Es tut sich was im deutschen eCommerce – FastBill und Paymill mit neuer Lösung

Vor fast zwei Jahren hatte ich mich hier und auch in der t3n  über die Rückständigkeit und teilweise Unzulänglichkeit von deutschen Paymentdiensten ausgelassen. 

Vor allem fehlende Losungen für wiederkehrende Zahlungen, der langsame Prozess zu einer Kreditkartenakzeptanz sowie die nicht mehr zeitgemäße Integration der Payment Formulare in die Anbieterseiten, hatte ich kritisiert.

In allen Bereichen gibt es nun echte Fortschritte zu vermelden und ich freue mich, dass dies in Teilen auch durch deutsche Anbieter erfolgt.

Zwei Beispiele will ich kurz vorstellen

Paymill
Das Münchner Startup Paymill hat sich das US Startup Stripe (www.stripe.com) zum Vorbild genommen und zeigt wie einfach Payment, vor allem für kleine Unternehmen, möglich sein kann.
Über Paymill hatte ich auch zum Start schon einmal berichtet. Keine lange Wartezeit auf dem Weg zum Akzeptanzvertrag und vor allem eine sehr smarte Einbindung der Payment-Dialoge über eine tolle REST-API machen Paymill aus. Zudem kommen nahezu im Wochenrhythmus neue Funktionen hinzu, so dass es inzwischen nicht mehr nur Kreditkartenzahlungen sind, die von Paymill angeboten werden, sondern auch Lastschriften und viele andere sinnvolle Funktionen.

FastBill Automatic
FastBill kommt aus einer anderen Richtung – die Kollegen sind nicht unbekannt, sondern deutscher Marktführer im Bereich SaaS-Rechnungsverwaltung und vereinfachen schon seit Jahren Business-Prozesse in Unternehmen. So war der Schritt zu wiederkehrenden Zahlungen – und genau das macht FastBill Automatic – nicht all zu weit.

Bildschirmfoto 2013-06-11 um 20.02.03

Spannend ist, dass sich die Anbieter FastBill und Paymill für die neue Lösung “FastBill Automatic” (http://www.fastbill.com/automatic/) zusammen gefunden haben und wiederkehrende Zahlungen, für vor allem SaaS- und Abo-Dienste, in einer engen Kooperation anbieten.

Funktional haben beide Lösungen sicher noch Platz nach oben – aber das ist bei neuen Lösungen ja meist der Fall. So fehlen unter anderem sowohl bei Paymill “solo” als auch bei “FastBill Automatic” die Überprüfung der Lastschrifteingänge auf dem eigenen Konto.

Auch scheinen die beiden nicht allein zu bleiben, sondern ebenfalls deutsche Lösungen wie Pactas Itero (http://www.pactas.com/produkte/pactas.itero/) oder Reskribe (http://www.reskribe.com/) stehen in den Startlöchern um Lösungen für wiederkehrende Zahlungen anzubieten. Allerdings sind diese beiden bisher nur mit Informationen am Start.

Ich bin gespannt wie das Thema weitergeht und vielleicht habe ich mit meinem Ruf aus dem Juli 2011 ein wenig zu den neuen Lösungen beitragen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.262 Followern an

%d Bloggern gefällt das: