Banking Exchange 21: Corona hat einfacheren und sicheren Zahlungslösungen den Anstoß gegeben

Nina Pütz im #BEX21 SpeakerinterviewBex to the Future

Als Marty McFly mithilfe von Doc Brown in die Zukunft reist, erwarten in dort, Hoverboards, fliegende Autos, Videotelefon und selbstschließende Schuhe, allerlei technische Geräte und die komplette Digitalisierung. Doch was erwartet uns jenseits von Science-Fiction wirklich in der Zukunft, wo können wir jetzt Weichen stellen?

Am 17. & 18. Juni 2021 ist es so weit: Wir nehmen euch mit zurück in die Zukunft und versuchen das gesamte Raum-Zeitkontinuum auf den Kopf zu stellen. Steigt mit ein in den DeLorean DMC-12 und kommt mit uns auf die fünfte Banking Exchange zurück in die Zukunft. Dazu steht unser Fluxkompensator ☢️ schon bereit und gemeinsam mit euch und 1.21 GIGAWATT, wollen wir in die Zukunft blicken und zusammen mit handverlesenen Speaker:innen unter Strom diskutieren, wohin die Reise unserer Branche nach der Pandemie geht. Wir wollen wie immer gemeinsam mit euch über die Zukunft der Fintech- und Banken-Branche diskutieren. Wir schauen nach vorne und gleichzeitig zurück auf das Jahr.

Das geht natürlich nur mit den besten und großartigsten Sprecher:innen, welche die Branche zu bieten hat. Klugen Köpfen, Enthusiast:innen und Macher:innen die gestalten und was zu sagen haben. Auch in diesem Jahr möchten wir euch nicht vorenthalten diese wunderbaren Menschen im Vorfeld kennenzulernen.

Nina Pütz ist seit Herbst 2020 CEO beim Zahlungsdienstleister Ratepay. Zuvor war sie CEO und Managing Director bei der ehemaligen ebay-Tochter brands4friends. Beim weltweit größten Online-Marktplatz, ebay, arbeitete Pütz über zehn Jahre in verschiedenen Positionen (u.a. als Head of Strategic Partnerships & Business Development Fashion).

Wir freuen uns über deine Zusage zur BEX im Juni: Wie können wir uns deinen Arbeitsalltag bei Ratepay denn so vorstellen und wo setzt du Schwerpunkte?

Als CEO bin ich täglich in eine Vielzahl von Themen involviert. Dabei geht es vor allem um strategische Entscheidungen, Kommunikation mit der Gruppe, Netzwerkpartnern und den einzelnen Teamleads bei Ratepay. Mein Schwerpunkt liegt dabei auf der Kommunikation und darauf, mit einer authentischen, ehrlichen und transparenten Kommunikation das Team für Wandel und neue Ideen zu gewinnen und alle in den Prozess miteinzubeziehen.

Seit wann beschäftigst du dich mit diesem Thema, was sind die wesentlichsten Veränderungen sowie Entwicklungen und was ist die größte Überraschung innerhalb dieser Zeit?

Seit September 2020 bin ich ein Teil von Ratepay und im Payments unterwegs. In meinen vorherigen Positionen bei eBay und als CEO der des Shopping Clubs brands4friends habe ich das Thema Payments mehr aus der Händler-Perspektive wahrgenommen. Das hilft mir jetzt umsomehr, unsere Lösungen und Innovationen auf die Bedürfnisse der Kunden auszurichten.

Die größte Entwicklung habe ich in den letzten Jahren im Bereich “Invisible Payments” gesehen: Bezahlen ohne zu bezahlen bzw. Bezahlvorgänge, die komplett in den Hintergrund treten. Ein Beispiel ist UBER: Das Bezahlen tritt in den Hintergrund, der Kunde bekommt es nach Abschluss der Fahrt kaum mit. Im E-Commerce ist dieser Trend eigentlich nicht sonderlich neu, nichts anderes ist die klassische Lastschrift, wie wir sie bei Ratepay für Händler und Marktplätze anbieten. Letztlich dreht sich jedoch alles immer mehr um das Thema “Convenience”, und da niemand gerne bezahlt, wird dieser Vorgang immer verdeckter stattfinden.

Wie nimmst du die aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen wahr?

Ich nehme es als sehr positiv wahr, dass wir in vielen Bereichen aktuell einen Digitalisierungsschub erfahren. Im Payments steigt das kontaktlose Bezahlen, aber auch öffentlichen Ämtern und Bildungseinrichtungen wird derzeit bewusst, dass sie in vielen Bereichen die Digitalisierung verschlafen haben.

Gleichzeitig gibt es Branchen, die unglaublich unter der Krise leiden und trotz guter Ideen und cleverem Wirtschaften keine Chance haben, der Krise zu entkommen. Für diese Branchen, insbesondere für die Kulturwirtschaft, wünsche ich mir von ganzem Herzen, dass die Krise bald ein Ende hat. 

Welche Erwartungen hast du als Speaker:in an die kommende BEX?

Ich freue mich auf spannende Diskussionen und eine lebhafte Interaktion mit dem Publikum. Und natürlich – wie bei allen Payment and Banking Events – auf ein einzigartiges Intro.

Auf dem Panel „Das Phänomen ‚Unicorn‘ – Was macht ein Einhorn zum Einhorn?“ werden auch Jan Sessenhausen (Cusp Capital) und Dr. Gesa Miczaika (Auxxo) sein: Welche Frage würdest du deinen Mitpanelist:innen gerne stellen?

Mich würde interessieren, bei welchen Startups sie derzeit Einhorn-Potenzial sehen und was ihrer Meinung nach Faktoren sind, die darauf hinweisen.

Das Motto der #BEX21 lautet in diesem Jahr: BEX to the future – angelehnt an Robert Zemeckis Science-Fiction-Filmkomödie – “Back to the Future”. Wenn du in die Zukunft blickst, was erwartet die Branche da? Warum könnte die Payment- und Banking Branche mehr vom innovationsgetriebenen Glauben eines Doc Brown lernen?

Zahlungen werden zu einem unsichtbaren Bestandteil der Kaufreise. Die Corona Pandemie hat schnelleren, einfacheren und sicheren Zahlungslösungen einen Anstoß gegeben. Aber die Entwicklung geht noch weiter, und Trends wie eingebettete One-Click- oder No-Click-Lösungen setzen sich immer mehr durch.

„Trends wie eingebettete One-Click- oder No-Click-Lösungen setzen sich immer mehr durch.“

Marty McFly gründet im Film mit Jennifer eine Familie: Welche Investmenttipps würdet ihr den beiden geben?

Ethereum *lach* die Tipps dürfen gerne die Investment Spezialisten in unserer BEX – Runde geben.

Ist der Charakter des Biff das “Wirecard” der Filme?

Biff ist stark, scheint unbesiegbar und ist böse. Am Ende verliert er jedoch und bekommt, was er verdient. Diese Story trifft vielleicht auf die Führung der Wirecard zu, nicht jedoch auf die fleißigen Mitarbeiter, die, ohne die Verstrickungen zu kennen, ihr Bestes gegeben haben.

Wenn du mit dem DeLorean eine Zeitreise machen dürftest: Amerika der 50er, die Zukunft, der Wilde Westen oder ganz woanders hin? Und warum?

The Golden Twenties a la Gatsby. Mir gefällt das Frauenbild in dieser Zeit: Frauen benehmen sich plötzlich „wie Männer“, gehen aus, sind emanzipiert und trauen sich was: Ohne Bubikopf, ohne Glitzerkleid und Zigarettenspitze geht plötzlich nichts mehr. Da würde ich gerne auch mal mitmachen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 0.png

Sei mit dabei und sicher dir dein Ticket

Auch in diesem Jahr können nicht-geladenen Gäste am Event teilnehmen, denn das Internet ist groß genug und hat keine Platzreglementierung, anders gesagt, machen wir aus unserem DeLorean Zweisitzer, einfach einen Bus. Tickets starten ab 99 Euro. Die E-Tickets berechtigen die Banking Exchange 2021 im Stream live zu verfolgen.

Viel mehr Speaker:innen und alles rund um die #BEX21 findest Du unter www.banking-exchange.com. Und wie immer erwarten euch ein einzigartiges Ambiente und viele weitere Überraschungen. Du möchtest dabei sein? Hol dir jetzt dein Streaming-Ticket.

„Wie ich immer gesagt habe. Wenn man sich nur ordentlich bemüht, kann man alles auf die Beine stellen!“
(George McFly zu seinem Sohn Marty)

Autor
Nicole Nitsche ist studierte Theaterwissenschaftlerin und hat mehrere Jahre als Regieassistentin beim Thalia Theater Hamburg gearbeitet. Danach war Nicole Leiterin der Presse-und Marketingabteilung eines Hamburger Musiklabels. Zu ihren täglichen Aufgaben zählten dort, neben dem Verfassen von Pressetexten, die Umsetzung und... mehr
Newsletter
open close

Der beste Newsletter ever.

Wir versorgen dich täglich mit News, ausgewählten Artikeln und Kommentaren zu aktuellen Themen, die die Finanz-Branche bewegen. Jetzt anmelden!