Sieger des Jurypreises FinTech StartUp des Jahres 2014: Kreditech

FinTech StartUp des Jahres 2014Die Jury hat die ruhigen Tage genutzt und sich entschieden: Aus der 10er Shortlist die sich aus der Publikumsabstimmung mit knapp 5.000 Stimmen ergab, hat die 14 köpfige Jury den Gewinner bestimmt.

Das Verfahren war recht simpel – jedes Jurymitglied hatte 3 Stimmen und konnte diese auf jeweils drei Unternehmen aus der Shortlist verteilen.

Als Grundlage dienten die eingesendeten One-Pager, der StartUp Fragebogen hier im Blog und die frei verfügbaren Informationen über die Unternehmen im Netz.

Der knappe Gewinner der Jury ist Kreditech! Glückwunsch an die Kollegen aus Hamburg, die bereits im letzten Jahr die Wahl hier gewinnen konnten.

Knapp geschlagen dahinter auf einem gemeinsamen zweiten Platz sind mit moneymeets und easyfolio zwei Player aus dem Bereich Geld-Anlage und Verwaltung.

Der Gewinner des Publikumspreises, Cashcloud, schaffte es dieses Mal nicht die Jury von sich zu überzeugen.

Die Jury zu Kreditech:

Kreditech – weil sie als deutsches FinTech Unternehmen mit einem innovativem, daten-basierten Angebot international erste Erfolge erzielen

Kreditech ist dann noch vom Modell und der Technologie klasse.

Sowohl Auxmoney & Kreditech sind schon weit gediehen, haben starke Investoren und sind in einem Geschäftsbereich, in dem sich Banken nicht so einfach bewegen können.

Ob der Schritt zu mehr Services, mit weniger aggressiven Zinsen in (weitere) große Märkte gelingt ist offen. Aber zumindest wird etwas Neues gewagt, und das Team hat hervorragende Player.

Nr. 1 – Kreditech: weil es aus Banken-Sicht wahrlich „disruptiv“ ist und eine der (leider) sehr wenigen deutschen FinTechs die gewichtige ausländische Investoren und sehr grosse Investmentvolumina einwerben konnte

Weitere Zitate der Jury findet ihr hier.

Zudem findet ihr hier 10 Fragen Interviews der Jury:

Die Gewinner erhalten:

  • Der Sieger des Publikumspreises, Cashcloud, bekommt ein Freiticket für die kommende Exec I/O FinTech am 29.4.15 in Frankfurt sowie ein Jahresabo des t3n Magazins
  • Auch Kreditech, erhält ein Exec I/O Fintech Ticket und einen garantierten Pitch-Slot im Rahmen der Exec I/O.
  • Zusätzlich erhalten Kreditech, moneymeets und easyfolio ein Jahresabo des t3n Magazins.
  • Kreditech stellt t3n darüber hinaus ein Banner Media-Budget von 5.000 Euro zur Verfügung.
  • Zudem lädt der Vorstand der Sutor-Bank Kreditech sowie die Jury zu einem gemeinsamen Austausch inkl. anschliessendem Abendessen in Hamburg ein.
  • Cashcloud, alle Nominierten der Shortlist sowie Kreditech erhalten Logos zur Nutzung. Diese wurden kostenlos von VSF&P bereit gestellt.

Ich danke allen Teilnehmer, der Jury sowie den Sponsoren für die super spontane Aktion und das schnelle und professionelle Zusammenspiel.

Im nächsten Jahr dann mit mehr Vorlauf!

Glückwunsch allen Gewinnern und vor allem Kreditech!

Kommentare

  1. Interessanter Blog!

  2. Glückwunsch an die Gewinner, vor allem an Alexander Graubner-Müller von Kreditech!

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] foreign investment. Kreditech applies big data to score the creditworthiness of customers. [Paymentandbanking.com] […]

  2. […] foreign investment. Kreditech applies big data to score the creditworthiness of customers. [Paymentandbanking.com] […]

  3. […] Welche FinTech Start-ups sollte man in der nächsten Zeit im Auge behalten? Eine 14-köpfige Jury aus FinTech Kennern, Bankern und IT-Experten trat Ende Dezember 2014 zusammen und stimmte über die drei besten Geschäftsideen der deutschen FinTech Szene ab. Der 1. Platz ging an Kreditech. […]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

%d Bloggern gefällt das: