten Stand! Interessiert? Dann hier schnell anmelden. Kein Spam. Versprochen.