Banking Exchange 21: Visionen treiben Innovationen und Innovationen treiben den Wandel an

Gökhan Nazenin im #BEX21 Speakerinterview – Bex to the Future

Als Marty McFly mithilfe von Doc Brown in die Zukunft reist, erwarten in dort Hoverboards, fliegende Autos, Videotelefon und selbstschließende Schuhe, allerlei technische Geräte und die komplette Digitalisierung. Doch was erwartet uns jenseits von Science-Fiction wirklich in der Zukunft, wo können wir jetzt Weichen stellen?

Am 17. & 18. Juni 2021 ist es so weit: Wir nehmen euch mit zurück in die Zukunft und versuchen das gesamte Raum-Zeit-Kontinuum auf den Kopf zu stellen. Steigt mit ein in den DeLorean DMC-12 und kommt mit uns auf die fünfte Banking Exchange zurück in die Zukunft. Dazu steht unser Fluxkompensator ☢️ schon bereit! Gemeinsam mit euch und 1.21 GIGAWATT wollen wir in die Zukunft blicken und zusammen mit handverlesenen Speaker:innen unter Strom diskutieren, wohin die Reise unserer Branche nach der Pandemie geht. Wir wollen wie immer gemeinsam mit euch über die Zukunft der Fintech- und Banken-Branche sprechen. Wir schauen nach vorne und gleichzeitig zurück auf das Jahr.

Das geht natürlich nur mit den besten und großartigsten Sprecher:innen, welche die Branche zu bieten hat. Klugen Köpfen, Enthusiast:innen und Macher:innen, die gestalten und was zu sagen haben. Auch in diesem Jahr möchten wir euch nicht vorenthalten diese wunderbaren Menschen im Vorfeld kennenzulernen.

Gökhan Nazenin arbeitet als Managing Director im Bereich Banking Solutions bei FIS in der DACH Region. Dort verantwortet er den Vertrieb, die Go-To-Market-Strategie für die Region und das gesamte Lösungsportfolio in diesem Bereich. Vor seiner Zeit bei FIS war er bei einer führenden IT Beratung angestellt und leitete mehrere Mandate und Projekte für verschiedene Themen aus dem Banking- und Payments-Bereich.

Gökhan, wir freuen über deine Zusage zur BEX im Juni: Wie können wir uns deinen
Arbeitsalltag denn so vorstellen und wo setzt du Schwerpunkte?

Zum Glück grüßt nicht täglich das Murmeltier, denn da ich verschiedene Hüte im Unternehmen habe gibt es eigentlich wenig Bereiche, die für mich keinen Schwerpunkt darstellen. Höchste Priorität hat momentan in meinem Alltag die Vision eines neuen FIS Ökösystem (BaaS / Embedded Finance)  für die Bestands- sowie Neukunden auf und auszubauen.

Visionen treiben Innovationen und Innovationen treiben den Wandel an

Gefolgt von der Motivation als Change Agent im Unternehmen eine neue und einheitlichere Kultur zu etablieren, damit alle auf dem Tanker in die gleiche Richtung rudern und pushen.

Seit wann beschäftigst du dich mit diesem Thema? Was sind die wesentlichsten Veränderungen, Entwicklungen und größten Überraschungen innerhalb dieser Zeit?

In der Tat hatte ich die ersten Berührungspunkte mit diesem Thema 2015/2016 in den Gesprächen mit einer großen Deutschen Bank (die eventuell auch so heisst 😉 ). Dieses Thema war aber noch etwas verfrüht  bzw. vor seiner Zeit, da weder die Umsetzung klar war noch das Thema Open Banking gar prominent gewesen ist. Auch erst danach haben die ersten Hackathons stattf gefunden um einmal in den Markt bei den klugen Köpfen nach zu horchen was möglich ist.  

In den folgenden Jahren hat man etwas mehr  über Open Banking philosophiert. Doch so richtig ist man nicht in die Pötte gekommen. 2019 war so das Jahr was mich hierzu total begeistert hat und seit letztem Jahr arbeiten wir intern im Unternehmen daran, das Ganze für unsere eigenen Kunden sowie neue Logos auf und auszubauen. Seit der Zeit predige ich das Prinzip rauf und runter überall da wo sich mir die Bühne bietet. Den größten Aha-Effekt für mich persönlich war und ist es immer noch, das dieses ganze Thema eigentlich gar nicht so neu ist.

In 2019 hatte die Capgemini bspw in ihrem worldfintechreport das Thema OpenX detailiert dargestellt mit den jeweiligen Rollenverteilung. Nur zu der Zeit war noch jeder mit der never ending Digitalen Transformation oder der DSGVO beschäftigt und böse Zungen würden jetzt behaupten, Corona sei der größte Push für das Ganze gewesen (u.a.).

Wie nimmst du die aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen wahr?

Interessant, ich denke wir stehen vor der eines  Paradigmen Wechsels, da ja hart gesagt eigentliche die generelle RealWirtschaft im künstlichen Koma noch am Leben gehalten wird. Natürlich ist das nur eine generelle Aussage und kann auf einzelne Industrien und verschiedene Zweige nicht ganz Pauschalisiert werden. Aber, wenn der erste Dominostein fällt haben wir ganz andere Sorgen.

Welche Erwartungen hast du als Speaker an die kommende BEX?

Visionen treiben Innovationen und Innovationen treiben den Wandel an

Ich freue mich auf interessante Personen von interessanten Unternehmen und hoffe tolle, wertvolle und hilfreiche Insights mitnehmen zu können und ggf. Möglichkeiten zu Kooperationen zu eruieren, die für alle Parteien und deren Kunden eine WIN WIN Situation darstellen. Und wenn ich zu einigen Themen mitstinken kann bin ich umso zufriedener.

Die bist Gast auf dem Panel zum Thema ‚Banking as a Service: Wie ist der Status Quo und wo geht die Reise hin?‘ Welche Fragen würdest du deinen Mitpanelist:innen mitbringen?

  • was kommt nach BaaS?
  • wie stellt ihr euch das Banking in 10-20 Jahren vor (einfach mal die Phantasie spielen lassen auch wenn der Zeithorizont ggf. extrem erscheint)?
  • was sind die Schlüsselelemente, damit das BaaS fliegt bzw. erfolgreich ist und weiter ausgebaut werden kann ?

Das Motto der #BEX21 lautet in diesem Jahr: BEX to the future – angelehnt an Robert Zemeckis Science-Fiction-Filmkomödie – “Back to the Future”. Wenn du in die Zukunft blickst, was erwartet die Branche da? Warum könnte die Payment- und Banking-Branche mehr vom innovationsgetriebenen Glauben eines Doc Brown lernen?

Visionen treiben Innovationen und Innovationen treiben den Wandel an. Leider brauchen wir in Deutschland meistens einen Moment länger als die meisten anderen um uns herum, um einen Wandel anzustoßen. Der Großteil der Finanzindustrie  in Deutschland möchte leider nicht immer der ERSTE sein, da man nicht gerne als Versuchskaninchen dienen möchte. Man will lieber etablierte und bewährte Lösungen haben. Nur „MeToo-Ansätze“ führen nicht immer zum Erfolg und stellen nicht unbedingt einen Wettbewerbsvorteil dar. Man muss einfach mehr wagen und auch Fehltritte in Kauf nehmen. Denn aus Ihnen zu lernen und diese schnell nach zu justieren und sich zu verbessern ist die wahre Kunst.

Wir kommen langsam in diese Richtung, zwar mit Babyschritten aber es wird langsam. Er hat sich das, was er sich vorgenommen hat, durchgezogen. Ob und wie erfolgreich das war und ist liegt immer im Auge des Betrachters oder des eigenen Ermessens.

„Doc Brown hat es einfach gemacht. Er hat sich das, was er sich vorgenommen hat, durchgezogen.“

Marty McFly gündet letzlich mit Jennifer eine Familie: Welche Investmenttipps würdet ihr ihm geben? 

Na wenn ich in der Zeit rum reisen könnte wie die Kollegen , würde ich sagen in Netflix, Apple, Amazon und Bitcoin von Stunde 0 anlegen sowie ruhen lassen und in den 80er viel Land kaufen. Und ebenfalls nicht anrühren.

Ist der Charakter des Biff das “Wirecard” der Filme?

Interessanter Vergleich aber eher nein.

Wenn du mit dem DeLorean eine Zeitreise machen dürftest: Amerika der 50er, die Zukunft, der Wilde Westen oder ganz woanders? Und warum?

  • komplett zurück, um auch mal die Entstehungsgeschichte zu sehen und zu verstehen (woher kommen wir, warum wieso usw.)
  • die Zukunft aber nicht nur 50 Jahre in die Zukunft sondern mind. 100-200 oder 500 Jahre und auch mal 1000 Jahre ( was wird aus, uns wo gehen wir hin usw.)
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 0.png

Sei mit dabei und sicher dir dein Ticket

Auch in diesem Jahr können nicht-geladenen Gäste am Event teilnehmen, denn das Internet ist groß genug und hat keine Platzreglementierung, anders gesagt, machen wir aus unserem DeLorean Zweisitzer, einfach einen Bus. Tickets starten ab 99 Euro. Die E-Tickets berechtigen die Banking Exchange 2021 im Stream live zu verfolgen.

Viel mehr Speaker:innen und alles rund um die #BEX21 findest Du unter www.banking-exchange.com. Und wie immer erwarten euch ein einzigartiges Ambiente und viele weitere Überraschungen. Du möchtest dabei sein? Hol dir jetzt dein Streaming-Ticket.

„Wie ich immer gesagt habe. Wenn man sich nur ordentlich bemüht, kann man alles auf die Beine stellen!“
(George McFly zu seinem Sohn Marty)

Autor
Nicole Nitsche ist studierte Theaterwissenschaftlerin und hat mehrere Jahre als Regieassistentin beim Thalia Theater Hamburg gearbeitet. Danach war Nicole Leiterin der Presse-und Marketingabteilung eines Hamburger Musiklabels. Zu ihren täglichen Aufgaben zählten dort, neben dem Verfassen von Pressetexten, die Umsetzung und... mehr
Newsletter
open close

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich wöchentlich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!